No Man's Sky: Companions: Kostenloses Update ermöglicht das Zähmen außerirdischer Kreaturen

 
No Man's Sky
Entwickler:
Release:
12.08.2016
10.08.2016
12.11.2020
kein Termin
kein Termin
26.07.2018
10.11.2020
Erhältlich: Digital
Erhältlich: Digital
Erhältlich: Digital (PSN, Steam, Microsoft Games Store), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Steam, Microsoft Games Store), Einzelhandel
Test: No Man's Sky
59
Test: No Man's Sky
59
Test: No Man's Sky
82
Test: No Man's Sky
80
Test: No Man's Sky
80
Test: No Man's Sky
76
Test: No Man's Sky
82
Jetzt kaufen
ab 49,49€

ab 25,99€
Spielinfo Bilder Videos

No Man's Sky
Ab 49.49€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

No Man's Sky - Companions: Kostenloses Update ermöglicht das Zähmen außerirdischer Kreaturen

No Man's Sky (Survival & Crafting) von Hello Games / 505 Games
No Man's Sky (Survival & Crafting) von Hello Games / 505 Games - Bildquelle: Hello Games
Am heutigen 17. Februar 2021 haben Hello Games das kostenlose Companions Update für No Man's Sky (ab 25,99€ bei kaufen) veröffentlicht, durch das sich außerirdische Kreaturen zähmen und als Begleiter rekrutieren lassen. Auf dem PlayStation Blog erläutert Studiogründer Sean Murray: "Die Kreaturen, die auf den fremden Planeten von No Man‘s Sky zu finden sind, waren immer ein Highlight für uns. Schon seit der Veröffentlichung haben wir uns gewünscht, die exotischen Tiere, die einem unterwegs begegnen, zähmen und trainieren zu können. 'Companions' ist ein großes Update, das sich auf diese seltsamen außerirdischen Lebensformen konzentriert.

Die unendlich vielen und vielfältigen Kreaturen, die durch das Universum streifen, können jetzt gezähmt und als Begleiter adoptiert werden. Sobald ihr eine Bindung aufgebaut habt, könnt ihr eure neuen Freunde jederzeit herbeirufen - selbst an Bord der Weltraumanomalie. Kreaturen, um die ihr euch gut gekümmert habt, werden Eier legen! Brütet das Ei in eurem Exo-Anzug aus, bis eine brandneue Lebensform herausschlüpft.

Die Kreaturen können darauf trainiert werden, verschiedene Aufgaben auszuführen. Sie können zum Beispiel nach Ressourcen scannen, Gefahren markieren, Licht spenden, feindselige Kreaturen jagen, Gebäude finden, wertvolle Schätze ausgraben oder sogar ihre eigenen Minenlaser auf den Schultern tragen und einsetzen. Setzt bestimmte Gesten ein, um eurem Begleiter Befehle zu geben. Wenn er auf andere Spieler, Kreaturen oder Begleiter trifft, könnte er neugierig, spielerisch oder sogar aggressiv reagieren, je nach seiner Persönlichkeit.

Die Persönlichkeit jeder Kreatur ist einzigartig und wird von ihrer Spezies und ihrer Rolle im Ökosystem geprägt. Ihre Persönlichkeit beeinflusst sowohl ihr Verhalten als auch ihre Denk- und Kommunikationsweisen. Das Gurtzeug der Kreatur besitzt eine neurale Verbindung zum Exo-Anzug und ermöglicht so eine grobe Übersetzung ihrer Gedanken und Wünsche. Endlich könnt ihr mit den Kreaturen sprechen, die ihr trefft! Kümmert euch um eure Begleiter, indem ihr mit ihnen spielt, sie füttert und ihnen Aufmerksamkeit schenkt. Stattet euren Begleiter mit einer Palette an nützlichem und dekorativem Zubehör aus. Dieses kann neu eingefärbt und mit Motiven individualisiert werden.

Der Nachwuchs der Kreaturen erbt Aussehen und Eigenschaften von seinen Eltern - aber er ist keine exakte Kopie! Er benötigt eure Fürsorge, um vom Brut- bis ins Erwachsenenalter zu gedeihen. Genetisches Material kann auch zu dem neuen Ei-Sequenzer an Bord der Weltraumanomalie gebracht werden. Mit dem Ei-Sequenzer können die Spieler das genetische Material ihrer heranwachsenden Eier neu mischen, um einzigartige, brandneue Kreaturen zu erschaffen. Spieler, die besonders seltene oder begehrenswerte Kreaturen gefunden haben, könnten Eier ihrer geschätzten Begleiter mit anderen Spielern handeln."

