505 Games: Ghostrunner (Marke und Co.) für fünf Millionen Euro von All In Games gekauft

 
von Marcel Kleffmann,

505 Games kauft Ghostrunner (Marke und Co.) für fünf Millionen Euro von All In Games

505 Games (Unternehmen) von 505 Games
505 Games (Unternehmen) von 505 Games - Bildquelle: 505 Games
505 Games hat die Ghostrunner-Marke für fünf Millionen Euro von All In Games gekauft. Das italienische Unternehmen arbeitete bereits mit All In Games (Polen) an der Veröffentlichung des Titels im Oktober 2020 zusammen und übernimmt somit die volle Kontrolle über das geistige Eigentum sowie "alle Lizenzen für die im Spiel verwendeten technologischen Lösungen." Wie in der ursprünglichen Publishing-Vereinbarung festgelegt, wird All In Games weiterhin an den Gewinnen aus den laufenden Verkäufen beteiligt.

Laut Piotr Zygadlo, CEO von All In Games, wollte 505 Games die Ghostrunner-IP schon vor dem Verkaufsstart übernehmen, aber beide Unternehmen konnten sich damals nicht auf eine für "beide Seiten vorteilhafte Vereinbarung" einigen. "Ghostrunner hat sich schnell als großer Erfolg herausgestellt, was [505 Games] überzeugt hat, ein Angebot zu unterbreiten - eines dieser 'schwer abzulehnenden' [Angebote]", sagte Zygadlo gegenüber GamesIndustry.biz.

Ghostrunner (zum Test) hatte die Produktionskosten (2,5 Millionen Euro) bereits am Tag der Markteinführung wieder eingespielt. Bis Ende 2020 wurden mehr als 500.000 Exemplare verkauft, wobei All In Games erwartet, dass die Verkaufszahlen in diesem Jahr die Eine-Million-Marke erreichen werden. Bis Ende 2021 sollen Next-Generation-Versionen des Spiels, eine Umsetzung für den Cloud-Gaming-Service Luna (Amazon) und drei DLC-Packs erscheinen.

All In Games will die 5 Millionen Euro in das eigene Wachstum investieren. Zu ihren Spielen im Portfolio gehören u.a. Chernobylite und War Mongrels.



Quelle: GamesIndustry.biz

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am