Test (Pro und Kontra) zu The Walking Dead: Survival Instinct (Shooter, Xbox 360, PC, PlayStation 3, Nintendo Wii U)

 

Test: The Walking Dead: Survival Instinct (Shooter)

von Jörg Luibl





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

Zombies reagieren auf Lärm   kein Drama, keine erzählerische Finesse
einige gute Schreckmomente   Nebencharaktere sind einem völlig egal
gut visualisiertes Brüderpaar   nerviges Waffen- /Heilmittelauswahlsystem
Routen- & Nebenmissionsauswahl   man findet zu viel Munition & Schießprügel
leichtes Team- & Rohstoff-Management   vollkommen willkürliche Interaktivität in der Spielwelt
stimmungsvolle Musikuntermalung   Zombies behandeln Nebencharaktere wie Luft
    stupides, hässlich animiertes Nahkampfsystem
    nervige Endlos- Finisher- Situationen im Gerangel
    viele öde Hol- & Bringdienste, viele Wiederholungen
    Missionsziele trotz Zombies im Rücken abschließen
    geklonte Nebenschauplätze
    inkonsequente Entdeckungs- KI
    schwache bis hässliche Kulisse
    unsichtbare, teils unlogische Hindernisse
    kein Kriechen, kein Verbarrikadieren
    Pop- ups, Fade- ins, Grafikfehler, Ruckler
    einige zu weit entfernte Speicherpunkte
    selten dämliche Hinweise in Ladephasen
    kein kooperativer Spielmodus
    nur englische Sprachausgabe & deutsche Untertitel


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 50 bis 60 Euro.
Getestete Version Deutsche Verkaufsversionen.
Sprachen Englische Sprachausgabe, deutsche Untertitel.
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges Kein Multiplayer, kein Koop, weder online noch offline.

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Einzelhandel
Online-Aktivierung Nein
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Nein
Bezahlinhalte Nein
 

Kommentare

LeKwas schrieb am
Das ist aber wirklich nix neues, Lizenzgurken, die sich nur des Namens wegen verkaufen, gibt es schon, seit es Videospiele gibt.
Exemplarisch ein Auszug aus dem Wikipediaartikel zu einem der schlechtesten Spiele aller Zeiten:
Despite its critical reception, NPD Group data shows that Superman was a top seller in North America during the month of June 1999. In July of that same year, Titus announced that Superman had obtained the title of third best selling game for the N64.
MrIL schrieb am
The Walking Dead Platz 1 ? Daran sieht man das die Gamercommunity zu 90% nur noch aus verwi...sten 13-17 Jährigen Bushidofans besteht. Liest sich den keiner mal einen Test durch?. Alles nur noch Zombies. Da kennt man die Serie Walking Dead und sieht das Game dann gepusht im Store, KAUFEN KAUFEN KAUFEN. Walking Dead vor Bioshock. Unglaublich wie weit die Spielindustrie und die Gamer gesunken sind. Zum glück gibt es Entwickler wie Telltale.
DasGehtZuWeit schrieb am
Ist es nicht traurig, dass es eigentlich kein brauchbares First-Person-Zombie-Survival-Game gibt? Nach all den Jahren wo das Genre thematisiert wurde, ist nur Schrott rausgekommen:
Resident Evil - ein pures Actionspiel ohne Spannung
Dead Island - eine Art Hack&Slay-Action wie Diablo 3 (wie jemand hier im Forum schon erwähnt hat)
Left4Dead - stressiger Actionspass für wenige Stunden
ja und sonst...
So ein richtiges Zombie Game, wie sich alle wünschen (z.B. ähnlich der Filme Dawn of the Dead oder Land of the Dead) - davon sind alle meilenweit entfernt (dass jetzt auch hoffentlich keiner das Spiel "Road to Fiddlers Green" erwähnt, das war der letzte Dreck...). Ich hab wirklich gehofft TWD:SI würde das zumindest ansatzweise hinbekommen - denn das Potential war ja da und viele gute Vorlagen aus der Serie... aber ne... schon wieder fail. Kanns ja nicht sein, oder?
Chris2501 schrieb am
@Wurmjunge. Kirkman ist nicht verantwortlich für die Zeichnungen bei TWD, er schreibt nur die Geschichte. Deswegen siehst du auch eine Veränderung in den Zeichnungen, denn die Zeichner haben gewechselt!
schrieb am