Planet Coaster: Console Edition - Interview: Nutzerinhalte auf Konsolen, neue Tutorials und die Steuerung

 
Planet Coaster
Release:
17.11.2016
Q4 2020
Q4 2020
Q4 2020
Q4 2020
Erhältlich: Digital (Steam)
Test: Planet Coaster
81
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 34,19€

ab 44,88€

Leserwertung: 78% [1]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Planet Coaster
Ab 34.19€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Planet Coaster Console Edition - Interview: Nutzerinhalte auf Konsolen, neue Tutorials und die Steuerung

Planet Coaster (Taktik & Strategie) von Frontier Developments
Planet Coaster (Taktik & Strategie) von Frontier Developments - Bildquelle: Frontier Developments
Planet Coaster wird Ende des Jahres für PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One und Xbox Series X veröffentlicht. Wir konnten mit Game Director Gary Richards über die Console Edition sprechen. Er verriet dabei, dass es nutzergenerierte Inhalte auch auf den Konsolen geben wird (Gebäude und Achterbahnen als Vorlagen für andere Spieler). Darüber hinaus sollen zwei neue Tutorials und mehr Charaktere in den Missionen den Einstieg in das Freizeitpark-Aufbauspiel erleichtern. Die Frage, ob die Konsolen-Umsetzungen mit bestimmten Einschränkungen im Vergleich zur PC-Version daherkommen werden (z.B. Parkgröße, Besucherzahl), wollte der Game Director nicht beantworten.

4Players: Die PC-Version von Planet Coaster profitierte von der Community-Integration und den nutzergenerierten Inhalten via Steam-Workshop. Wird es möglich sein, nutzergenerierte Inhalte auf den Konsolen zu verwenden?

Gary Richards: Das Erstellen und Teilen von Inhalten ist ein Grundpfeiler von Planet Coaster, daher war es wichtig, dass wir es den Spielern ermöglichen, ihre Kreationen auch auf Konsole miteinander zu teilen. Zu diesem Zweck haben wir eine neue, nahtlos integrierte Plattform für die gemeinsame Nutzung von benutzererstellten Inhalten geschaffen, die jederzeit während des Spiels zugänglich ist. Die Spieler können ihre eigenen Kreationen auf diese Plattform hochladen, damit andere Spieler diese verwenden können - und sie können all die coolen Inhalte durchsuchen, die andere Spieler erstellt haben. Einer der interessantesten Aspekte an Planet Coaster ist, dass man immer wieder zurückkommen kann, um neue Inhalte und neue Ideen zu entdecken, dank der Kreativität der Community.

Die Parkbesucher in der Nahansicht.
Die Parkbesucher in der Nahansicht.

4Players: Gibt es exklusive Inhalte oder spezielle Funktionen, welche die PC-Version nicht bietet?

Gary Richards: "Wir wissen, dass es abschreckend sein kann, ein Spiel mit der Tiefe von Planet Coaster zu spielen. Deshalb bieten wir zwei vollständig vertonte Tutorials exklusiv für die Konsolen an. Das erste Tutorial führt in die Grundlagen des Aufbaus und der Verwaltung des Freizeitparks ein. Das zweite ist ein konzentriertes Achterbahntutorial, in dem die Grundlagen des Achterbahnbaues vermittelt werden.
Diese Tutorials werden von mehreren neuen Charakteren präsentiert, die den Spielern beibringen, was sie wissen müssen und der Welt zugleich einen Hauch von Persönlichkeit verleihen. Tatsächlich gefallen uns [die Figuren] so gut, dass wir sie auch im gesamten Karrieremodus des Spiels auftauchen lassen, um die einzigartigen Elemente jedes Levels vorzustellen. Sie werden den Spielern am Ende auch zu ihren Erfolgen gratulieren, wenn alles nach Plan läuft."

4Players: Die Umstellung der Steuerung auf einen Controller und die Anpassung der Benutzeroberfläche waren sicherlich die größten Baustellen. Wie seid ihr da vorgegangen?

