Test (Wertung) zu Bloodstained: Ritual of the Night (Action, PC, PlayStation 4 Pro, Xbox One X) - 4Players.de

 

Test: Bloodstained: Ritual of the Night (Action-Adventure)

von Mathias Oertel



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Für alle, die auf ein neues Spiel warten, das den Geist des Klassikers Castlevania: Symphony of the Night erfasst und mit interessanten Ideen in die Gegenwart transportiert, dürfte Bloodstained: Ritual of the Night die Erfüllung ihrer Träume sein. Dementsprechend werden sich Veteranen, deren Wünsche von Konami nicht erhört werden, auch nicht vom hohen Schwierigkeitsgrad, dem vor allem in der Anfangsphase sperrigen Kampf oder den erstaunlich komplexen, aber gut miteinander verzahnten Spielsystemen abschrecken lassen. Doch für Neueinsteiger und MetroidVania-Neugierige dürfte Bloodstained trotz aller Neuerungen mechanisch mitunter einen Schritt zu weit in die Vergangenheit gehen und steht sich mit seinen Ambitionen in diesen Momenten selbst im Weg. Technisch größtenteils sauber, aber nicht über alle Zweifel erhaben, ist Ritual of the Night allerdings auf den Punkt das, was Kult-Designer Koji Igarashi bei der höchst erfolgreichen Kickstarter-Kampagne ausgelobt und versprochen hat: Ein forderndes Action-Adventure mit einer riesigen Karte, einer in diesem Genre bislang unerreichten Vielfalt an Angriffs- bzw. Personalisierungsoptionen, abwechslungsreichen Gegnern, vielen Geheimnissen und knackigen Bossen. Also genau das, was ein modernes Castlevania mitbringen sollte. Dass dieses Konzept per se mit einem leicht altbackenen Gefühl einhergeht, lässt sich leider nicht vermeiden, dürfte aber von Igarashi-San beabsichtigt sein, der mit Bloodstained unterstreicht, wieso seine Fans ihn zu Recht als Schöpfer von „IgaVania“ feiern.
Action-Adventure
Publisher: 505 Games
Release:
18.06.2019
18.06.2019
18.06.2019
25.06.2019
18.06.2019
18.06.2019
Jetzt kaufen
ab 33,99€

ab 35,99€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PC

„Ritual of the Night ist genau das, was Koji Igarashi auf Kickstarter ausgelobt hat: Ein moderner MetroidVania-Vertreter, der klassische Elemente mit neuen Ideen verknüpft. Mitunter zwar etwas zu sperrig, aber ein durchweg unterhaltsamer Abstecher in eine vergangene Spiele-Ära.”

Wertung: 79%

PlayStation 4 Pro

„Ritual of the Night ist genau das, was Koji Igarashi auf Kickstarter ausgelobt hat: Ein moderner MetroidVania-Vertreter, der klassische Elemente mit neuen Ideen verknüpft. Mitunter zwar etwas zu sperrig, aber ein durchweg unterhaltsamer Abstecher in eine vergangene Spiele-Ära.”

Wertung: 79%

Xbox One X

„Ritual of the Night ist genau das, was Koji Igarashi auf Kickstarter ausgelobt hat: Ein moderner MetroidVania-Vertreter, der klassische Elemente mit neuen Ideen verknüpft. Mitunter zwar etwas zu sperrig, aber ein durchweg unterhaltsamer Abstecher in eine vergangene Spiele-Ära.”

Wertung: 79%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.
  • Dieses Spiel ist komplett echtgeldtransaktionsfrei.

 

Bloodstained: Ritual of the Night
Ab 33.99€
Jetzt kaufen

Lesertests

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
artmanphil hat geschrieben: ?
27.06.2019 15:07
Sir Richfield hat geschrieben: ?
27.06.2019 12:24
Oder anders ausgedrückt: Eine weitere Ladung Menschen, die vielleicht einsieht, dass Kickstarter was anderes ist als ein Spiel im Laden zu kaufen.
(Mich wundert aber schon, dass ausgerechnet die PC Version diesmal sauber zu laufen scheint.)
Also im Laden passiert doch das gleiche. Siehe Anthem, Fallout 76 und Co.
Kickstarter: Ich gebe dir Geld, weil ich glaube, dass du was auf die Beine stellen kannst. Dass ich dafür das Spiel auch bekomme, ist Bonus.
Laden: Ich hätte mich informieren können, wie das Spiel ist/läuft.
Ansonsten ja, kein Unterschied, ob man blind backed oder kauft. ;)
artmanphil schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben: ?
27.06.2019 12:24
Oder anders ausgedrückt: Eine weitere Ladung Menschen, die vielleicht einsieht, dass Kickstarter was anderes ist als ein Spiel im Laden zu kaufen.
(Mich wundert aber schon, dass ausgerechnet die PC Version diesmal sauber zu laufen scheint.)
Also im Laden passiert doch das gleiche. Siehe Anthem, Fallout 76 und Co.
casanoffi schrieb am
Moonis hat geschrieben: ?
27.06.2019 13:00
Frage zur Switch Version:
Ist die physikalische Version abgespeckt oder irgendwas? In der Schweiz kann ich in normalen Shops die "Karte" für 40 CHF kaufen... Download 69 CHF? Das sind fast 30CHF Unterschied. 8O
Retail und Download unterscheiden sich nicht.
Aber mit dem Download-Preis scheint was nicht zu stimmen.
Das Spiel kostst sowohl als auch 40 Euro.
69 CHF sind ja knapp 62 Euro...
Moonis schrieb am
Frage zur Switch Version:
Ist die physikalische Version abgespeckt oder irgendwas? In der Schweiz kann ich in normalen Shops die "Karte" für 40 CHF kaufen... Download 69 CHF? Das sind fast 30CHF Unterschied. 8O
Sir Richfield schrieb am
artmanphil hat geschrieben: ?
27.06.2019 10:39
...und wie fühlt man sich eigentlich als Kickstarter-Backer, der die Switch-Version, physisch oder digital, gewählt hat? Ein weiteres Crowdfunding, das seine Unterstützer, wenn auch nur anteilig, so richtig schön verarscht hat. Bravo!
Oder anders ausgedrückt: Eine weitere Ladung Menschen, die vielleicht einsieht, dass Kickstarter was anderes ist als ein Spiel im Laden zu kaufen.
(Mich wundert aber schon, dass ausgerechnet die PC Version diesmal sauber zu laufen scheint.)
schrieb am