Spiele des Jahres 2018 - Shooter - 4Players.de

 
Shooter des Jahres 2018: 'Battlefield 5'
Kennt ihr diesen Moment, wenn ihr mit einem Halbkettenfahrzeug über ein Feld heizt, eine vom Kumpel besetzte PAK-40 im Schlepptau, der mit dieser bei voller Fahrt feindliche Fahrzeuge in Schrott verwandelt? Nein? Dann kennt ihr Battlefield 5 nicht! Dice entfesseln in ihre Version des Zweiten Weltkrieges zwar ohne Rücksicht auf historische Gegebenheiten, aber mit sehr gutem Gespür für Maps und Mechaniken. Es gibt packende Mehrspieler-Schlachten in herausragender Kulisse, die auf Premium-Pass und Lootbox-Gedöns verzichten.

Platz 2: Overload, Platz 3: Mothergunship
Battlefield 5
85
Spiel des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Leserwahl Spiel des Jahres 2018: '???'
Entwickler des Jahres: 'Asobi'
Publisher des Jahres 2018: 'THQ Nordic'
Multiplattformspiel des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Bestes VR-Spiel: 'AstroBot'
PC: 'Frostpunk'
PlayStation 4: 'God of War'
Xbox One: 'Forza Horizon 4'
Switch-Spiel: 'Super Smash Bros. Ultimate'
Shooter des Jahres 2018: 'Battlefield 5'
Rollenspiel des Jahres 2018: 'Pillars of Eternity 2'
Strategie und Taktik Spiel des Jahres 2018: 'Frostpunk'
Adventure Spiel des Jahres 2018: 'Where the Water tastes like Wine'
Action Spiel des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Rennspiel des Jahres 2018: 'Forza Horizon 4'
Geschicklichkeitspiel des Jahres 2018: 'AstroBot'
Sport Spiel des Jahres 2018: 'Football Manager 2019'
Beste Grafik Art Design des Jahres 2018: 'Gris'
Beste Grafik Technik des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Beste Lokalisierung des Jahres 2018: 'God of War'
Bester Sound Effekte des Jahres 2018: 'Battlefield 5'
Bester Sound Musik des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Beste Story Geschichte des Jahres 2018: 'Where the Water tastes like Wine'
Beste Story Regie des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Anspruchsvolles Spiel Sonderpreis 2018: 'Return of the Obra Dinn'
Sonderpreis Immersion des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Enttäuschung des Jahres 2018: 'Fallout 76'
Frechheit des Jahres 2018: 'Nachträgliche Echtgeld-Shops ala CoD'
Gurke des Jahres 2018: 'Ash of Gods'
Spiele des Jahres 2018 - die Redaktionswahl. Wir küren Preisträger in folgenden 30 Kategorien: Gurke des Jahres, Enttäuschung des Jahres, Frechheit des Jahres, Sonderpreis Anspruchsvolles Spiel, Sonderpreis Immersion, Beste Story (Regie), Beste Story (Geschichte), Bester Sound (Effekte), Bester Sound (Musik), Beste Lokalisierung, Beste Grafik (Artdesign), Beste Grafik (Technik), Rennspiel, Geschicklichkeitsspiel, Sportspiel, Strategiespiel, Adventure, Actionspiel, Shooter, Rollenspiel, Switch-Spiel, PC-Spiel, PS4-Spiel, Xbox-One-Spiel, Multiplattformspiel, Entwickler des Jahres, Publisher des Jahres, Virtual-Reality-Spiel, Leserwahl, Spiel des Jahres.

