Fanatec CSL Elite Racing Wheel: Kurztest: CSL Elite Steering Wheel WRC

 
Fanatec CSL Elite Racing Wheel
Hardware
Entwickler: Fanatec
Publisher: Fanatec
Release:
02.06.2017
02.06.2017
02.06.2017
02.06.2017
Test: Fanatec CSL Elite Racing Wheel
Test: Fanatec CSL Elite Racing Wheel
Test: Fanatec CSL Elite Racing Wheel
Test: Fanatec CSL Elite Racing Wheel

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Kurztest: CSL Elite Steering Wheel WRC

Fanatec CSL Elite Racing Wheel (Hardware) von Fanatec
Fanatec CSL Elite Racing Wheel (Hardware) von Fanatec - Bildquelle: Fanatec
Fanatec veröffentlicht zwar regelmäßig neue Lenkrad-Aufsätze für seine Wheel Bases, aber beim jüngst veröffentlichten WRC-Modell wollten wir nochmal selbst Hand anlegen und haben es für einen Kurztest ausprobiert. Erhältlich ist es zum Preis von 199,95 Euro einzeln für PC und Xbox One oder in Kombination mit der CSL Elite Wheel Base für 549,90 Euro (PC, One) bzw. 599,90 Euro (PC, PS4) im Fanatec-Shop.

Trotz dezenter Änderungen am Layout springen hinsichtlich des Designs sowie beim Formfaktor umgehend die Parallelen zu den P1-Modellen für PS4 und Xbox One ins Auge (zum Kurztest): Auf der linken Seite findet sich erneut ein kleiner Stick zur Navigation durch Menüs, der von vier Knöpfen mit zentralen Funktionen wie Menü und View sowie Pendants für die Schultertasten umrahmt wird. Dabei fühlt sich der Stick mit seinem ausgeprägten Druckpunkten deutlich präziser und griffiger an als das wabbelige Gegenstück des P1-Wheels. Die Taste für den Aufruf den Tuning-Menüs, in dem man die üblichen Feineinstellungen wie Force-Feedback-Stärke, maximalen Lenkwinkel oder Bremskraft vornehmen darf, ist zusammen mit dem Xbox-Button ebenfalls auf die linke Seite gewandert. Dadurch ist auf der unteren Speiche Platz für den rallyegerechten Design-Aufdruck in Form von Reifenspuren.

Screenshot - Fanatec CSL Elite Racing Wheel (PC, PS4, One)

Screenshot - Fanatec CSL Elite Racing Wheel (PC, PS4, One)

Screenshot - Fanatec CSL Elite Racing Wheel (PC, PS4, One)

Screenshot - Fanatec CSL Elite Racing Wheel (PC, PS4, One)

Screenshot - Fanatec CSL Elite Racing Wheel (PC, PS4, One)

Screenshot - Fanatec CSL Elite Racing Wheel (PC, PS4, One)


Auf der rechten Seite ist die Platzierung der Knöpfe in mehrerer Hinsicht ungewöhnlich: Zum einen sind die Aktionsknöpfe nicht wie üblich leicht versetzt übereinander in der Diamantenform angeordnet, sondern befinden sich wie bei einem Quadrat direkt übereinander. Zum anderen findet sich beim WRC-Wheel mittig eine weitere Taste, auf der mit einem Ausrufezeichen innerhalb eines Kreises das typische Symbol für eine Handbremse abgebildet ist. Nicht ohne Grund: Tatsächlich erfüllt der Knopf genau diese Funktion, die für den Rallyesport von so essenzieller Bedeutung ist. Die ungewohnte Anordnung und großen Abstände zwischen den Knöpfen erfordert zunächst eine kleine Umgewöhnung, obwohl sich alle Tasten recht gut während der Fahrt erreichen lassen. Trotzdem wird bei den Drifteinlagen durch enge Haarnadelkurve schnell deutlich, dass die zusätzliche Knopfhandbremse zwar prinzipiell eine feine Sache ist, eine externe Handbremse aber nicht ersetzen kann.

Da es sich beim WRC Wheel offiziell um ein Gerät für Xbox One und Windows 10 handelt, entspricht die Beschriftung der Tasten dem üblichen Muster. Wie üblich, legt Fanatec aber auch diesem Lenkrad-Modell wieder 24 Kappen mit aufgedruckten Richtungspfeilen, Zahlen, Zeichen und typischen Symbolen wie Fernlicht, Hupe oder Scheibenwischer bei, mit denen man die normalen Knöpfe kinderleicht ersetzen kann. Kappen mit PlayStation-Symbolen gibt es in der Auswahl allerdings nicht. Ebenso finden sich erneut die typischen Features wie Schaltblitz, die LED-Anzeige für Telemetriedaten und die klickfreudigen Snapdrome-Schalthebel, die sich hier sogar abmontieren und gegen die hochwertigen sowie separat erhältlichen ClubSport Static Shifter Paddles austauschen lassen. Genau wie bei der Xbox-Ausführung des P1-Wheels ist der komplette Lenkradkranz mit einem realistischen Durchmesser von 30cm auch hier mit echtem Alcantara überzogen, während die Speichen aus gebürstetem Aluminium bestehen. Mit einem Gewicht von 1092 Gramm fällt das WRC-Modell aber gut eine Tafel Schokolade schwerer aus als das 970 Gramm schwere P1.

