Facebook Horizon: Beta steht bevor, alle Gespräche und Interaktionen werden für Moderatoren aufgezeichnet

 
Facebook Horizon
Entwickler:
Publisher: Facebook
Release:
2020
2020
2020
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Facebook Horizon: Beta steht bevor, alle Gespräche und Interaktionen werden für Moderatoren aufgezeichnet

Facebook Horizon () von Facebook
Facebook Horizon () von Facebook - Bildquelle: Facebook
Facebook Horizon startet im Laufe der kommenden Wochen in Amerika in die geschlossene Beta für Oculus Rift und Oculus Quest: Das wurde auf dem offiziellen Oculus-Blog verkündet. Vorerst dürfen nur in den USA und Kanada ansässige Personen per Bewerbung/Einladung mitmachen, später sollen auch andere Interessenten zugelassen werden.

Bei Facebook Horizon handelt es sich um eine geplante Mischung aus VR-Treffpunkt und Spiele-Baukasten für Rift und Quest, welche auf den ersten Blick ein wenig an die virtuelle Welt "Oasis" aus dem Roman/Kinofilm Ready Player One erinnert. Dem aktuellen Trailer und ersten Eindrücken von Uploadvr.com nach zu urteilen scheint es sich vorerst aber eher um eine Konkurrenz für den VR-Online-Spielebaukasten Rec Room zu handeln.



Man kann sich mit anderen Nutzern bzw. ihren Avataren im Comic-Stil unterhalten, Spiele spielen oder selbst solche erstellen. Alle Inhalte in der Welt sollen mit den gleichen Tools erschaffen werden, welche auch die Entwickler nutzen. Sobald man sich in der Welt befindet, kann man z.B. eine Party starten, um im Grüppchen mit Freunden kuratierte Welten zu erkunden. Oder man sucht im Menü nach neuen Orten wie etwa einer frisch erstellten Dschungellandschaft. Gemeinsam erlebbare Konzerte und Live-Events blieben allerdings außen vor: Diese sollen auch künftig in der App "Oculus Venues" stattfinden, die derzeit offline ist und für die neuen Avatare aus Horizon überarbeitet wird.

Auch die Sicherheit und Blockierfunktionen sind für Facebook ein wichtiges Thema, da ein einzelner Trailer dazu veröffentlicht wurde. Etwas gruselig dürfte Datenschützern und Facebook-Kritikern und die Praxis vorkommen, dass alle Interaktionen aufgezeichnet werden sollen, damit Moderatoren hinterher darauf Zugriff bekommen - so Uploadvr.com.

Sollte jemand eine Beschwerde einreichen, könne der von Facebook beschäftigte Moderator sich die betreffende Aufzeichnung des Gesprächs anschauen, um danach ggf. Sperrungen oder andere Sanktionen zu verhängen. Moderatoren bekämen allerdings lediglich nach einer Meldung Zugriff auf eine entsprechende Szene, die lediglich die letzten Minuten der Interaktion umfasse. Hinterher werde die Aufzeichnung wieder gelöscht.



Das Magazin hat ein paar übersichtliche Stichpunkte zum Ablauf erstellt:

"– Facebook Horizon’s friend system operates through Oculus IDs, not your Facebook friends.
– Pictures taken inside the app can be shared to Facebook with the press of a button.
– Facebook will pre-approve ‘Community Guides’ that will be visibly labeled on on-hand.
– You can instantly press a shield button on your wrist to go into a virtual ‘Safe Zone’ that mutes people around you and blurs them from view.
– If you report an account, they’ll instantly be invisible to you and their activity will be monitored though the barometers of how and when remain unclear.
– Horizon will also send the last few minutes of footage before your report to Facebook for review, but the company says it will only send that footage if you make the report and will delete it after."


Für Erleichterung dürfte hingegen die Info sorgen, dass in der virtuellen Horizon-Welt die Oculus-Namen der Nutzer zum Einsatz kommen und nicht ihre echten Klarnamen des Haupt-Accounts, so Uploadvr.com. Ab Oktober benötigen neue VR-Headsets von Oculus zwar zwingend einen Facebook-Account zur Anmeldung, es gebe aber weiterhin Oculus-Spitznamen, mit denen man seine VR-Freunde von der "realen" Freundesliste trennen könne.

Screenshot - Facebook Horizon (OculusQuest, OculusRift, VirtualReality)

Screenshot - Facebook Horizon (OculusQuest, OculusRift, VirtualReality)

Screenshot - Facebook Horizon (OculusQuest, OculusRift, VirtualReality)


Quelle: Oculus-Blog, Uploadvr.com

Kommentare

Blaexe schrieb am
4P|Jan hat geschrieben: ?
28.08.2020 12:35
Blaexe hat geschrieben: ?
28.08.2020 12:29
"Etwas gruselig dürfte Datenschützern und Facebook-Kritikern und die Praxis vorkommen, dass alle Interaktionen aufgezeichnet werden sollen, damit Moderatoren hinterher darauf Zugriff bekommen - so Uploadvr.com."
Vielleicht sollte man doch erwähnen dass es sich um einen Ringspeicher handelt der nur die letzten paar Minuten aufzeichnet - also ähnlich PS4, Xbox...gängige Praxis mittlerweile.
@Sir_pillepalle: Es geht hier um einen Videostream.
Ah, steht aber doch in der News, gewissermaßen:
"Moderatoren bekämen allerdings lediglich nach einer Meldung Zugriff auf eine entsprechende Szene, die lediglich die letzten Minuten der Interaktion umfasse."
Hab ich überlesen, sorry! Bin aber trotzdem mal gespannt wie viele das aufgrund der Überschrift falsch verstehen werden :)
4P|Jan schrieb am
Blaexe hat geschrieben: ?
28.08.2020 12:29
"Etwas gruselig dürfte Datenschützern und Facebook-Kritikern und die Praxis vorkommen, dass alle Interaktionen aufgezeichnet werden sollen, damit Moderatoren hinterher darauf Zugriff bekommen - so Uploadvr.com."
Vielleicht sollte man doch erwähnen dass es sich um einen Ringspeicher handelt der nur die letzten paar Minuten aufzeichnet - also ähnlich PS4, Xbox...gängige Praxis mittlerweile.
@Sir_pillepalle: Es geht hier um einen Videostream.
Ah, steht aber doch in der News, gewissermaßen:
"Moderatoren bekämen allerdings lediglich nach einer Meldung Zugriff auf eine entsprechende Szene, die lediglich die letzten Minuten der Interaktion umfasse."
Blaexe schrieb am
"Etwas gruselig dürfte Datenschützern und Facebook-Kritikern und die Praxis vorkommen, dass alle Interaktionen aufgezeichnet werden sollen, damit Moderatoren hinterher darauf Zugriff bekommen - so Uploadvr.com."
Vielleicht sollte man doch erwähnen dass es sich um einen Ringspeicher handelt der nur die letzten paar Minuten aufzeichnet - also ähnlich PS4, Xbox...gängige Praxis mittlerweile.
@Sir_pillepalle: Es geht hier um einen Videostream.
Sir_pillepalle schrieb am
[...] dass alle Interaktionen aufgezeichnet werden sollen, damit Moderatoren hinterher darauf Zugriff bekommen.
Klingt zwar erstmal dystopisch - aber irgendwie auch nach gängiger Praxis. Chatlogs/Transaktionslogs wird es doch quasi in jedem Onlinegame geben, oder?
schrieb am