Layers of Fear: Bloober deutet weiteren Serienteil an

 
von ,

Layers of Fear: Bloober deutet weiteren Serienteil an

Layers of Fear (Action-Adventure) von Bloober Team
Layers of Fear (Action-Adventure) von Bloober Team - Bildquelle: Bloober Team
Bloober Team will wieder potenzielle Kunden erschrecken - und zwar mit einem weiteren psychologischen Horror-Spiel der Reihe Layers of Fear (ab 15,99€ bei kaufen) . Das hat der polnische Hersteller in Form eines Trailers verkündet.

"Layers of Fear war als Projekt ein Durchbruch für uns. Nun kehren wir in dies Universum zurück. Gebt euch diesen Teaser-Trailer in der Unreal Engine 5, für Hinweise darauf, was dieses neue, noch unbenannte Projekt sein könnte!"

Die im Trailer zu hörenden Stimmen zumindest verlangen, das zu "beenden, was du gestartet hast" - ein Ausspruch, der auf einen direkten Nachfolger des ersten Teils hiweisen könnte. Auch dort haderte ein Künstler mit der Fertigstellung eines wichtigen Werks.

Quelle: Bloober Team

Kommentare

Eisenherz schrieb am
Psycake hat geschrieben: ?02.10.2021 21:58 Aktuell sitze ich an The Medium, erst ne dreiviertel Stunde drin und ich bin eher weniger gefesselt.
"The Medium" ist auch kein typisches Bloober-Spiel. Normalerweise konzentrieren die sich auf First Person-Geisterbahn-Walking-Simulatoren. Ja, so würde ich dieses Genre wohl nennen. :Blauesauge:
Psycake schrieb am
Schätze, die Gerüchte, dass Bloober Team an nem Silent Hill arbeitet, sind dann wohl vom Tisch?
Es sei denn, sie sind groß genug, um an zwei Projekten gleichzeitig zu arbeiten, aber irgendwie bezweifele ich das.
Ich selbst hab bislang nur Layers of Fear von ihnen durchgespielt und das hat mich echt sehr gut unterhalten. Klar, es war mehr eine Geisterbahn, aber es war zumindest eine sehr abwechslungsreiche mit einigen tollen Momenten.
Aktuell sitze ich an The Medium, erst ne dreiviertel Stunde drin und ich bin eher weniger gefesselt. Gut, okay, das muss sich auch mit dem genialen Tormented Souls messen, aber mal sehen, was dabei rumkommt.
Eisenherz schrieb am
Stimmt, Blair Witch war auch ziemlich gut. Vor allem das Ende im Haus! Das dreckige Anwesen, und draußen der prasselnde Regen. :D
Aber auch hier wieder das typische Bloober-Problem, dass die Stelle einfach für das, was sie zu erzählen hatte, viel zu lang war.
NewRaven schrieb am
Witzig, denn Observer ist tatsächlich das Bloober-Horrorgame mit dem ich am wenigsten anfangen kann :D Würde ich die Titel in eine Rangliste sortieren müssen, sehe die irgendwie so aus:
Layers of Fear
Blair Witch
Layers of Fear 2
Observer
wobei ich Medium halt noch nicht gespielt habe bisher. Observer hat mir halt vom Setting her in Bezug auf ein Horrorgame so gar nichts gegeben, wobei man natürlich durchaus gemerkt hat, dass der production value hier eine gute Ecke nach oben geschraubt wurde.
Eisenherz schrieb am
Ich weiß halt bis heute nicht wirklich, worum es im zweiten Teil eigentlich ging. In der ersten Hälfte war das alles noch relativ verständlich, aber driftete gegen Ende doch arg ins Absurde ab. Tiefe und twistige Storys mag ich zwar, aber man kanns definitiv auch übertreiben! :Blauesauge:
Mein Lieblingsspiel von Bloober ist bisher Observer. Starke Atmosphäre und eine gute Story, die zwar komplex- aber nicht verworren ist.
schrieb am