Blizzard Entertainment: eSports-Partnerschaft mit ESL und DreamHack für StarCraft 2 und WarCraft 3: Reforged

 
Blizzard Entertainment
Unternehmen

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Blizzard Entertainment: eSports-Partnerschaft mit ESL und DreamHack für StarCraft 2 und WarCraft 3: Reforged

Blizzard Entertainment (Unternehmen) von Blizzard Entertainment
Blizzard Entertainment (Unternehmen) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Die ESL und DreamHack (beide zugehörig zum internationalen Medienkonzern MTG) haben eine strategische Partnerschaft über drei Jahre mit Blizzard Entertainment angekündigt. Das nach eigenen Angaben weltgrößte Unternehmen im Esports-Bereich und der Organisator von Gaming-Festivals wollen in der ESL neue Pro-Tour-Formate für StarCraft 2 und WarCraft 3: Reforged einführen. Blizzard wird dafür ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 1,8 Millionen Dollar (pro Spiel) zur Verfügung stellen, wobei mehr als 200.000 Dollar für die erste Saison vorgesehen sind. Die bisherige StarCraft 2 World Championship Series (WCS) wird somit eingestellt.

"Die neue ESL Pro Tour StarCraft 2 tritt in die Fußstapfen der StarCraft 2 World Championship Series und wird auf mindestens vier verschiedenen Kontinenten Turniere abhalten. Das weltweite Finale soll dabei nicht mehr auf der BlizzCon stattfinden, sondern bei den Intel Extreme Masters in Kattowitz. Außerdem führen die ESL und DreamHack die neue ESL Pro Tour WarCraft 3: Reforged ein und bieten WarCraft 3: Reforged so eine neue Esportsbühne", heißt es in der Ankündigung. "Das Format für Ranglisten und Qualifikationen der ESL Pro Tour StarCraft 2 basiert auf dem WCS-System von Blizzard. Die erste Saison für die StarCraft-2-Tour umfasst insgesamt sieben Turniere, in denen sich neue Spieler an die Spitze kämpfen können, darunter sowohl Kattowitz 2020 als auch Kattowitz 2021. Zwei IEM-Turniere und vier DreamHack-Turniere führen letztendlich zur Masters Championship bei den Intel Extreme Masters 2021 in Kattowitz. Das Esportssystem von WarCraft 3: Reforged besteht aus einem ESL-Turnier sowie drei DreamHack-Turnieren und endet 2020 mit einem Meisterschaftsturnier. Zusätzlich zu den beiden ESL Pro Tours wird es wöchentliche offene Turniere der ESL für Amateure und die Community geben."

"Wir fühlen uns geehrt, Esportsfans im Bereich Echtzeitstrategie ein neues Zuhause bieten zu können und die Verantwortung für zwei der prestigeträchtigsten Esportstitel aller Zeiten übernehmen zu dürfen", sagte Sebastian Weishaar, CPO bei der ESL. "Die ESL und DreamHack sind tief mit Esportstiteln von Blizzard verbunden und haben jahrelang Strukturen dafür geschaffen. Wir wollen diesen leidenschaftlichen Spielergemeinschaften Tribut zollen und binden sowohl StarCraft 2 als auch Warcraft 3 in die Geschichte der ESL Pro Tour ein. Dadurch erhalten beide Titel eine vielversprechende Plattform, auf der sie weiterhin Esportsgeschichte schreiben können."

"Wir sind stolz und zutiefst geehrt, dass Blizzard der ESL und DreamHack in der Wettkampfszene von StarCraft 2 und Warcraft 3 in Zukunft die Führung überlässt", fügte Marcus Lindmark, der Co-CEO von DreamHack, hinzu. "Das stärkt unsere gemeinsame Position als Marktführer in Sachen Turnierorganisation mit einer einzigartigen Mischung aus Reichweite und Expertise sowie einer umfassenden, erfolgreichen Geschichte. Außerdem haben wir so die Gelegenheit, uns um die traditionellen Esportscommunitys von StarCraft 2 und Warcraft 3 zu kümmern, die bei der Entwicklung des modernen Esports eine wichtige Rolle gespielt haben."

"Wir sind überaus stolz, dass StarCraft 2 und WarCraft 3 das Zuhause für zwei der leidenschaftlichsten, gefestigtsten und treusten Communitys der Esportsgeschichte sind", sagte J. Allen Brack, President von Blizzard Entertainment. "Sowohl die ESL als auch DreamHack sind langjährige Partner unseres Esports und wir wollen unseren Spielern, Profis, Content Creators und Fans die Stabilität einer langfristigen Partnerschaft bieten, damit die Communitys auch in den kommenden Jahren gedeihen."

"Diese Abmachung ist für den Esports von StarCraft 2 ein großer Schritt nach vorne und schafft eine aufregende neue Esportsszene für WarCraft 3: Reforged"
, sagte Pete Vlastelica, President und CEO von Activision Blizzard Esports. "Es ist uns ein großes Anliegen, den Fans und Spielern auf der ganzen Welt beste Esportsunterhaltung zu bieten, und wir freuen uns, dieses Ziel dank unserer Zusammenarbeit mit ESL und DreamHack noch konsequenter zu verfolgen."
Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

ThisIsFu schrieb am
Weiß nicht so recht, was ich von den Nachrichten halten soll. Für ESL und DH freut es mich, ich denke, das sind auch sehr würdige Kandidaten, um das Turnier zu übernehmen. In Bezug auf Blizzard finde ich das allerdings sehr merkwürdig. Hatte auf der Blizzcon schon das Gefühl, dass sie mit einigen ihrer Games (SC & HOTS) eigentlich nichts mehr zutun haben wollen. Das finde ich extrem schade, denn früher war das nicht so und auf der Blizzcon wurde jedes Game + entsprechende Community gefeiert. Dass das WCS Finale an einem Tag schnell durchgeprügelt wurde fand ich schon äußerst irritierend.
Für die Games selsbt also vielleicht besser, dass hier wieder einen würdigen Rahmen erhalten, von Blizzard selbst finde ich dieses stiefmütterliche Verhalten allerdings sehr schade (muss aber fairer Weise sagen, dass es auch genau die Games von Blizzard trifft, die ich noch verfolge/spiele).
winkekatze schrieb am
Ich kapier die Erlätuterung des Preisgeldes nicht. 1,8 Millionen über 3 Jahre, aber nur 200.000 für die erste Saison?
Zum Vergleich: Der Gewinner der WCS Finals 2019 hat (nur für den Sieg in den Finals) 210.000 $ bekommen.
Selbst wenn die 1,8 Millionen über 3 Jahre à 7 Turniere verteilt wären, wären 600.000 Pro Saison im Vergleich zu den letzten Jahren ziemlich dürftig.
ISuckUSuckMore schrieb am
Dann löst ESL also die WCS ab, was Starcraft anbelangt. Die Preisgelder sind ja schonmal nicht schlecht...
schrieb am