Test (Wertung) zu Potentia (Action-Adventure, PC)

 

Test: Potentia (Action-Adventure)

von Jörg Luibl





FAZIT



In Zeiten wie diesen, in denen so wenig prominente Spiele erscheinen, kann man sich öfter mit kleineren Entwicklungen beschäftigen. Und manchmal sind coole Geheimtipps wie Sunless Skies, Oxygen Not Included, Overload, Disco Elysium oder Horace dabei. Aber Potentia gehört trotz vieler positiver Steam-Bewertungen nicht dazu. Es orientiert sich an großen Endzeit-Abenteuern wie The Last of Us, kann auf grafischer Ebene solides Niveau erreichen, aber scheitert komplett an der Regie und serviert eine gerade noch ausreichende Spielmechanik. Nach einem der schlechtesten Einstiege der letzten Jahre ballert und schleicht man sich für knapp drei Stunden emotionslos durch ein Spiel, das im Gegensatz zum zehn Jahre älteren I Am Alive weder kreative Impulse noch situative Spannung oder echtes Survival-Flair erzeugen kann. Hier wirkt vieles hölzern, künstlich und erzählerisch schwach. Nicht falsch verstehen: Das ist kein Schrott, also kein "The Worst of Us" - aber als Erlebnis im Kontext aktueller Spiele mit ähnlichem Ansatz ist das gerade noch ausreichend. Mein Tipp an Wily Pumpkin für das nächste Projekt: Versucht lieber eine kreative Mechanik anzubieten als gleich das ganz große Kino zu kopieren. Und stellt bitte einen guten Storywriter ein - oder: lasst sie einfach ganz weg.
Entwickler:
Publisher: Wily Pumpkin
Release:
11.02.2021
Erhältlich: Digital (Steam)
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG



PC

„Das ist kein Schrott, kein "The Worst of Us", man kann es also spielen - aber als Erlebnis im Kontext aktueller Spiele mit ähnlichem Ansatz ist das gerade noch ausreichend. ”

Wertung: 45%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.
  • Dieses Spiel ist komplett echtgeldtransaktionsfrei.

 

Lesertests

Kommentare

Lightningfast schrieb am
Triadfish hat geschrieben: ?19.02.2021 18:01 Nichts ist nutzloser als schlechte Spiele. Hab ich noch nie verstanden, warum sich kleine Studios an solche Projekte wagen, die ja nur scheitern können. Geld und Manpower hätte man da doch lieber in ein Indie-Spiel mit eigenen Ideen fließen lassen, das hätte dann wohl auch eine Daseinsberechtigung gehabt.
Und vor allem: Warum wird überhaupt Zeit und Manpower dafür verwendet um es auch noch zu testen?...
Ryo Hazuki schrieb am
MrLetiso hat geschrieben: ?18.02.2021 08:12
Ryo Hazuki hat geschrieben: ?18.02.2021 07:34 Naja, ich hab ja die Demo gespielt und das Ding kostet ja nix.. , dass hier soll ja nicht so lange gehen 3-4h, war auch eher ein Grund. Außerdem fand ich schon witzig wie das Kern Gameplay eines The last Of Us umgesetzt hatten, Geduckt rum-schleichen, irgendwas verschieben und Dinge einsammeln, dass fühlt sich identisch an, dazu noch gemütliche Melodien.
es hat sich zumindest nicht super schlecht angefühlt sondern nur ein wenig schlecht :)
Marktlücke erkannt! Du solltest Dein Gameplay streamen und Oliver Kalkofe und Peter Rütten engagieren, es entsprechend zu kommentieren :Blauesauge:
"Willkommen bei SchleGaZ!" :mrgreen:
Also Kapitel 5 konnte ich dann nicht mehr :D. Da ploppen auf einmal überall Gegner auf und die Story ...also es gibt wirklich keine, selbst Troma Filme haben mehr Story. Trotzdem ist das Gameplay jetzt nicht ganz schlecht, es ist halt nur egal ob man schleicht oder schießt.
"WIE LANGE WAR ICH WEG?!"
"Ungefähr 19 Stunden.."
Ich denke das bleibt der beste Dialog.
mr archer schrieb am
Im übrigen hatte das Osmanische Reich halb Südosteuropa inkorporiert - von daher wäre Potentia natürlich im Osteuropa-Thread gelandet :)
mr archer schrieb am
kamm28 hat geschrieben: ?19.02.2021 17:27
mr archer hat geschrieben: ?19.02.2021 11:48 Hi hi. Da habe ich doch beim Lesen leichte spiel- und 4pforenbiografische Flashbacks ...
Der für mich schönste Thread mit Zocker-Bezug, den ich je in den Weiten des Netzes erleben durfte. Hach!
Wie traurig ich war, als ich feststellen musste, dass all die tollen Screenshots nicht mehr vorhanden sind und somit dem jährlichen Lesevergnügen ein Ende gesetzt wurde. :'(
Ich habe ihn vor ein paar Wochen mal wieder durchgelesen. Ja ja. Da hatten wir einen schönen kleinen Klassenfahrtmoment zusammen, hier im 4p-Forum.
Triadfish schrieb am
Nichts ist nutzloser als schlechte Spiele. Hab ich noch nie verstanden, warum sich kleine Studios an solche Projekte wagen, die ja nur scheitern können. Geld und Manpower hätte man da doch lieber in ein Indie-Spiel mit eigenen Ideen fließen lassen, das hätte dann wohl auch eine Daseinsberechtigung gehabt.
schrieb am