Test (Wertung) zu Shadow of the Beast (Action, PlayStation 4) - 4Players.de

 

Test: Shadow of the Beast (Action-Adventure)

von Michael Krosta



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Es spricht nicht unbedingt für die Neuinterpretation von Shadow of the Beast, wenn ich die gelungenen Bonus-Inhalte rund um den Amiga-Klassiker und den damit verbundenen Fan-Service als wertvoller erachte als das eigentliche Spiel. Aber was bleibt mir auch anderes übrig? Zwar hat das Remake dank des komplexeren Kampfsystems und einer größeren Einbindung der Hintergrundgeschichte mehr zu bieten als früher, doch zum einen serviert man im Gegensatz zum Original nur technisches Mittelmaß und zum anderen sorgt die träge Steuerung dafür, dass sowohl die öden Schnetzeleien als auch die nervigen Geschicklichkeitspassagen schnell an Reiz verlieren. Wie soll man da die nötige Motivation aufbringen, um all den durchaus relevanten Kram mühsam freizuschalten oder sich auf die Suche nach weiteren Story-Fragmenten zu begeben? Vielleicht wäre es in diesem Fall einfach besser gewesen, die alte Marke in Frieden ruhen zu lassen. An den Klassiker wird man sich noch lange als technischen Meilenstein der Amiga-Ära erinnern, während diese mäßige und belanglose Neuinterpretation sicher bald in Vergessenheit geraten wird.  
Action-Adventure
Entwickler: Heavy Spectrum
Publisher: Sony
Release:
17.05.2016
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PlayStation 4

„Eine mäßige Neuinterpretation des Amiga-Klassikers, der immerhin als Bonus enthalten ist. ”

Wertung: 54%



 

Lesertests

Kommentare

Der Berator schrieb am
Ich habe es jetzt durchgespielt und danach Sammelkram gesucht sowie die anderen Schwierigkeitsgrade ausprobiert. Ich respektiere die Meinung des Testers und kann viele Kritikpunkte nachvollziehen, aber für mich persönlich ist Shadow of the Beast ein richtig gutes Spiel.
Die Trägheit der Figur geht nach einiger Zeit in Fleisch und Blut über und sobald man das Kampfsystem und die Steuerung beherrscht, schnetzelt man sich durch die Gegnermassen wie durch Butter. Das ist unheimlich befiedigend.
Dazu kommt ein tolles visuelles Design und eine sehr dichte Atmosphäre. Auch der Freischaltkram motiviert. Ich habe z.B. den Soundtrack des alten Shadow of the Beast freigeschaltet und spiele die Level noch einmal damit durch.
Ich persönllich hätte dem Spiel eine hohe 70er-Wertung gegeben. Ältere Spieler mit Bezug zum Amiga-Original dürfen gerne noch ein paar Punkte dazuaddieren.
v3to schrieb am
Ich habe das Spiel jetzt auch eine Weile gespielt. Und obwohl mir die meisten Kritikpunkte hier aus dem Test auch aufgestoßen sind: Das Teil macht Spaß. Speziell dieses etwas träge Kampfsystem bringt mir richtig Laune.
.:SleazeRocker:. schrieb am
Hatte jetzt auch weitergespielt und ich muss sagen, dass man hier für 15,- Euro wirklich ein super Spiel bekommt.
Wie schon erwähnt, spornt es an, perfekte Kämpfe zu liefern.
Der Stil der Grafik ist auch gelungen.
PS: Was hat es damit auf sich, dass man eine unschuldige Seele opfern kann, wenn man gestorben ist?
Hab das noch nicht so erblickt. :oops:
Stalkingwolf schrieb am
This post was presented by the Developer :mrgreen:
schrieb am