Test (Pro und Kontra) zu The Crew (Rennspiel, PC, PlayStation 4, Xbox One)

 

Test: The Crew (Rennspiel)

von Mathias Oertel





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

riesige Spielwelt   Online- Modus wirkt aufgesetzt und nur konzeptionell gut
stimmungsvolle Kulisse mit sauberem Geschwindigkeitsgeühl...   ... auf Konsolen stören fiese Kanten und seltene Bildrateneinbrüche
Tag-/Nachtwechsel   kein dynamisches Wetter
lebendige Umgebungen   schwammige Kontrolle in der Anfangsphase
Karrieremissionen sowohl solo als auch kooperativ spielbar   Balance hängt bei Koop- Spielen mitunter in den Seilen
abwechslungsreiche Story-Aufgaben   Jagd und Flucht zu sehr von Zufall bzw. Trial- and- Error abhängig
passable, wenngleich stereotype Story auf Fast-and-Furious-Niveau   ... die aber nicht so zahlreich oder umfangreich sind wie woanders
Radiosender...   Rückspiegel sind komplett unbrauchbar
abseits der Story Unmengen an Aufgaben   Städte sind unterbevölkert
ordentliche Physik, die vom Fahrzeugtyp, Bauteilen und Untergrund abhängt   Motorengeräusche mitunter zu kreischend
saubere Präsentation   Mikrotransaktionen (Cash für Ingame- "Crew- Credits")
umfangreiches visuelles und Performance-Tuning   nur visueller Schaden
Schnellreise zu entdeckten bzw. bereits befahrenen Straßen   immer wieder Detailschwächen bei Texturen
Gefühl für Weite der Landschaft wird gut transportiert    
diverse Kameraperspektiven, u.a. Cockpitsicht    
ordentliche Lokalisierung    
Sprachausauswahl aus dem Spiel heraus verfügbar    
Mikrotransaktionen nur "Pay-to-Shortcut"    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test ca. 60 Euro (Konsolen), ca. 50 Euro (PC)
Getestete Version deutsche Verkaufsversion
Sprachen Deutsch, Englisch, u.a.
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges Always On. Die meisten Missionen können kooperativ mit bis zu vier Spielern bestritten werden. Kompetitiver Mehrspielermodus für vier (Free-for-all) oder acht Spieler (Fraktionskriege).

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital (Steam), Entwicklerseite, Einzelhandel
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Ja
Account-Bindung Ja
Bezahlinhalte Ja
 
The Crew ab 26,99€ bei kaufen

Kommentare

UAZ-469 schrieb am
Hat sich jetzt eigentlich was getan, wodurch es eventuell sogar so gut geworden ist, dass man mal im Sale über den Onlinezwang hinwegsehen kann oder ist es immer noch technische Grütze (es kommen immer noch Horrorgeschichten auf, dass Leute bis zu mehreren Wochen am Stück nicht ins Spiel reinkommen) und stinkt allgemein gegen Forza Horizon 2 ab?
PanzerGrenadiere schrieb am
keine ahnung, was das mit the crew soll. durchgespielt hat man es in weniger als einer woche und danach? schon in den wenigen storyrennen fährt man nur gegen die uhr. das max. level ist VIEL zu schnell erreicht. die anzahl der autos ist trotz season pass/gold edition überschaubar. zudem ist es leider selbst im steamsale rausgeschmissenes geld gewesen, da der nissan 370 z vom anfang für alles reicht. selbst wenn, hat man mit den richtigen tests in ein paar minuten alle platinteile zusammen. optisches tuning ist ein witz, keine ahnung, was der tester hier gespielt hat und da lässt sich auch nichts mehr an teilen freischalten. zum 100. mal irgendeinen test auf einer anderen strecke machen und platin holen? das spielt man höchstens noch mit anderen, weil man irgendwie zeit damit verbringen will. für die 15? im steamsale konnte man das spiel mal durchspielen und das war es dann auch.
crewmate schrieb am
Sevulon hat geschrieben:
crewmate hat geschrieben:Und die Xbox Fans haben den Franchise zugunsten von Forza abgeschossen
PGR war halt mehr Arcade, während Forza die Konkurrenz zu Sonys GT stellen sollte.
Mochte PGR allerdings auch wesentlich mehr. Eben deshalb. Zu ernste Simulatoren machen mir keinen Spaß.
Das schließt sich für mich nicht aus. Sony hat ja auch sowohl Gran Turismo, als auch Motorstorm, bzw #Driveclub.
PGR4 ist für mich das beste Spiel aller Zeiten. Nicht Rennspiel, generell. Wann immer ich wieder dazu komme, bin ich erneut geflasht, wie weit es immer noch vorraus sind. Alle anderen Rennspiele beschneiden weiterhin die Features. Keine Cockpit Perspektive, kein Wetter, kein Fokus, keine Ideen. Stattdessen Microtransactions und DLC Massen. Und kein Geometry Wars.
playsistem schrieb am
Also aufgrund der relativ durchwachsenen Wertungen die doch mal Positiver mal Negativer ausfallen, habe ich bei allen im Grunde relativ gleiche "Kritikpunkte" gelesen.
Aber eigentlich hat jeder das selbe Fazit: "Rennspiel hat Macken, ist nicht ganz das geworden was es werden wollte, aber macht doch recht viel, bis sehr viel Spaß und naja ist es nicht das, worauf es letztendlich ankommt? :roll:
Ich habe es mir zugelegt weil halt schon lange kein Racing Game mehr im Laufwerk war welches mich mal wieder packen konnte. Und The Crew macht einen guten Job.
Zumindest überbrückt es hervoragend die Wartezeit bis mein sehnlichst erwartetes Underground 3 erscheint.
Achja man darf ja noch Träumen. Selbst wenn EA ein NfS U3 ankündigt... wird es bestimmt anstatt am alten Prinzip anzuknüpfen, dass Denkmal der genialen Underground Spiele der PS2 Ära schänden, durch den Dreck ziehen, anspucken und uns ein solides bis gutes Need for Speed Bunrout Underground 3 bescheren....
aber ich schweife vom Thema ab.
Wer Racing Spiele mag und etwas ähnlcihes richtung NfS Most Wanted von 2005 gerne erleben würde der kann ruhig zugreifen und wird bestimmt auch seinen Spaß haben so wie ich halt :wink:
Erdbeermännchen schrieb am
Lord Helmchen hat geschrieben:
Und ich bin auch schon mit dem Impala (natürlich als Supernatural-Fan im echten Winchester-Schwarz xD)
SUPERNATURAL rockt!!! Ich muss noch reichlich sparen für den Impala! :-D
Übrigens muss ich meine Meinung über "The Crew" revidieren! Ich hab am WE nochmal "Alleine" angefangen und Ja es hat viele macken und vieles an dem Spiel stört mich ABER es gibt auch vieles was wirklich Spaß macht!
Die Wertung geht vollkommen i.O. und ich werde sicher noch einige Stunden Spaß haben mit dem Spiel!
schrieb am