Steam: Gewinner der dritten Steam-Awards: PlayerUnknown's Battlegrounds wird das "Spiel des Jahres 2018" - 4Players.de

 
Service
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Steam: Gewinner der dritten Steam-Awards: PlayerUnknown's Battlegrounds wird das "Spiel des Jahres 2018"

Steam (Service) von Valve Software
Steam (Service) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Bei Steam sind die Gewinner der dritten Steam-Awards bekannt gegeben worden. Die Preise wurden von der Community gewählt. Im Zuge der Black-Friday-Aktion konnten Steam-Nutzer diverse Spiele nominieren. Die Titel mit den meisten Nominierungen konnten in einem zweiten Schritt dann gewählt werden. Jeder Steam-Nutzer konnte pro Kategorie eine Stimme abgeben.

Das "Spiel des Jahres 2018" ist PlayerUnknown's Battlegrounds geworden. Es hat sich gegen Monster Hunter: World, Kingdom Come: Deliverance, Hitman 2 und Assassin's Creed Odyssey durchgesetzt. Zum VR-Spiel des Jahres ist The Elder Scrolls 5: Skyrim VR gewählt worden. Beat Saber, VR Chat, Fallout 4 VR und Superhot VR mussten sich geschlagen geben.

Ansonsten läuft bei Steam noch bis zum 11. Februar 2019 um 19 Uhr die Aktion zum neuen Mondjahr (Lunar Sale 2019): "Während Steams Aktion zum neuen Mondjahr erhalten gültige Käufe über 30 Euro automatisch einen Rabatt in Höhe von 5 Euro."

Arbeit der Liebe 2018
"Dieses Spiel ist bereits seit einer ganzen Weile auf dem Markt. Das Entwicklerteam hat den Schleier seines kreativen Schatzes längst gelüftet, doch als die guten Eltern, die sie sind, feilen sie noch immer an Ihrer Kreation. Dieses Spiel wird bis heute unterstützt und bekommt nach all den Jahren noch immer neue Inhalte."
Gewinner: Grand Theft Auto 5

Bester Entwickler 2018
"Ob es die Wünsche ihrer Fans waren, das Verlangen etwas wirklich Überraschendes zu erschaffen oder einfach die Einhaltung ihres Versprechens, ein wahrhaft großartiges Spiel zu entwickeln - dieses Studio ist der Spitzenreiter von 2018."
Gewinner: CD Projekt Red

Beste Umgebung 2018
"All diese gesprächigen Zwischenszenen, all diese Erinnerungen, dass sie wieder ein Gesundheitspaket brauchen. Seien wir ehrlich, Charaktere werden überschätzt. Wie dieser Gewinner veranschaulicht, erzählt eine manchmal atemberaubende Landschaft eine bessere Geschichte als tausend großmäulige Helden."
Gewinner: The Witcher 3: Wild Hunt

Besser mit Freunden 2018
"Es gibt Spiele, die ein besseres Erlebnis bieten, wenn man sie nicht allein spielt. Vielleicht brauchen Sie einen Freund, der Ihnen den Rücken freihält. Vielleicht haben Sie einen Freund, dem Sie einen Dolch in den Rücken stoßen möchten. Wie dem auch sei, wenn man diese Spiele mit Freunden spielt, ist Freude vorprogrammiert."
Gewinner: Rainbow Six Siege

Beste Alternativgeschichte 2018
"Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen. Diejenigen, die sich zwar gut erinnern, sie aber lieber neu erfinden wollen, sind dazu verdammt, diese Auszeichnung für das unterhaltsamste Basteln an den Geschichtsbüchern im Jahr 2018 zu erhalten."
Gewinner: Assassin's Creed Odyssey

Größter Spaß mit einer Maschine 2018
"Ob es sich nun um ein Auto, einen Lastwagen, einen Roboter oder ein anderes mechanisiertes Fabrikat handelt, der Gewinner dieses Preises feuerte aus allen Rohren und hat ein unvergessliches Spielerlebnis entwickelt, das durch Maschinen ermöglicht wird."
Gewinner: Rocket League
Quelle: Steam

Kommentare

Mindchaos schrieb am
BigEl_nobody hat geschrieben: ?
09.02.2019 17:42
Steam-Awards....
Wenn man sich mal ein bisschen in den Steamforen tummelt und den durchschnittlichen Steam User in Betracht zieht, wundert mich überhaupt nichts. Auch nicht das so ein Müll wie PUBG oder GTA 5 noch Awards einheimsen kann.
Die Definition von Müll geht zwischen dir und mir wohl gaaanz weit auseinander. Bei allen Kontrapunkten, die ich mir bei PUBG und GTAV zusammenklaube....das genügt keinesfalls für die Bezeichnung "Müll".
Edit: Da wünsche ich mir jetzt auch mal ein bisschen Objektivität...
C64Delta schrieb am
Das Handy des Jahres bei Apple ist: ein Applephone.
Warum? Weil sie nichts anderes haben.
BigEl_nobody schrieb am
Steam-Awards....
Wenn man sich mal ein bisschen in den Steamforen tummelt und den durchschnittlichen Steam User in Betracht zieht, wundert mich überhaupt nichts. Auch nicht das so ein Müll wie PUBG oder GTA 5 noch Awards einheimsen kann.
Xris schrieb am
Aus meiner"sentimentalen" Alt-Gamer Sicht hätte es ja am ehesten No Man's Sky verdient, da die ihr Spiel kostenfrei erweitern, aber die haben halt auch den "Vorteil" einer verdammt geringen Starthöhe...
Dh du willst die dafür belohnen das sie ihr Spiel fertig entwickeln? Gutes Beispiel fuer "Produkt reift beim Kunden". Und der freut sich auch noch darüber. Nee. Dann doch lieber GTA5. Auch wenn dieser Kiddiegangstermist online so überhaupt gar nicht mein Ding ist.
Trimipramin schrieb am
Black Stone hat geschrieben: ?
09.02.2019 13:02
Wobei es bei dem Award ja genau um den Langzeit-Support geht, da sind solche alten Spiele ja gewünschte. Aber ein PUBG oder ein Witcher 3 (2015?) erstaunen mich hier schon, so schlecht war doch 2018 auch wieder nicht.
Stimmt, Du hast Recht. Da macht mein Einwand diesbezüglich keinen Sinn. Ein Geschmäckle bleibt aber. ^^
schrieb am