Eine willkommene Neuerung gegenüber älteren Rims ist der Schnellverschluss an der Rückseite, mit dessen Hilfe man das Lenkrad ohne Werkzeug und Sicherheitsschraube einfach mit einem Drehmechanismus bombenfest an der Basis anbringen kann. Alternativ könnte man für 100 Euro auf den edleren ClubSport Quick Release Adapter aufrüsten, doch das Geld kann man sich eigentlich sparen: Schon in der Standardausführung ist das Lenkrad perfekt mit der Basis verbunden und hat kein störendes Spiel – so muss das sein.

Screenshot - Fanatec CSL Elite Racing Wheel (PC, PS4, One)

Screenshot - Fanatec CSL Elite Racing Wheel (PC, PS4, One)

Screenshot - Fanatec CSL Elite Racing Wheel (PC, PS4, One)

Screenshot - Fanatec CSL Elite Racing Wheel (PC, PS4, One)

Screenshot - Fanatec CSL Elite Racing Wheel (PC, PS4, One)

Screenshot - Fanatec CSL Elite Racing Wheel (PC, PS4, One)


Auch wenn es sich hier um das offizielle WRC-Lenkrad für die eSport-Serie handelt und das gewählte Design vom Rallye-Motorsport inspiriert wurde, funktioniert es selbstverständlich auch abseits von WRC 9, Dirt Rally 2.0 & Co mit allen anderen Rennspielen, die eine Lenkradunterstützung bieten. Und auch vom Xbox-Logo müssen sich Sony-Raser nicht abschrecken lassen, denn in Kombination mit Fanatecs CSL Elite Wheel Base ist in der entsprechenden Edition prinzipiell auch eine Funktion an der PS4 gewährleistet. Bei unseren Testläufen an der PS4 verweigerte allerdings ausgerechnet Dirt Rally 2.0 die Zusammenarbeit mit dem WRC-Rim (und anderen Xbox-Wheelaufsätzen), während Gran Turismo Sport und F1 2020 problemlos funktionierten. Nach Rücksprache mit Fanatec steht man wegen des Problems bereits in Kontakt mit Codemasters, da auch GRID manche Lenkräder nicht erkennt. Aufgrund eines Disputs zwischen Sony und Fanatec muss man zudem ein paar Einschnitte bei früheren Simulationen in Kauf nehmen, bei denen ein für illegal erklärter Kompatibilitätsmodus aktiviert wurde, den es bei der CSL Elite Wheel Base nicht mehr gibt. Als Folge dessen kann man Spiele wie das erste Dirt Rally zwar durchaus mit Lenkrad an der PS4 spielen, aber muss auf Force-Feedback-Effekte verzichten. Diese Einschränkungen gibt es an der Xbox One nicht. Zudem hat Fanatec bereits bestätigt, dass sowohl die One-kompatiblen Wheel-Bases als auch Xbox-zertifizierte Rims wie das WRC-Wheel mit Microsofts beiden Next-Gen-Konsolen Xbox Series S und Xbox Series X funktionieren werden.

Wer bereits das P1 oder gar den Xbox Universal Hub von Fanatec sein Eigen nennt, braucht das WRC Wheel nicht unbedingt. Wer aber auf der Suche nach seinem ersten Lenkrad für eine Fanatec-Wheel-Base ist, bekommt hier ein durchaus schickes und im Vergleich zu manch anderen Rims auch recht günstiges Lenkrad, das mit einer überzeugenden Verarbeitung, Komfort-Features wie dem Schnellverschluss und austauschbaren Komponenten aufwarten kann.

Einschätzung: sehr gut

Kommentare

Promillus schrieb am
4P|BOT2 hat geschrieben: ?
16.10.2020 10:38
Hier geht es zur News Kurztest: CSL Elite Steering Wheel WRC
Aufgrund eines Disputs zwischen Sony und Fanatec muss man zudem ein paar Einschnitte bei früheren Simulationen in Kauf nehmen, bei denen ein für illegal erklärter Kompatibilitätsmodus aktiviert wurde, den es bei der CSL Elite Wheel Base nicht mehr gibt. Als Folge dessen kann man Spiele wie das erste Dirt Rally zwar durchaus mit Lenkrad an der PS4 spielen, aber muss auf Force-Feedback-Effekte verzichten.
Ich konnte es jetzt nicht genau heraus lesen: Gelten diese Einschränkungen nur in Verbindung mit dem neuen WRC-Wheel oder grundsätzlich für die Elite Wheel Base, egal mit welchem Lenkrad?
schrieb am