Warner Bros. Interactive Entertainment: Publisher sichert sich neues Spiel von IO Interactive (Hitman) - 4Players.de

 
Unternehmen
Entwickler: Warner Bros.
Publisher: Warner Bros.
Spielinfo

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Warner Bros. Interactive Entertainment sichert sich neues Spiel von IO Interactive (Hitman)

Warner Bros. Interactive Entertainment (Unternehmen) von Warner Bros.
Warner Bros. Interactive Entertainment (Unternehmen) von Warner Bros. - Bildquelle: Warner Bros.
IO Interactive (Hitman-Reihe, Kane & Lynch, Freedom Fighters und Mini Ninjas) arbeitet aktuell an zwei Projekten. In Entwicklung sind ein neues Hitman-Spiel und eine komplett neue Marke (wir berichteten). Das neue Spiel, das für PC und Konsolen erscheinen wird, hat mittlerweile einen Publisher gefunden, und zwar Warner Bros. Interactive Entertainment. Unterschrieben wurde ein weltweiter Veröffentlichungs- und Vertriebsvertrag.

IO Interactive betreibt zwei Entwicklungsstudios im skandinavischen Raum: IOI Kopenhagen in Dänemark und das kürzlich gegründete IOI Malmö in Schweden. Beide Studios werden bei der Entwicklung des neuen Spiels im Rahmen dieser Partnerschaft eine bedeutende Rolle spielen.

"Wir freuen uns, unsere Zusammenarbeit mit dem talentierten Team von IO Interactive fortzusetzen", sagt David Haddad, President von Warner Bros. Interactive Entertainment. "IO Interactive hat langjährige Erfahrung mit der Entwicklung von legendären Spielen und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit an diesem nächsten Unterfangen - ein neues Konsolen- und PC-Spiel für Spieler auf der ganzen Welt ins Leben zu rufen."

"In den letzten Jahren hat uns Warner Bros. bewiesen, dass sie unsere kreative Vision verstehen und respektieren, und wir freuen uns auf die Fortsetzung dieser Partnerschaft", sagt Hakan Abrak, CEO von IO Interactive. "IO Interactive kann auf eine stolze Geschichte der Erstellung von Charakteren und Welten für unsere Spieler zurückgreifen - das steckt einfach in unseren Genen. Nun, da wir dieses aufregende Projekt - für IOI zusammen mit Warner Bros. ein neues Universum zu erschaffen - in Angriff nehmen, sind wir auf der Suche nach aufstrebenden Talenten für unsere Teams in Kopenhagen und Malmö, die sich mit uns auf diese außergewöhnliche Reise begeben möchten."

Warner Bros. Interactive Entertainment hat zusammen mit IO Interactive bereits Hitman 2 (2018), Hitman: Definitive Edition (2018) und Hitman HD Enhanced Collection (2019) veröffentlicht. Die Entwickler suchen ebenfalls nach neuen Mitarbeitern.
Quelle: Warner Bros. Interactive Entertainment