Letztes aktuelles Video: Companions Trailer

Quelle: Hello Games / PlayStation Blog

Kommentare

KillingArts schrieb am
SgtRampage hat geschrieben: ?
17.02.2021 17:36
War es nicht so, dass bei NMS ähnlich wie bei CP2077 "falsche Versprechen" gemacht wurden?
Wieso wird dann das Studio gelobt, wenn es jetzt die Versprechen mehrere Jahre nach Release nachholt?
Ich sage doch auch nicht einem Arbeitgeber, der mich mit falschen Versprechen gelockt hat und diese erst Jahre später einlöst, dass sein Verhalten klasse ist?
Verarscht worden, ist verarscht worden.
Die meisten Studios, die unfertige Spiele rausbringen, machen dann leider nur noch sehr wenig dran. Hello Games hat Mist gebaut und dafür auch einen ordentlichen Shitstorm kassiert. Aber wenigstens haben sie im Gegensatz zu vielen anderen ihr Versprechen gehalten und das Spiel bis heute supported und enorm verbessert. Das darf man ruhig mal loben, und dieses Lob bedeutet ja nicht, dass sie sich damals nicht falsch verhalten haben.
NewRaven schrieb am
flo-rida86 hat geschrieben: ?
17.02.2021 20:52

ich hoffe doch sehr das cd project auch den ansporn hat,den hatten sie ja im grossen ganzen ja auch vorher so schon plus mehr kapital
Auch wenns hier natürlich ein bisschen Offtopic ist, aber: die Statements in Art von "naja, im Laufe der Entwicklungen ändern sich nunmal Dinge" oder "aber... die PC-Version ist so wie wir sie uns vorgestellt haben" lassen mich nicht wirklich dran glauben, dass CDPR das Spiel abliefern will, dass sie vor Release versprochen haben, sondern für mich klingt das ganz stark nach: "wir tun unser Bestes, dass die Spielerfahrung auf allen Plattformen so nah an die PC-Version kommt wie jeweils möglich... und dann ist aber auch mal Schluss". Im Gegensatz zu Hello Games sieht CDPR ja nicht einmal die "inhaltlichen Defizite" - oder will sie nicht sehen. Was sollte sie dann dazu motivieren, sie zu beheben? Insbesondere wo doch auch medial alle am Ende eigentlich nur von den technischen Problemen der (OldGen-Base-)Konsolen reden, weil das nun einmal das Problem ist, dass allen ins Auge springt. Da wirds meiner Meinung nach keine große Überarbeitung in die Tiefe geben, da wird jetzt gefixt und technisch soweit alles in Schuss gebracht, bis Sony keinen Grund mehr sieht, dass Game auf Basis technischer Schwächen nicht mehr zu verkaufen und dann wird versucht, den ursprünglichen Plan wieder aufzunehmen (Free-DLC, Paid-DLC, GOTY-Edition und vielleicht sogar den Multiplayer).
flo-rida86 schrieb am
NewRaven hat geschrieben: ?
17.02.2021 18:13
SgtRampage hat geschrieben: ?
17.02.2021 17:36
War es nicht so, dass bei NMS ähnlich wie bei CP2077 "falsche Versprechen" gemacht wurden?
Wieso wird dann das Studio gelobt, wenn es jetzt die Versprechen mehrere Jahre nach Release nachholt?
Ja, war es. Allerdings gabs dafür eben auch genug völlig gerechtfertigte Prügel. Warum solltest du Jahre nach diesem Vorfall bei einem nicht nur ausgebesserten, sondern gegenüber dem ursprünglichen Versprechen sogar erweiterten Produkt heute immernoch weiter "draufhauen" wollen? Wem bringt das was?
Wenn dein Arbeitgeber dich mit irreführenden Versprechen in die Firma gelockt hat, du den Arbeitsvertrag unterschrieben hast, die Stelle nicht die Benefits mitbringt, die dir zugesagt worden, bist du natürlich auch erstmal sauer. Wenn der Arbeitgeber sich aber nicht nur bemüht, diese Versprechungen zu erfüllen, sondern du hinterher sogar mehr rausbekommst, hast du - wie hier auch - zwei Möglichkeiten: du kannst dich a) über das, was du jetzt hast freuen... oder du kannst b) die nächsten 20 Jahre weiter über das ursprüngliche nicht-einhalten der Versprechen grummeln. Beides ist legitim, gesünder für deine eigene Psyche ist aber vermutlich Ersteres.
Das Studio wird vermutlich, wenn überhaupt, dafür "gelobt", dass es seinen Mist wieder ausgebadet hat. Ich sehe allerdings in der Tat eher Lob für das Produkt - und das ist mittlerweile eben mehr als gerechtfertigt.
Falls CDPR das bei Cyberpunk auch hinbekommen sollte (ich hab daran Zweifel... ich hab sogar Zweifel daran, dass sie es in einem ähnlichen Rahmen überhaupt beabsichtigen) dann werde ich das Spiel ebenfalls mit Lob überschütten. :mrgreen:

ich hoffe doch sehr das cd project auch den ansporn hat,den hatten sie ja im grossen ganzen ja auch vorher so schon plus mehr kapital.an diesem guten ruf wo man wieder viele scherben aufsammeln muss hängen die immer noch sehr sonst hätten die gar nicht erst mit der rücknahme angefangen.(und nein das ist...
schrieb am
No Man's Sky
ab 25,99€ bei