Pistol Whip: Kostenlose 2089-Erweiterung bringt "cinematische SciFi-Kampagne" auf PSVR

 
Pistol Whip
Entwickler:
Publisher: Cloudhead Games
Release:
07.11.2019
07.11.2019
07.11.2019
07.11.2019
Q3 2020
30.07.2020
07.11.2019
07.11.2019
Erhältlich: Digital (Steam)
Erhältlich: Digital (Steam)
Erhältlich: Digital (Steam)
Erhältlich: Digital (Steam)
Keine Wertung vorhanden
Test: Pistol Whip
81
Test: Pistol Whip
83
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: Pistol Whip
83
Test: Pistol Whip
83
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Pistol Whip: Kostenlose 2089-Erweiterung bringt "cinematische SciFi-Kampagne" auf PSVR

Pistol Whip (Shooter) von Cloudhead Games
Pistol Whip (Shooter) von Cloudhead Games - Bildquelle: Cloudhead Games
Die kostenlose Erweiterung "2089" für das VR-Spiel Pistol Whip hat gestern ihren Weg auf PSVR gefunden. Bei den bisherigen Levels handelte es sich bekanntlich quasi um hübsch inszenierte, spielbare Musikvideos, in denen man im John-Wick-Stil und im Rhythmus massenhaft Gegner abschoss.

Das für PC-VR und Quest schon erhältliche Update mit fünf Szenen dagegen bietet eine übergreifende Story für die neue kleine Science-Fiction-Kampagne, die sich beim Anspielen übrigens tatsächlich deutlich "kompletter" und somit mitreißender anfühlte als einzelne Standard-Levels.

Screenshot - Pistol Whip (HTCVive, OculusQuest, OculusRift, PC, PS4, PlayStationVR, ValveIndex, VirtualReality)



In der Rolle von John Asimov bewegt man sich also automatisch durch einen kleinen rhythmischen Rail-Shooter gegen aufbegehrende Killer-Maschinen. Natürlich muss man das Geheimnis hinter ihrem Aufstand lüften. Da sich die neuen Levels primär an geübte Spieler richten, ist der Schwierigkeitsgrad etwas höher angesetzt. Der Soundtrack umfasst die Interpreten Black Tiger Sex Machine, Draeden, Processor sowie einen exklusiven Remix von Magic Sword.

Letztes aktuelles Video: 2089 Launch Trailer

Quelle: Uploadvr.com

Kommentare

Halueth schrieb am
Für PSVR ist das Spiel schon ganz gut geeignet. Man ist stationär und muss nur den Körper bissl bewegen und die Movecontroller sind sicherlich auch OK zum Schießen.
Habs auf der Quest, daher keinen Bedarf für PSVR. Hab auch leider noch nicht die neue Erweiterung getestet, sollte ich mal nachholen.
Hoffe aber, dass dennoch noch genug Leute zuschlagen. Erstens ist es ein toller Titel und 2. möchte ich einfach nicht, dass Sony das Thema wieder fallen lässt, dafür die angeblichen Specs der PSVR2 zu gut.
Tas Mania schrieb am
Guter Ansatz um psvr am Leben zu halten.
schrieb am