Cyberpunk 2077: Anime und Update 1.6 verhelfen zu neuem Aufschwung

 
von ,

Cyberpunk 2077: Anime und Update 1.6 verhelfen zu neuem Aufschwung

Cyberpunk 2077 (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment Europe
Cyberpunk 2077 (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment Europe - Bildquelle: YouTube / Cyberpunk 2077
Fast zwei Jahre nach seinem Release erfreut sich Cyberpunk 2077 neuer Beliebtheit. Schuld daran dürften die jüngst erschienene Anime-Adapation von Netflix sowie das neue Update 1.6 tragen.

"Jeden Tag in dieser Woche wurde Night City von einer Million neuen und wiederkehrenden Spielern besucht. Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um euch dafür zu danken, dass ihr bei uns seid und das Spiel spielt." heißt es auf dem offiziellen Twitter-Account des Spiels. In den vergangenen Tagen erreichte Cyberpunk 2077 mit 86.130 gleichzeitigen Spielern auf Steam seinen höchsten Wert seit Januar 2021, also dem ersten Monat nach der Veröffentlichung des Titels.

Cyberpunk 2077: Update, Netflix-Anime und Sale sorgen für zweiten Frühling


Der plötzliche Anstieg der Spielerzahlen wundert wenig, zieht man in Betracht, dass die Veröffentlichung von Patch 1.6 mit einem Sonderangebot auf Steam, bei dem ihr für Cyberpunk 2077 aktuell gerade einmal die Hälfte seines ursprünglichen Preises zahlen müsst, zusammenfällt. Mit dem Update fanden diverse neue Funktionen und Features sowie einige Verbesserungen ihren Weg in das Spiel.

Und auch die Anime-Adaption von Netflix dürfte die Spielerzahlen weiter in die Höhe treiben: Cyberpunk Edgerunners erschien erst in der vergangenen Woche im Angebot des Streaming-Dienstes und wird seitdem von Kritikern und Zuschauern gleichermaßen gelobt. Im Zuge dessen bedankte sich Quest-Director Pawel Sasko in dieser Woche "für diese zweite Chance".



"Zufriedenstellendes" Niveau erreicht


Nachdem der Start des mit Spannung erwarteten Action-Rollenspiels einem Desaster gleichkam, nachdem sein Release bereits drei mal verschoben wurde und von technischen Problemen übersät war, gleicht der Anstieg der Spielerzahlen von Cyberpunk 2077 einem zweiten Frühling. Bereits im Juni des vergangenen Jahres und in Folge einer etwa sechsmonatigen Patch-Offensive erklärte Entwickler CD Projekt, dass die Leistung des Spiels nun ein "zufriedenstellendes" Niveau erreicht hätte.

Die darauffolgenden 15 Monate nutzte CD Projekt, die Spieler von Cyberpunk 2077 stetig mit Patches und Updates zu versorgen. Im Februar folgte sogar die Veröffentlichung für die PlayStation 5- und Xbox Series X|S-Konsolen. Erst vor wenigen Wochen wurde die erste Erweiterung des Spiels mit dem Namen Phantom Liberty angekündigt. Sie soll noch im kommenden Jahr für den PC, die PS5, Xbox Series-Konsolen und Stadia erscheinen. Nach Patch 1.6 soll es für Cyberpunk 2077s Xbox One- und PS4-Versionen keine Updates mehr geben.

