Xbox One: GameStop-Chef: Xbox One ohne Kinect beflügelt Nachfrage - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
22.11.2013

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

GameStop-Chef: Xbox One ohne Kinect beflügelt Nachfrage

Xbox One (Hardware) von Microsoft
Xbox One (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Die Zahl der Vorbestellungen für die Xbox-One-Variante ohne Kinect zieht laut Tony Bartel (Chef von GameStop) deutlich an. In einer Telefonkonferenz mit Investoren berichtete er, dass die Anzahl der Vorbestellungen der Microsoft-Konsole spürbar angestiegen sei - jedenfalls im Vergleich zur normalen Fassung. Gleiches gelte für die Aktivitäten beim "Trade-in-Programm" (gebrauchte Konsolen in Zahlung geben) in den USA. Für ihn ist der Preis von 399 Euro der springende Punkt für die erhöhte Nachfrage.

Bei GamesIndustry International wird Tony Bartel wie folgt zitiert: "Ich bin absolut sicher, dass wir sowohl in unseren Stores mit unserem Reservierungsprogramm als auch in der Annahme unserer Power-Up-Rewards eine stärkere Nachfrage aufgrund der Preisrücknahme registrieren. Die gute Nachricht für uns ist, dass sich mehr Einheiten verkaufen. Wir werden sehr viel mehr Einheiten verkaufen (...) und das bedeutet, es werden mehr Exemplare draußen sein, um Software abzusetzen."

In Deutschland soll die Xbox One ohne Kinect am 9. Juni für 399 Euro erscheinen.

Quelle: GamesIndustry International

Kommentare

smuke schrieb am
Temeter  hat geschrieben: Wieso kauft sich jemand eine Konsole, für die es kaum Spiele gibt? Und warum gerade jetzt, wenn das entfernte Kinect doch zeigt, dass man mit dem Kauf solange wie möglich abwarten sollte?
Weil nicht jeder Gamer eine riesige Spiele-Bibliothek kauft. Ich habe für die 360 etwa 3 Spiele, welche ich regelmässig zocke - das reicht mir. Pro Jahr sinds bei mir so 1-2 Games, welche ich kaufe und regelmässig spiele - dann reicht es für den Kauf der One auch.
Ich kaufe mir die One ohne Kinect mit Battlefield 4 und Forza Horizon 2. Damit bin ich erstmals für ein paar Monate bedient. Vielleicht kommt dann noch Destiny oder ein anderer Titel dazu, mehr aber sicher nicht.
Beim zweiten Punkt stimme ich dir aber zu - ich bin froh, dass ich gewartet habe (und immer noch warte).
Leon-x schrieb am
Hab auch beide Konsolen und bereue den Kauf nicht. Ergänzen sich eh momentan vom Spieleangebot.
Ich und meine Freundin nutzen neben den Fitness-Studio auch die Fitness-App mit Kinect. Partygames mit der Cam waren schon bei der 360 fester Bestandteil eines lustigen Abends mit Freunden.
Bin auch gespannt wie Kinect bei Dragon Age funktioniert.
Aber jeder hat halt andere Prioritäten.
Eliteknight schrieb am
Leon-x hat geschrieben:Klar, nur die Logik im Kaufverhalten kann man manch mal eh nicht erklären. Da reicht nur eine Sache die einem stört und schon ist der Rest egal.
Falls Kinect dann doch interessant werden sollte legt man garantiert nochmal drauf.
Genauso die Ansicht Konsolenspiele kosten immer 70,- ?
Dass man sie günstiger findet, gebraucht kaufen und selber verkaufen wird da auch übersehen.
Wichtig ist nur dass MS scheinbar Erfolg damit hat. So viele Leute wie schreiben dass die One jetzt interessant geworden ist.
Naja, ich fande die X1 vorher auch schon eine gute Konsole, auch mit Kinect, mir egal was andere erzählen.
Ich besitze die PS4 und die X1.
Und im PSN Plus kommen mittlerweile nur noch...Games die mich nicht interessieren und für die PS4 kommen nur kack Indi Titel.
MS haut jetzt mit XB live Gold ab Juni voll raus.
Immer zwei gute X1 Spiele im Monat + 2 aktuelle Spiele um 50+% reduziert, dass schon um einiges cooler.
Nur habe leider Ryse und Forza5 schon, also muss ich auf Juli warten^^
Aber MS bohrt alles gerade ganz gut auf, und mich würde nicht wundern, wenn sie auf der E3 einen Stream Dienst für die XB360 Games auf der X1 ankündigen und das schon kurzfristig, dann würde Sony mit ihrem Playstation now blöd aus der Wäsche kucken...
Leon-x schrieb am
Klar, nur die Logik im Kaufverhalten kann man manch mal eh nicht erklären. Da reicht nur eine Sache die einem stört und schon ist der Rest egal.
Falls Kinect dann doch interessant werden sollte legt man garantiert nochmal drauf.
Genauso die Ansicht Konsolenspiele kosten immer 70,- ?
Dass man sie günstiger findet, gebraucht kaufen und selber verkaufen wird da auch übersehen.
Wichtig ist nur dass MS scheinbar Erfolg damit hat. So viele Leute wie schreiben dass die One jetzt interessant geworden ist.
schrieb am

Facebook

Google+