A Year Of Rain: Echtzeit-Strategie mit Koop-Fokus startet Anfang November in den Early Access

 
A Year Of Rain
Release:
kein Termin
Jetzt kaufen
ab 13,49€
Spielinfo Bilder Videos

A Year Of Rain
Ab 13.49€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

A Year Of Rain: Echtzeit-Strategie mit Koop-Fokus startet Anfang November in den Early Access

A Year Of Rain (Taktik & Strategie) von Daedalic Entertainment
A Year Of Rain (Taktik & Strategie) von Daedalic Entertainment - Bildquelle: Daedalic Entertainment
A Year Of Rain wird am 6. November 2019 in den Early Access auf Steam starten. Das Echtzeit-Strategiespiel stellt Teamwork und Helden-Einheiten in den Vordergrund - und erinnert schwer an WarCraft 3.

Sowohl die Koop-Kampagnen als auch die Online- und Offline-Modi sind auf ein Team aus zwei Spielern ausgelegt. Darüber hinaus sind weitere Online- und Offline-Spielmodi auf Zweierteams zugeschnitten. Der klassische 2vs2-Modus 'Skirmish' wurde für kompetitive Matches entwickelt. In 'Against All Odds' müssen sich zwei einzelne Helden gegen zwei größere Armeen behaupten. Unseren Ersteindruck des teambasierten Echtzeit-Strategiespiels von der gamescom 2019 findet ihr hier.

Story-Hintergrund: "Die karge Umgebung bietet nur wenige Ressourcen, um die zäh gerungen wird. Der Kampf ums Überleben und die Trommeln des Krieges sind das Einzige, was die Bewohner dieser Welt kennen. Zwei Freunde - ein Paladin der Morgensonne und der Sohn einer mächtigen Adelsfamilie - machen sich auf, den Kreislauf zu durchbrechen und dem vom Krieg gebeutelten Landen Frieden zu bringen. A Year Of Rain erzählt die Geschichte der beiden: Von den Opfern, die sie bringen müssen, um eine bessere Zukunft zu gestalten und der Gegenwehr, der sie sich ausgesetzt fühlen, sei es durch diejenigen, die ihre Vorstellung von Zivilisation nicht teilen, oder durch diejenigen, die untot sind und deren Kampf ewig währt."

Letztes aktuelles Video: Teaser Trailer

Quelle: Daedalic Entertainment

Kommentare

Doc Angelo schrieb am
Hab gerade mal die Beta ausprobiert... meine Güte, es ist wirklich ein WC3-Klon. Ich wollte es gerade mal ein bisschen aufzählen, aber... da würde ich noch bis morgen schreiben. Es ist wirklich eine Kopie. Koop konnte das originale WC3 auch, von daher seh ich hier wirklich nichts neues. Und die Kamera klebt leider immer noch am Boden fest. Keine Übersicht.
Irgendwie schade das so viele Spiele mittlerweile Quasi-Kopien sind. Bin letztens auf ein anderes Projekt von deutschen Entwicklern gestoßen: "Resolutiion". Das ist genau so eine Kopie von Hyper Light Drifter wie dieses Spiel hier eine Kopie von WC3 ist. Alles ist nur noch ein Reboot, oder eben noch fauler: Einfach ne simple Kopie.
Alexschatz schrieb am
Hab's in der Alpha(?) gezockt und selbst jemanden wie mich, der wirklich aktiv nach brauchbaren RTS sucht hat es nicht begeistert. Muss ich halt weiter 15 Jahre alte Spiele wie Warcraft 3 und Age of Empires 2 spielen.
SethSteiner schrieb am
Erzwungenen Koop finde ich auch eher solala. Kampagne an sich ist super aber MP Fokussierung eher nicht so. Auch stilistisch finde ich das ganze eher schwach. Warcraft 3 wirkte damals schon ziemlich billig aber gut, es war zumindest einzigartig, hier allerdings bedient man sich eben ziemlich offensichtlich an Warcraft 3. Auch Gameplaytechnisch mit den Helden. Mir würde es eher mal wieder gefallen, würde man ein RTS machen, wo es mal nicht um Helden geht und nicht um kleine Einheiten, sondern wo man mal wieder schöne große Armeen ausspuckt. Dementsprechend finde ich das Spiel zwar einerseits interessant, weil es einfach so gut wie keine RTS mehr gibt und ich dementsprechend so ziemlich alles nehme aber andererseits auch schwach, weil es so ziemlich in keinem Aspekt heraussticht.
Zu Red Alert 3:
Erinnere mich da persönlich an keine großen Probleme. Ich mochte das Spiel eigentlich, für mich das letzte einigermaßen gute Command & Conquer, wobei ich Generals gar nicht erst als eins zähle und die die letzten Tiberium Teile beide absolut scheußlich fand. RA3 hatte zumindest noch etwas klassischen Charme.
Stryx schrieb am
[/quote]
MrLetiso hat geschrieben: ?
06.10.2019 13:39
Mein erster Gedanke bei dem Spiel war: Geil.
Als ich Koop-Kampagne gelesen hab: meh.
Dito. Diese elendige Seuche, nur hop oder top aber keine Auswahl.
MrLetiso hat geschrieben: ?
06.10.2019 18:21
... und RA3 hatte ich entnervt abgebrochen, weil ich das Prinzip saudämlich fand. Die Coop-KI war Mist.
Wie klein die Welt ist. Das einzige C&C welches ich kacke fand und daher abgebrochen habe. Es wollte überhaupt nicht zünden.
MrLetiso schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
06.10.2019 15:52
Red Alert 3 hatte ne Kampagne, die man sowohl im SP, als auch im Coop spielen konnte.
Heute bekommen wir entweder das eine, oder das andere. Aber in Anbetracht der wenigen guten RTS da draußen, ist den meisten sicherlich beides recht.
Allerdings muss ich beim Betrachten der Bilder leider sagen, dass das doch alles etwas ausgelutscht aussieht. Kein wirklich eigenständiger Artstyle. Aber da sind deutsche Entwickler ja gerne etwas unsicher.
... und RA3 hatte ich entnervt abgebrochen, weil ich das Prinzip saudämlich fand. Die Coop-KI war Mist.
Das bewusst gewählte WC3-Artstlye empfand ich eher als positiv.
schrieb am