Letztes aktuelles Video: Our Commitment to Quality

Quelle: Twitter / CyberpunkGame, Twitter / PaweSasko, Rottentomatoes

Kommentare

NewRaven schrieb am
Also ich hatte ja beim Release von 1.5 schon kurz den Drang nochmal reinzusehen (ich hab das Ding bei Release gekauft, durchgespielt und danach nie wieder wirklich gespielt). Dann kamen aber erste Gerüchte zu 1.6 und dem Crossover auf... also hab ich mir gedacht "gut, das wäre dann jetzt auch blöd". Und nun hab ich die gleiche Situation mit dem DLC... ich werde also tatsächlich warten, bis der dann auch erschienen ist... ich weiß schlicht nicht, ob mir CP2077 für 3+ komplette Durchläufe taugt - auch wenn die Version die man jetzt spielen kann natürlich viel polierter ist, als das, was ich damals gespielt habe.
batsi84 hat geschrieben: ?22.09.2022 23:01 Das erhoffte Meisterwerk wird es bestimmt nicht mehr, dafür aber ein sehr gutes Action-Rollenspiel.
So seh ich das auch. Was man so liest, läuft das Ding ja auf "Next Gen"... also eigentlich Current Gen und auf dem PC mittlerweile mehr als ordentlich und die sehr detailierten Changelogs deuten auch darauf hin, dass sich die Bugs, mit denen ich mich damals tatsächlich in recht hoher Konzentration rumärgern musste, größtenteils Geschichte sein dürften. Ich denke also, es ist tatsächlich jetzt schon ein sehr gutes Action-RPG, hoffe aber tatsächlich, dass am Ende, wenn aller Conent entwickelt ist, der letzte Patch draußen ist, hier zumindest die ein oder andere Kleinigkeit des "erhofften Meisterwerks" seinen Weg ins Spiel gefunden hat. Das angekündigte überarbeitete Polizeisystem ist ja schon ein guter Schritt. Insbesondere wünsche ich mir aber an dieser Stelle eine Überarbeitung der gesamten NPC-AI. Insbesondere die weitestgehend fehlenden selbst rudimentären Tagesabläufe in glaubhafter Form und angemessenere "Reaktionen" an irgendwelchen Ereignissen (beispielsweise einer Schießerei) unbeteiligter NPCs war nicht nur "versprochen", darum geht es mir nicht mehr wirklich, sondern deren bisherige Umsetzung schlägt halt auch einfach auf die Glaubwürdigkeit der Spielwelt. Da sollte man sich meiner Meinung nach schon...
NotSo_Sunny schrieb am
nawarI hat geschrieben: ?24.09.2022 11:21 Macht es Sinn die Serie zu gucken, wenn man das Spiel nicht kennt?
Also ich hab das Game nicht gespielt und hatte 0 Probleme der Handlung zu folgen.
nawarI schrieb am
Auf Next Gen und PC soll das Spiel ja recht ordentlich sein.
Der Release wurde von den schlechten Fassungen der alten Konsolen halt komplett überschattet, dass ich nur wenig zum eigentlich Inhalt mitbekommen habe. Muss auch mal gucken, wie das Spiel auf Base PS4 mittlerweile läuft. Neugierig bin ich schon.
Macht es Sinn die Serie zu gucken, wenn man das Spiel nicht kennt?
batsi84 schrieb am
NotSo_Sunny hat geschrieben: ?22.09.2022 21:31
batsi84 hat geschrieben: ?22.09.2022 17:20 Mir jucken auch die Finger :D
Aber ich warte noch auf das Ende der Entwicklung. Hatte gestern auch noch gelesen, dass das Polizeisystem mit dem kommenden DLC verbessert werden soll. Das dürfte sich ordentlich auf die gesamte Spielerfahrung auswirken.
Danke für den Hinweis. Ich hatte schon mal geschrieben, dass Cyberpunk mitlerweile das "Problem" hat, auf mich wie der metaphorische gute Wein zu wirken - desto länger man ihn stehen lässt, desto besser wird er.
Edgerunners hat zwar seinen Marketing-Auftrag perfekt erfüllt, bei mir Lust zu erzeugen, in diese Welt einzutauchen.
Andererseits steck ich eh noch in zig anderen Games und wenn Edgerunners' Finale gut bei mir landet, könnte ich mir vorstellen, die Serie nochmal zu schauen - Vielleicht ja zum Release der Cyberpunk-Enhanced/GOTY/PlzLoveUsAgain-Edition.
Bei einer Reihe von Spielen macht es Sinn zu warten. Ich bin aktuell zum Beispiel an "Disco Elysium - The Final Cut" dran und bin froh, dass ich die Endversion abgewartet habe. Insbesondere die Vollvertonung und speziell der Erzähler sind klasse und werten das Spiel extrem auf.
Speziell bei "Cyberpunk 2077" scheint langsam auch der Hype verflogen zu sein und sowohl Spieler, als auch die Entwickler können realistische Ziele für die finale Version formulieren. Das erhoffte Meisterwerk wird es bestimmt nicht mehr, dafür aber ein sehr gutes Action-Rollenspiel.
Und wenn ich mir zum Beispiel "Biomutant" anschaue, dann hat das Spiel der Polen zum Release zumindestens den Vorteil gehabt, dass der Unterbau funktioniert hat. "Biomutant" wird wohl einfach eine Enttäuschung bleiben.
Die Serie werde ich mir vielleicht geben, wenn ich nach dem Spiel noch mehr Neon-Dystopie brauche :)
NotSo_Sunny schrieb am
batsi84 hat geschrieben: ?22.09.2022 17:20 Mir jucken auch die Finger :D
Aber ich warte noch auf das Ende der Entwicklung. Hatte gestern auch noch gelesen, dass das Polizeisystem mit dem kommenden DLC verbessert werden soll. Das dürfte sich ordentlich auf die gesamte Spielerfahrung auswirken.
Danke für den Hinweis. Ich hatte schon mal geschrieben, dass Cyberpunk mitlerweile das "Problem" hat, auf mich wie der metaphorische gute Wein zu wirken - desto länger man ihn stehen lässt, desto besser wird er.
Edgerunners hat zwar seinen Marketing-Auftrag perfekt erfüllt, bei mir Lust zu erzeugen, in diese Welt einzutauchen.
Andererseits steck ich eh noch in zig anderen Games und wenn Edgerunners' Finale gut bei mir landet, könnte ich mir vorstellen, die Serie nochmal zu schauen - Vielleicht ja zum Release der Cyberpunk-Enhanced/GOTY/PlzLoveUsAgain-Edition.
schrieb am
Cyberpunk 2077
ab 33,65€ bei