Test (Wertung) zu Hyper Light Drifter (Action, PlayStation 4 PSN, Xbox One XBL) - 4Players.de

 

Test: Hyper Light Drifter (Action-Adventure)

von Benjamin Schmädig



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Spielerisch spannend und erzählerisch geheimnisvoll: Hyper Light Drifter ist auch auf Konsolen ein zauberhaftes Abenteuer in kunstvoller Kulisse! Spielemacher und Grafiker Alex Preston erklärt seine Pixelkunst nicht zum Selbstzweck, sondern beschreibt mit seinen Zeichnungen die große Geschichte einer faszinierenden Welt. Er füttert die Fantasie mit dem Stoff eines Epos', ohne sein Werk je in Worten so zu beschreiben. Vor allem aber erzeugt er einen fesselnden Spielfluss aus Kampf und Erforschen, in dessen Zentrum fordernde Action für Spieler mit einem Gespür für Timing und Taktik steht. Er lässt ihnen die Freiheit, die vielleicht etwas zu überschaubare Welt beliebig zu erkunden und Fähigkeiten sowie Ausrüstung des Drifters frei zu entwickeln. Kleine Entdeckungen abseits der Suche nach versteckten Kisten hätten seinem Spiel ein wenig mehr Tiefe verliehen - doch auch so kann man in jeder Minute die einzigartige Magie dieses famosen Abenteuers genießen!
Action-Adventure
Release:
kein Termin
31.03.2016
31.03.2016
31.03.2016
26.07.2016
kein Termin
06.09.2018
kein Termin
26.07.2016
Jetzt kaufen
ab 19,99€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PlayStation 4

„Bildgewaltiges wie spielerisch fesselndes Abenteuer, das auf Konsole ebenso reizvoll ist wie am Rechner.”

Wertung: 87%

Xbox One

„Ebenso bildgewaltiges wie spielerisch fesselndes Abenteuer, das auf Konsole nichts von seinem Reiz und seiner Anziehungskraft verloren hat.”

Wertung: 87%



 

Lesertests

Kommentare

padi3 schrieb am
finde das spiel ausgezeichnet. den dritten der drei frei wählbaren Bereiche und bosse gerade gemacht und hab schon 25 stunden Spielzeit hinter mir. ich brauch immer länger, hab allerdings vermutlich so ziemlich jedes secret gefunden. da Markierungen auf der map leider nicht möglich sind, hab ich den kartenbildschirm immer fotografiert. (die Position der Figur wird ja nur grob dargestellt, so hab ich an die genaue stelle vorher den kartencursor platziert.)
einen Bug, bei dem man nach aufsammeln von items oder nach Dialog in einige wände reinlaufen kann und dabei stirb, gefunden.
finde den Grafikstil klasse, musik ebenso, tolle atmosphärische und unterschiedliche Orte, viele wege-verzweigungen, haufenweise secrets (die meisten der schlecht einsehbaren geheimwege haben so eine kleine markierung.) Bild statt Text ist ebenfalls eine gute Idee, da ich sehr lesefaul in Spielen bin. Es ist nicht so überladen mit leveln, looten und skillbäumen, wie fast alles ähnliche heutzutage, was mir sehr gut gefällt und es bewahrt dadurch die Balance der frei wählbaren Orte. (lässt sich von DS3, mit seinem übertriebenem HP-skill, nicht gerade sagen)
ich hab mir schon seit langem ein neues altes Zelda gewünscht, und das hier ist fantastisch. freue mich auf das südliche gebiet dann heute abend.
superboss schrieb am
sieht wirklich klasse aus und das mystische Spielprinzip dürfte mir auch liegen.
muecke-the-lietz schrieb am
Stellenweise brachial schwer, aber immer super motivierend. Ganz große Klasse. Neben der tollen Atmosphäre überzeugt vor allem das sehr runde Gameplay.
poldonius schrieb am
Ups, sorry. Doppelt gemoppelt
poldonius schrieb am
Cool, endlich für die Konsolen erschienen. Dachte schon das wurde abgeblasen nach so langer Zeit. Ist eines der wenigen Spiele die mich in letzter Zeit interessiert haben.
Hab's mir vor etwa 4 Stunden runtergeladen und komme kaum von weg. Schön fordernd das Ganze, und irgendwie erinnert es mich an FEZ (Nicht vom Gameplay, eher von der Atmosphäre).
schrieb am