Test (Pro und Kontra) zu Jumper: Griffin's Story (Action-Adventure, PlayStation 2, Xbox 360, Nintendo Wii)

 

Test: Jumper: Griffin's Story (Action-Adventure)

von Jens Bischoff





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

nix, niet, nada…   konfuse Story
    mickriger Umfang
    fatale Bugs (360)
    unterirdische Technik
    eklatante Kameraprobleme
    stumpfsinniges Dauergekloppe
    chaotische Zielautomatik (PS2 & Wii)
Sonstiges
 
Sonstiges
ermäßigter Preis (PS2)   nur ein Schwierigkeitsgrad
amüsante Script-Events   hakelige Remote- Steuerung (Wii)
ordentliche deutsche Synchro   keinerlei Bewegungssteuerung (Wii)
60Hz- & Progressive Scan (Wii)   Optionsänderungen nicht speicherbar (360)
auch mit Classic Controller spielbar (Wii)   GameCube Controller wird nicht unterstützt (Wii)


 

Kommentare

atacan schrieb am
also ich finde das spiel und den film toll
10%okay schrieb am
habe es mal fürn zehner gekauft selbst das war zuviel wollte es nichtmal geschenkt haben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
kuvaton schrieb am
Ich ging ins Kino und wusste so gut wie nix über den Film. Ohne Erwartungen reingegangen und irgendwie mit genauso wenig rausgekommen. War irgendwie wie in Quicki. Ganz lusige Unterhaltung.
Das Spiel kann man auch nur jemanden geben bzw. schenken, wenn man jemanden abgrundtief hasst.
Dann am besten zum Geburtstag oder nächtes Jahr auf Weihnachten Jumpter schenken.
MFG
kuvaton
.mExx schrieb am
Hatte Uwe Boll seine Finger hier im Spiel? :D
luc 93 schrieb am
ich sag euch was der film isch so kake das er als massenvernichtungswaffe durchgeht :D nein schrez schlimmer
schrieb am