Kommentare

1Herjer schrieb am
Vin Dos hat geschrieben: ?
11.10.2019 05:38
Absolution war auch nicht mein favorite, aber es war wenigstens ein bißchen "anders" und somit nicht mehr vom Gleichen. Fand auch die Rückkehr zu den Wurzeln dann wieder gut, aber das gameplay zieht bei mir nicht mehr. Blood Money bleibt mMn das beste Hitman, aber auch nur weil es für die damalige Zeit gut funktioniert hat. Mittlerweile ist mir alles zu offensichtlich im Hitman gameplay. Was für ein Outfit benötige ich um wohin zu kommen? Wen kann ich unbemerkt abmurksen mit diesem Outfit?
Auch die K.I. hat sich nicht so weiterentwickelt wie ich es gerne gehabt hätte. Das man immer noch Münzen werfen kann und die K.I. darauf reinfällt obwohl man direkt davor steht. Das man sich hinter kleinsten Objekten verstecken kann ohne gesehen zu werden. Das der Schalldämpfer scheinbar gar keinen Ton abgibt finde ich auch dämlich usw. und sofort. Die Mechaniken kennt man so langsam. Wenn man sich mal die Leute auf Youtube anschaut die sich ausgiebig mit dem Spiel beschäftigen bekommt man sehr schön gezeigt wie dämlich die K.I. sich austricksen lässt.
Ich hätte mir einfach mehr Weiterentwicklung gewünscht für die Serie, weil es damals doch eines meiner Lieblingsspiele war. Teil 2 habe ich bisher ausgelassen.
Da stimme ich dir zu. Das KI-Problem stagniert hingegen auf breiter Front nicht nur in der Hitman-Serie. Eigentlich hatte ich in dieser Kategorie seit F.E.A.R keinen Heureka-Moment mehr.
Alleine auf strategischem Sektor könnte eine KI-Politur einiges bewirken. Wenn ich an die Computer-Gegner in Civ 6 denke bin ich um meinen Schlaf gebracht.
Aber im direktem Vergleich kommt die KI in Hitman noch richtig gut weg meiner Meinung nach. Vergleich die doch mal mit den Gegnern oder NPCs im Blender des Jahres Red Dead Redemption 2. Als ich einmal dahinter gestiegen bin, wie erbärmlich die programmiert waren, hat das vieles zerstört.
Bei Hitman kann man auch viel Schabernack treiben und die Gegner an der Nase herumführen, aber es war nie...
Vin Dos schrieb am
Absolution war auch nicht mein favorite, aber es war wenigstens ein bißchen "anders" und somit nicht mehr vom Gleichen. Fand auch die Rückkehr zu den Wurzeln dann wieder gut, aber das gameplay zieht bei mir nicht mehr. Blood Money bleibt mMn das beste Hitman, aber auch nur weil es für die damalige Zeit gut funktioniert hat. Mittlerweile ist mir alles zu offensichtlich im Hitman gameplay. Was für ein Outfit benötige ich um wohin zu kommen? Wen kann ich unbemerkt abmurksen mit diesem Outfit?
Auch die K.I. hat sich nicht so weiterentwickelt wie ich es gerne gehabt hätte. Das man immer noch Münzen werfen kann und die K.I. darauf reinfällt obwohl man direkt davor steht. Das man sich hinter kleinsten Objekten verstecken kann ohne gesehen zu werden. Das der Schalldämpfer scheinbar gar keinen Ton abgibt finde ich auch dämlich usw. und sofort. Die Mechaniken kennt man so langsam. Wenn man sich mal die Leute auf Youtube anschaut die sich ausgiebig mit dem Spiel beschäftigen bekommt man sehr schön gezeigt wie dämlich die K.I. sich austricksen lässt.
Ich hätte mir einfach mehr Weiterentwicklung gewünscht für die Serie, weil es damals doch eines meiner Lieblingsspiele war. Teil 2 habe ich bisher ausgelassen.
1Herjer schrieb am
Ahti the Janitor hat geschrieben: ?
10.10.2019 18:55
Absolution war zum Glück eine Ausnahme innerhalb der Reihe. Die Macher haben sich damit an den Mainstream angebiedert, gameplay und Kreativität zurückgefahren, bis ein idiotensicheres Spiel für die Uncharted-Fangemeinde übrig geblieben ist.
Danke. Wollte es schon selber schreiben. Absolution war der absolute Tiefpunkt der Serie. Man hat ein einzigartiges Spieldesign zu einem unter vielen degradiert.
Ahti the Janitor schrieb am
Absolution war zum Glück eine Ausnahme innerhalb der Reihe. Die Macher haben sich damit an den Mainstream angebiedert, gameplay und Kreativität zurückgefahren, bis ein idiotensicheres Spiel für die Uncharted-Fangemeinde übrig geblieben ist.
Serious Lee schrieb am
Jo, wirken wie eine Kollektion von Demo-Levels. Absolution war mir auch hundertmal lieber. Die Spielmechanik ist ja an sich nicht doof, aber das Drumherum baut keine Atmosphäre auf.
schrieb am