Final Fantasy 7 Remake: Intergrade ist für PlayStation 5 veröffentlicht worden

 
von ,

Final Fantasy 7 Remake Intergrade ist für PlayStation 5 veröffentlicht worden

Final Fantasy 7 Remake (Rollenspiel) von Square Enix
Final Fantasy 7 Remake (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Final Fantasy 7 Remake Intergrade ist für die PlayStation 5 veröffentlicht worden - als Standard Edition für 79,99 Euro und als Digital Deluxe Edition für 99,99 Euro (mit digitalem Artbook und digitalem Mini-Soundtrack). Unser Test befindet sich in Arbeit, wird aber noch etwas Zeit brauchen.

Intergrade ist eine grafisch verbesserte und inhaltlich erweiterte Version des Rollenspiel-Remakes aus dem Jahr 2020. Größte Neuerung ist die "FF7R Episode INTERmission".

Square Enix: "Darin folgen die Spieler*innen Yuffie Kisaragi und ihrem Partner Sonon Kusakabe auf der gefährlichen Mission, sich in Midgar einzuschleichen. Diese neue Episode bietet Minispiele, neue Gegner, eine neue Beschwörung für Kämpfe und einen spannenden Fotomodus, mit dem Erinnerungen eingefangen und geteilt werden können."

Wer Final Fantasy 7 Remake für PlayStation 4 gekauft hat (Einzelhandelsversion oder digitale Version), kann ein kostenloses PS5-Enhancement-Upgrade mit Grafik- und Spielverbesserungen herunterladen. Die neue Episode mit Yuffie ist in diesem kostenlosen PS4-auf-PS5-Upgrade nicht enthalten. Sie kann einzeln dazugekauft werden. Die PS4-Version von Final Fantasy 7 Remake, die PlayStation-Plus-Abonnenten zur Verfügung steht, hat keinen Anspruch auf das digitale PS5-Upgrade.



Intergrade-Features (laut Square Enix):
  • "Zugriff auf FF7R Episode INTERmission, ein Abenteuer exklusiv für die PS5-Konsole, das der beliebten Geschichte von Final Fantasy 7 Remake eine neue Perspektive hinzufügt.
  • Spieler*innen tauchen wie nie zuvor in die Stadt Midgar ein, mit verbesserten Texturen, besserer Beleuchtung und schöneren Umgebungen im Hintergrund. Zwei Spielmodi stehen zur Auswahl:
    • 'Grafik'-Modus, der Grafiken mit 4K-Auflösung bevorzugt
    • 'Leistung'-Modus, der bevorzugt eine Bildfrequenz von 60 fps beibehält
  • Mit dem komplett anpassbaren 'Fotomodus' lassen sich wichtige Momente festhalten und teilen.
  • Mit dem haptischen Feedback des DualSense Wireless-Controllers können Kämpfe noch realistischer erlebt werden. Die adaptiven Trigger kommen bei spannenden Motorradrennen zum Einsatz.
  • Neue Schwierigkeitsgrade für den 'Klassischen Modus' ermöglichen neue Wege zu spielen.
  • Dank optimierter Ladezeiten kann man sich noch schneller in die Action stürzen."