Gary Richards: "Bei Planet Coaster wollten wir den Spielern von Anfang an die Möglichkeit geben, bildschöne Freizeitparks zu bauen, aber der Bauprozess musste auch Spaß machen, daher haben wir darauf geachtet, dass die Steuerung mit dem Gamepad für die Spieler intuitiv ist. Die Grundlagen der Objektplatzierung sind einfach gehalten, der Bau von Wegen für die Gäste geht erfreulich schnell, die Fahrgeschäfte sind leicht zu konstruieren und an den Kamerasystemen wurde während der gesamten Entwicklung kontinuierlich gearbeitet. Das Ergebnis ist, dass sich das Spiel auf den Konsolen zu Hause fühlt und die kreativeren Funktionen wie das Bearbeiten von Gebäuden, die manuelle Gestaltung von Achterbahnstrecken und das Modifizieren des Terrains auf dem Gamepad sehr intuitiv zu nutzen sind."

Screenshot - Planet Coaster (PS4, One)

Screenshot - Planet Coaster (PS4, One)

Screenshot - Planet Coaster (PS4, One)

Screenshot - Planet Coaster (PS4, One)

Screenshot - Planet Coaster (PS4, One)

Screenshot - Planet Coaster (PS4, One)

Screenshot - Planet Coaster (PS4, One)

Screenshot - Planet Coaster (PS4, One)

Screenshot - Planet Coaster (PS4, One)


"Wir waren uns auch bewusst, dass die meisten Spieler bequem vom Sofa aus spielen würden. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf haben wir uns daran gemacht, die Benutzeroberfläche so anzupassen, dass sie auf diese Entfernung leicht verständlich und intuitiv zu navigieren ist. Das bedeutete, dass wir die Screendesigns überarbeiten und sicherstellen mussten, dass der Text auf dem Bildschirm für die Konsolenspieler lesbar ist. Wir haben sogar einen Teil des Menüs bildschirmfüllend gestaltet, um den Spielern die Navigation durch die Optionen zu erleichtern, während aktualisierte Symbole dazu beitragen sollen, den Prozess der Parkgestaltung zu vereinfachen, indem sie die verschiedenen Themen visuell gruppieren, so dass die Spieler von Anfang an schnell und einfach Fahrgeschäfte und Landschaftsobjekte platzieren können."

4Players: Für die PC-Version von Planet Coaster sind in den vergangenen Jahren viele kostenlose Updates und kostenpflichtige Erweiterungen veröffentlicht worden. Sind alle Update-Inhalte in der Konsolen-Version enthalten? Und wie sieht es mit den DLCs aus?

Gary Richards: "Zu diesem Zeitpunkt können wir in Bezug auf die DLCs noch nichts sagen, aber wir können bestätigen, dass die Spieler beim Verkaufsstart auf der Konsole viele von der Community geforderte Inhalte und Features erhalten werden, die im Laufe der Jahre als kostenlose Updates zum Basisspiel Planet Coaster hinzugefügt wurden. Dazu gehören zusätzliche Kulissen, Fahrgeschäfte und Achterbahnen, Go-Karts, Sicherheitskräfte, Feuerwerk und Hotels, bis hin zur jüngsten Ergänzung der interaktiven Shooting-Dark-Rides."

Konkrete Angaben zu den technischen Details für PlayStation 4, PlayStation 4 Pro, PlayStation 5, Xbox One, Xbox One X und Xbox Series X wollten die Entwickler auf Nachfrage nicht verraten, aber sie wollen "die Vorteile und die Kapazitäten der nächsten Generation nutzen". Die Frage, ob die Console Edition von Planet Coaster ein Testballon für eine Konsolen-Umsetzung von Planet Zoo sein könnte, wollten die Entwickler nicht beantworten. Sie würden sich momentan nur auf Planet Coaster konzentrieren, hieß es.

Letztes aktuelles Video: Console Edition Gameplay Trailer

Planet Coaster
ab 44,88€ bei

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am