Test (Pro und Kontra) zu The Wolf Among Us: Episode 1 - Faith (Adventure, Xbox 360 XBL, PC, PlayStation 3 PSN)

 

Test: The Wolf Among Us: Episode 1 - Faith (Adventure)

von Jörg Luibl





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

interessante Parallelwelt mit Märchenthema   recht beengte Schauplätze, keine freie Kamera
knallharte Krimi-Story macht neugierig   steife Laufanimationen
sehr gute Dialoge, lebendige Mimik   keine deutsche Lokalisierung
stimmungsvolles Comic-Artdesign   keine anspruchsvollen Rätsel
spannende und fordernde Reaktionstests   hier und da leichte Ruckler
Entscheidungen beeinflussen Handlung    
professionelle englische Sprecher    
gute Comic-Adaption (Fables€œ von Vertigo)    
Zusammenfassung der Entscheidungen mit Spieler-Statistik    
Bibliographie aller Kreaturen    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test Alle fünf Episoden 20 Euro (Steam).
Getestete Version Englische digitale Steam-Version.
Sprachen Nur englische Sprache und Untertitel.
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges Kein Multiplayer. Spielzeit pro Episode: etwas mehr als zwei Stunden.

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital (Steam)
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Sonstiges Fünf Episoden sind geplant.
Bezahlinhalte Nein
 

Kommentare

EnricoPalazzo schrieb am
Rooster hat geschrieben:... soll ich mich nun doch mit heavy rain auseinandersetzen oder sind die gemeinsamkeiten nur oberflächlich?
Auf jeden Fall!!! :!: (also anzocken!)
dx1 schrieb am
CAZcadeur hat geschrieben:PS:
Wer wie ich auf diese 80er Synthie-Musik (Dark Wave usw.) abfährt, denen seien an dieser Stelle mal "Perturbator" & "Kavinsky" empfohlen.
Na da sag ich doch danke. Perturbators Bandcamp-Seite hat's innerhalb von zwei Stücken in meine Bookmarks geschafft.
CAZcadeur schrieb am
Der Zeuge Gameovahs hat geschrieben:wie immer bei Serien, werde ich warten, bis sie abgeschlossen ist, und dann in einem Rutsch spielen/schauen
Es gibt nur eine Ausnahme und ich hasse mich jetzt noch dafür, Game of Thrones(TV) begonnen zu haben.
Jeden Montag(wenn die Serie in USA läuft) um 5h früh aufstehen, downloaden, um sie noch VOR der Arbeit zu sehen, und dann wieder eine Woche warten,
..........das grenzt an Masochismus
:D
Habe es bei der Ausstrahlung von "Breaking Bad" Season 5.2 ähnlich praktiziert.
Gerade DAS ist doch das Geniale an lediglich einer Episode pro Woche - so hatte man genug Zeit zum Diskutieren, Austauschen & Mutmaßen.
Außerdem war die Vorfreude auf die Weise enorm & die Cliffhanger hatten auch ihre entsprechende Intensität - beides kaum vorhanden, wenn man's in einem Rutsch durchballert ; hat dann eher was von lauwarmem Tee/Futter/Kaffee.
Aber die geplanten ~6 Wochen Wartezeit hierbei (und wohl auch bei "The Walking Dead") sind definitiv viiieeel zu lang.
CAZcadeur schrieb am
Wie GEIL ist denn bitte diese melancholisch-nachdenkliche Melodie am Anfang als Wolf Bigby sich in seinem "Luxury Apartment" aufhält ?! :Schwein:
PS:
Wer wie ich auf diese 80er Synthie-Musik (Dark Wave usw.) abfährt, denen seien an dieser Stelle mal "Perturbator" & "Kavinsky" empfohlen.
Rooster schrieb am
boah... jetzt hats mich gerade ganz schön umgehauen :) eigentlich hätte ich nicht gedacht dass mir diese art von spiel zusagt. zum kauf angeregt hat mich eigentlich erstmal nur der geile stil. drive meets mike mignola. ich würde das ganze auch eher als interaktiven film mit einem hauch point and click adventure bezeichnen als ein spiel im herkömmlichen sinn. aber hey, wenn dabei so etwas spannendes und vorallem gut geschriebenes dabei herauskommt ist es mir eigentlich ziemlich egal als was man es bezeichnen will. der stil und die geile musik sind das sahnehäubchen. sehr atmosphärisch! twd steht nun ganz oben auf der liste... soll ich mich nun doch mit heavy rain auseinandersetzen oder sind die gemeinsamkeiten nur oberflächlich?
schrieb am