Letztes aktuelles Video: Intergrade Final Trailer Deutsch

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
Es ist sogar noch verrückter.
Ich kann über die PS5-Version die Speicherstände nicht herunter laden.
Wohl aber wenn ich die PS4 Version starte, auf der PS5.
Ich hab aber auch zuerst die Ps4 Version installiert und dann nur den kleinen Patch. Leon-x schau mal bevor du das Spiel auf der PS5 startest, ob da steht PS4 Version, neben der Disc. Über den Hamburger-Button kannst du auswählen ob du die PS4 oder die PS5 Version starten möchtest.
Zuvor hatte ich halt sowohl die PS5 als auch die PS4 Dateien mit der Cloud Synchronisiert. Aber meine Spielstände bekomme ich nicht auf die PS5-Version migriert. Ist mir jetzt auch egal ich spiel dann einfach die Ps4 Variante auf der PS5 weiter. Seltsam ist es aber schon.
Edit2: Ah. Ich muss auf der PS4-Online das Remake starten um die Speicherdaten dort hoch zu laden oder? Dann läuft es quasi über Square Enix... direkt. Fühle mich seltsam an Tony Hawks erinnert. -_-
ChrisJumper schrieb am
Leon-x hat geschrieben: ?11.06.2021 00:36 Man kann mehrere Spielstände immer nur einzeln hochladen. Heißt immer zwischen PS4 und PS5 Fassung wechseln.
Hmm. So hatte ich das bei Tony Hawks auch in Erinnerung. Aber der Spielstand herunter laden nach Start der PS5 Version zeigt bei mir gerade 0 Speicherstände. Aber über das Menü (von der PS5 aus) aus der Cloud Synchronisieren kann ich die kompletten Spielstände mit über 250 MB Größe.
Von da aus bekomme ich die aber nicht synchronisiert. Ach ich versuch es noch mal. Danke für den Hinweis.
P.s.: Ich hoffe die optimieren den Kram noch. Das ist wirklich suboptimal. Auch das man auf der PS5 eine PS4 oder PS5 Version installieren kann. Am liebsten wenn die ein Submenü einführen für Abwärts-Kompatibilität der PS5, mit PS4 Menü.
P.p.s: Die Konsolen-ID bezog sich auf alle Downloads, egal ob Patches, Download-Links oder kostenlose Demos. Wenn die Konsole nach der URL fragt, ist darin die Konsolen-ID als Hash aus der Summe enthalten. Genau das führt dazu das zwei verschiedene Konsolen, nach ein und dem selben Patch, nach unterschiedlichen Dateien fragen. Ist ein DRM für die Spiele-Downloads, wenn man sie gekauft hat. Eventuell ist das PNS-ID bezogen und nicht pro Konsole, sondern Account ID. Aber mich nervt es (indirekt) gehörig. Aber ich verstehe warum Sony das so machen muss und das ist ja auch ok.
Leon-x schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben: ?11.06.2021 00:29
Deine Situation ist natürlich blöd. Kannst vielleicht eine andere PS4 nutzen um dich anzumelden um das herunter zu laden. Auf der PS4-Cloud zu löschen und erneut von der Leih-PS4 hoch zu laden.
Was für ein Zirkus!
Es geht schon über PS5. Musste 13GB bis Spielstart der PS4 Fassung installieren und dann kann man hochladen. Nix mit Konsolen-ID.
Man kann mehrere Spielstände immer nur einzeln hochladen. Heißt immer zwischen PS4 und PS5 Fassung wechseln.
ChrisJumper schrieb am
Ghostwriter2o19 hat geschrieben: ?10.06.2021 22:10 Die das PS5 Update hat nochmal das komplette Spiel installiert!
Oder redest du bei den 13GB von dem DLC?
Ich hatte in der Tat von der Disc installiert bei der PS5, es wirkte wie eine Version für die PS4. Aber dann hat L1Slayerx mich ja auf den Shop aufmerksam gemacht. Da konnte ich Kostenlos das PS5 Addon "kaufen" und der Patch war dann nur wenige GB.
Ich muss immer noch für 19,90 Euro die Integrade Episode erwerben. Aber das Spiel startet normal.
Warum ich schreibe: Es ist kompliziert die Spielstände in die PS5 Version zu bekommen:
1. PS5 Version starten, Online.
2. Spiel schließen PS5 ausschalten.
3. PS4 Starten und die Spielstände neu in die Cloud Synchronisieren.
4. PS5 starten und auf Spielstand Herunterladen klicken.
Leon-x hat geschrieben: ?10.06.2021 22:10 Warum sollte es unterschied machen von welchen System die PS4 Spielstand im PSN existiert?
Frag den Support mal, der kann das hoffentlich, machen!
Problem ist das jede PS-Konsole einen individuellen URL-Key erstellt zum Download und Upload der Datei.
So wie ich das sehe, muss man hier die Umrechnung. Erst mal "bestellen".
Deine Situation ist natürlich blöd. Kannst vielleicht eine andere PS4 nutzen um dich anzumelden um das herunter zu laden. Auf der PS4-Cloud zu löschen und erneut von der Leih-PS4 hoch zu laden.
Was für ein Zirkus!
P.s.: Für die Kostenlose Erweiterung musst du die PS4-Disc ja eh haben. Es geht bestimmt schneller den Patch neu zu laden und zu installieren. aber evtl kann das auch der Support, wenn du den an schreibst. Es geht nur um die Dateien deiner PS4, die von deiner Konsole Signiert sind. Das "von der PS4 herunter laden", funktioniert leider nicht wenn man es zuvor nicht angemeldet hat. Genau das selbe hatte ich auch bei Tony Hawks. Die Entwickler erstellen halt nicht für jede PS4-Version ein PS5 Backup, automatisch, sondern nur auf Abruf. Aber umständlich und blöd, ist es schon...
Xris schrieb am
Dharis hat geschrieben: ?10.06.2021 21:49
Xris hat geschrieben: ?10.06.2021 20:08
Dharis hat geschrieben: ?10.06.2021 17:43 80 Euro für eine Standard-Edition? Wer ruft denn so kranke Preise auf? Finde ja schon 60 Euro UVP für die meisten neuen Spiele ganz schön heftig.
UVP ist schon seit Beginn der Last Gen 70 Euro und nicht 60 Euro. Eine allgemein gültige UVP gibts zwar nicht, aber mehrheitlich sind es seit 2013 70 Euro. Den Händlern ist aber der Endpreis freigestellt. Weshalb eine Erhöhung auf 80 Euro noch lange nicht bedeutet das man die am Ende auch bezahlen muss.
In dem Fall frage ich mich aber auch ob SE noch alle Tassen im Schrank haben. Für ein Remaster 80 Euro haben wollen. Ich schätze das der Preis schnell fallen wird.
Hmm, OK ich muss auch sagen, dass ich was Vollpreis-Titel angeht eher auf PC und Switch unterwegs bin und auf beiden Plattformen habe ich nie mehr als 60 Euro zu Release bezahlt. Für meine PS4 habe ich glaube ich noch nie ein Vollpreis-Spiel gekauft (meist Sales genutzt oder gebraucht was abgestaubt). Vielleicht ist es mir deshalb noch nicht so aufgefallen. Würde aber auch keine 70 Euro zahlen. Dass die UVP nicht dem tatsächlichen Verkaufspreis entspricht, ist klar. Auch die 60 Euro zahlt man ja im Normalfall nur bei bestimmten Titeln (z.B. die üblichen Nintendo First-Party Titel direkt zu Release). Aber auch nur dann wenn man gerade zu faul oder zu ungeduldig ist, nach Angeboten zu schauen :)
Nintendo hat grundsätzlich ne niedrigere UVP. Allerdings sind deren Spiele dafür extrem Preisstabil. Weniger als 40 Euro für ein Nintendo Exclusive zahlt man mit viel Glück gebraucht. FFVII hingegen wirst du spätestens in 2 Jahren komplett für weniger als 20 Euro bekommen.
Ist dir in Steam nie aufgefallen das neue Spiele von den größeren Publishern auch meistens 70 Euro kosten? Das ging wie gesagt ca 2012 oder 2013 los. Günstiger kommst du ja auch an PS5 Spiele zu Release. Digital aber schon eher schwierig. UVP hin oder her. Die bisherigen 80...
schrieb am