Kommentare

Civarello schrieb am
ICHI- hat geschrieben: ?
01.01.2019 18:15

Ich schließe mich an bei DUSK.
Eines der wenigen bzw. mit PUBG der einzige Early Access Titel den ich je gekauft habe.
Ich habe bis jetzt auch nicht sooo viele Spiele im Early Access gekauft, war aber mit denen, DIE ich gekauft habe absolut zufrieden. Habe aber auch keines dieser Spiele spontan gekauft, sondern war schon vorher mit den Entwicklern/ einer Demo und ähnlichem vertraut. DUSK zb. durch die Pre-Pre-Alpha, AMID EVIL kam vom selben Publisher wie DUSK, und zusätzlich kannte ich die Entwickler durch ihre tolle Arbeit an der DooM-Mod "Return of the Triad". BallisticNG gab es eine ganze Zeit als kostenlose Version. Spiele, die ich im Early Access gekauft habe:
DUSK, AMID EVIL, Ion Maiden und Overload. Alle 4 fantastische Shooter mit Old-School-Herz. DUSK und Overload sind mittlerweile raus aus Early Access.
Grim Dawn. Klasse Action-RPG, mit vielen Verbindungen zu Titan Quest (Entwickler, Engine, Gameplay etc.). Early Access beendet.
BallisticNG. Meiner Meinung nach der beste WipeOut-Klon.
DiRT Rally. Endlich mal wieder ein Sim-lastigeres Rally-Spiel. Nicht perfekt, aber war der Anlass, mir wieder ein Lenkrad zu kaufen (und direkt wieder Richard Burns Rally (+ Mods) zu installieren. Early Access beendet.
ChrossCode. Charmantes Action-RPG im 16 Bit-Stil. Early Access beendet.
Chronicon. Eher Arcade-lastiges Action-RPG mit Dual-Stick-Steuerung. Klasse Skill-Trees.
Divinity: Original Sin 2. Muss man nix mehr zu sagen. Early Access beendet.
Außerhalb von Steam hatte ich IL2 Sturmovik-Battle of Stalingrad unterstützt. Ist zwar kein DCS, dafür aber auch günstiger.
mafuba schrieb am
Mein Shoote des Jahres war die VR edition von Super Hot - hammer!
ICHI- schrieb am
Civarello hat geschrieben: ?
28.12.2018 16:32
sourcOr hat geschrieben: ?
28.12.2018 15:41
Der Shooter des Jahres ist eindeutig DUSK
Ich habs noch net durch, aber die erste Episode war schon geil genug
Absolut. Ein Shooter, der sich rein aufs (Old-School)-Gameplay konzentriert, und das auch noch großartig macht. Und das alles von nur einer Person (bis auf die Mucke und dem Multiplayer). Aber wurde ja hier bei 4Players nicht getestet (oder überhaupt irgendwo bei den großen Seiten).
Ich spiele DUSK seit letztem Jahr, als es im Pre-Order erhältlich war, und nur die erste Episode und eine Endless-Map enthielt; und es ist noch immer so spaßig wie am ersten Tag. Meiner Meinung nach haben Episode 2 und dann 3 immer wieder einen drauf gesetzt.
Ich schließe mich an bei DUSK.
Eines der wenigen bzw. mit PUBG der einzige Early Access Titel den ich je gekauft habe.
JunkieXXL schrieb am
BF 5, ja. Vollkommen verdient. Ist für mich das beste Battlefield bisher. Habs letztens sogar mehr oder weniger 12 Stunden am Stück gespielt. Voll krank, ich weiß, aber es macht einfach irre Spaß, sobald man erstmal die Maps, die Waffen und das Wirtschaftssystem näher kennengelernt hat.
SethSteiner schrieb am
MicBoss hat geschrieben: ?
01.01.2019 15:26
Vin Dos hat geschrieben: ?
31.12.2018 16:08
MicBoss hat geschrieben: ?
31.12.2018 14:32
Sie fehlen doch nicht. Bist du so doof, oder tust du nur so?
Den Teil den er wahrscheinlich meint gibt es nicht mehr. Basen and denen z.B. Flugzeuge/Helis spawnen gibt es ab Teil4 nicht mehr, dort spawned man direkt in der Luft.
Ich habe nie von Flugzeugen oder Kettenpanzern gesprochen. Es tauchen an eingenommen Fahnen Fahrzeuge wie Halbketten und Kübelwagen auf, in die man wie früher einsteigen kann. Alles andere würde nur die Balance stören.
Das ist es aber wovon ich spreche. Fahrzeuge die an allen möglichen Ecken über die Map verteilt herumstehen, von jeden jederzeit benutzt werden können, inkl. dem Sprung von einem Fahrzeug in ein anderes, ganz zu Schweigen davon dass man nicht irgendwo sicher in der Luft startet, sondern abhebt, landet und so weiter.
schrieb am