Test (Wertung) zu Comet 64 (Logik & Kreativität, PC)

 

Test: Comet 64 (Logik & Kreativität)

von Benjamin Schmädig





FAZIT



Als Fingerübung und weil das Programmieren grundsätzlich Spaß macht, ist Comet 64 ein lohnenswerter Ausflug in die Ursuppe der digitalen Logik. Das fiktive Gerät versprüht den rustikalen Charme antiker Technologie, in die man sich über ein scheinbar authentisches Handbuch erst hineinarbeiten muss. Beim Erstellen der Lösungen hat man schließlich alle Freiheiten, während man die Ergebnisse mit denen anderer Spieler vergleicht. Das spornt zum Weitermachen und Verbessern an – geht allerdings auch nicht lange in die Tiefe, weil sowohl die verwendete Programmiersprache als auch der Editor so beschränkt sind, dass komplexe Herausforderungen hier keine Rolle spielen. Mir fehlen auch das Speichern mehrerer Lösungen sowie ein erzählerischer Hintergrund oder wenigstens eine genauere Beschreibung der Hardware, wie das etwa bei dem am ehesten vergleichbaren TIS-100 der Fall war. Vom Umfang der Zachtronics-Vorbilder ist Comet 64 also weit entfernt, weshalb ich letztlich weit weniger Zeit mit diesem Heimcomputer verbracht habe als ich im Vorfeld angenommen hatte.
Entwickler:
Release:
05.02.2021
Erhältlich: Digital (Steam)
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG



PC

„Unterhaltsames Programmieren eines fitkiven altmodischen Computers, dem komplexe Befehle und Herausforderungen fehlen.”

Wertung: 62%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.

 

Lesertests

Kommentare

8Bit schrieb am
Hab's doch gekauft 8)
Netter Snack zwischendurch, aber die Syntax wurde wohl von einem Sadisten kreiert. Völlig unlogisch.
8Bit schrieb am
4P|Benjamin hat geschrieben: ?09.03.2021 10:17 Gibt es schon! Aber nur im Kleinen mal und insgesamt ist Comet 64 halt weniger komplex und auch weniger umfangreich.
Danke
8Bit schrieb am
Andraax hat geschrieben: ?09.03.2021 10:19 Assembler und Strings, Arrays? Gab es beim (C64) Assembler so nicht. Diese fiktive Sprache sieht eher aus wie ein verkrüppeltes, sorry vereinfachtes, Turbo Pascal mit möglicherweise fehlenden hochsprachlichen Wiederholstrukturen. Aber da kann ich mir nicht vorstellen, wie man nur mit Sprüngen alleine mit 22 Zeilen auskommen soll. Zachtronics TIS-100 ist viel näher an Assembler,als die hier aussieht.
Ich mag solche Spiele hin und wieder, aber werde diesen Vertreter überspringen, da ich noch genug mit besseren Vertretern dieses Genres zu tun habe. Die Anlehnung an den Namen des C64 scheint mir auch nur kaum mehr als ein Marketinggag zu sein.
Good point.
Was haben wir nächtelang 6502 Asm optimiert, bis die (Raster-)Effekte funktioniert haben.
Andraax schrieb am
Assembler und Strings, Arrays? Gab es beim (C64) Assembler so nicht. Diese fiktive Sprache sieht eher aus wie ein verkrüppeltes, sorry vereinfachtes, Turbo Pascal mit möglicherweise fehlenden hochsprachlichen Wiederholstrukturen. Aber da kann ich mir nicht vorstellen, wie man nur mit Sprüngen alleine mit 22 Zeilen auskommen soll. Zachtronics TIS-100 ist viel näher an Assembler,als die hier aussieht.
Ich mag solche Spiele hin und wieder, aber werde diesen Vertreter überspringen, da ich noch genug mit besseren Vertretern dieses Genres zu tun habe. Die Anlehnung an den Namen des C64 scheint mir auch nur kaum mehr als ein Marketinggag zu sein.
4P|Benjamin schrieb am
Gibt es schon! Aber nur im Kleinen mal und insgesamt ist Comet 64 halt weniger komplex und auch weniger umfangreich.
schrieb am