Test (Wertung) zu Spelunky 2 (Plattformer, PlayStation 4 PSN)

 

Test: Spelunky 2 (Plattformer)

von Jan Wöbbeking





FAZIT



All zu viel hat Derek Yu zwar nicht am Prinzip von Spelunky geändert, im Nachfolger ist ihm aber eine motivierende Weiterentwicklung mit neuen Gebieten und Extras gelungen! Beim vorsichtigen Vorantasten fühle ich mich auch nach dem hundertsten Tod jedes Mal etwas erfahrener. Nach jedem Durchgang war ich besser gewappnet, um den Unmengen gut ausbalancierter Fallen, Biester und Gefahren  cleverer entgegenzutreten - und im kritischen Moment die passenden Reflexe parat zu haben. Schön, dass die Schatzsuche unter Tage nicht mehr ganz so gnadenlos ausfällt wie der Vorgänger. Doch auch diesmal muss man viel Frusttoleranz mitbringen! Oft landete ich schließlich doch wieder fluchend in einer der typischen Kettenreaktionen. Trotz der neuen Online-Unterstützung richtet sich das Abenteuer übrigens primär an Einzelspieler. Mit bis zu vier Teilnehmern wird es schließlich arg chaotisch, zumal das Online-Spiel von massiven Verzögerungen und Glitches geplagt wird. Eine PC-Version ist übrigens ebenfalls in Arbeit, sie erscheint erst am 29. September.
Publisher: Mossmouth
Release:
29.09.2020
15.09.2020
Erhältlich: Digital (PSN, Steam)
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PlayStation 4

„Spelunky 2 wurde sinnvoll erweitert, schön ausbalanciert und ist nicht mehr ganz so gnadenlos - trotz mancher Schwachpunkte wie dem missratenen Online-Modus.”

Wertung: 80%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.
  • Dieses Spiel ist komplett echtgeldtransaktionsfrei.

 

Kommentare

sir.stan schrieb am
Nachtrag: Der Übersetzungsfehler ist gepached worden, jetzt heißt es korrekt "Geschenk".
sir.stan schrieb am
Vielleicht noch erwähnenswert: Ich konnte das Spiel auf der PS4 nicht starten (Systemcrash) und musste es, um starten zu können, dann 2x neuinstallieren. Nach dem Update auf 1.07 dann nochmals löschen und neuinstallieren.
Ein ganz fieser Übersetzungsfehler ist mir auch aufgefallen: Unter den diversen Items im Shop gibt es auch einen Geschenkkarton. Dieser wird als "Gegenwart" angeboten. Da hat wohl jemand das englische Wort "Present" ...
Gesichtselfmeter schrieb am
sir.stan hat geschrieben: ?
23.09.2020 12:47
Das Spiel ist ein Meisterwerk und die Definition des Begriffes Hassliebe. Die Kritik an der Grafik kann ich nicht nachvollziehen, stimmige Hintergründe, knackige Objekte, tolle Animationen. Die Steuerung vielfältig und präzise, der Umfang immens. Meine persönliche Wertung würde sich wohl um die 90% einpegeln.
Den Mehrspielerpart kann ich nicht beurteilen, für mich ist Spelunky ein Singleplayergame.
Schließe mich an, auch wenn es vielleicht nicht mein absolutes Lieblingsspiel ist, würde ich Spelunky 2 wie schon Teil 1 das Prädikat "perfektes Videospiel" geben. Es wirkt so einfach in seinem Aufbau, und ist doch so durchdacht und komplex. Und psssst ...mal unter uns... will nicht die Nintendo-Schwadron am Hals haben: es ist meiner Meinung auch im weiteren Sinne das beste jump n' run Spiel aller Zeiten.
Kant ist tot! schrieb am
Als Spelunky Veteran kann ich mich über den angeblich leichteren Schwierigkeitsgrad nur wundern. Teil 2 ist in meinen Augen viel happiger als Teil 1.
Hans_Wurst80 schrieb am
sir.stan hat geschrieben: ?
23.09.2020 12:47
Die Kritik an der Grafik kann ich nicht nachvollziehen, stimmige Hintergründe, knackige Objekte, tolle Animationen.
Geht mir auch so. Gab ja schon bei Teil 1 deswegen Gemurre bei manchen Spielern. Ich finde selbst als altgedienter Liebhaber von Pixelart und -spielen den Stil sehr gelungen, hübsch und übersichtlich... während mich das kostenlose Spelunky Classic da doch eher kalt lässt.
Verstehe allerdings nicht, warum es (noch?) keine Ankündigung für die Switch gibt. Genau wie Binding of Isaac & Co. eignet sich das Prinzip super für einen Run auf der Couch, im Bett oder in der Bahn. Da hoffe ich doch auf Einsicht, wäre schon schön wenigstens Teil 2 auf einer mobilen Nintendo-Konsole willkommen zu heißen.
schrieb am