Test (Wertung) zu A Place for the Unwilling (Adventure, PC) - 4Players.de

 

Test: A Place for the Unwilling (2D-Adventure)

von Alice Wilczynski



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



A Place for the Unwilling illustriert seine atmosphärische offene Welt mit einem wundervollen Artdesign, in der man sein eigenes narratives Adventure gestalten kann. Es stehen einem 21 Tage zur Verfügung, um zu entscheiden, welche Aufträge der Stadtbewohner man annehmen möchte und ob man sich eher auf die Seite der Reichen oder Armen schlägt. Nach und nach deckt man das Geheimnis der mysteriösen Stadt auf, die Freund Henry keine andere Möglichkeit ließ, als sich umzubringen. So unterhaltsam diese Freiheit ist, so schnell langweilen einen die Hol- und Bringdienste sowie die recht oberflächlichen Geschichten der Charaktere. Hinzu kommt, dass es mir schwer fiel, mich an die Menü-Bedienung über WASD und das teils fummelige Anklicken von Gegenständen zu gewöhnen. Durch die zig Entscheidungs-Möglichkeiten wird einem zumindest genug Spielzeit geboten, da man beim mehrfachen Durchspielen auf neue Ereignisse stößt.
2D-Adventure
Entwickler: AlPixel Games
Publisher: AlPixel Games
Release:
25.07.2019
25.07.2019
25.07.2019
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PC

„Hübsches narratives Adventure mit interessanten Ideen, dessen Aufträge in den 21 Tagen zu schnell zur Routine werden. ”

Wertung: 70%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Dieses Spiel ist komplett echtgeldtransaktionsfrei.

 

Lesertests

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am