gamescom 2020: Anstieg bei den Early-Bird-Buchungen; erste Aussteller stehen fest

 
gamescom 2020
Spielinfo Bilder  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

gamescom 2020: Anstieg bei den Early-Bird-Buchungen; erste Aussteller stehen fest

gamescom 2020 (Messen) von Koelnmesse GmbH und game - Verband der deutschen Games-Branche
gamescom 2020 (Messen) von Koelnmesse GmbH und game - Verband der deutschen Games-Branche - Bildquelle: Koelnmesse GmbH und game - Verband der deutschen Games-Branche
Die Veranstalter der gamescom 2020 melden einen erneuten Anstieg bei den Early-Bird-Buchungen. Im Vergleich zum Vorjahr wurden knapp sechs Prozent mehr Anmeldungen als im Vorjahr verzeichnet - und acht Prozent mehr Fläche vermietet. Über 200 Aussteller und 35 Gruppenorganisatoren haben die gamescom-Frühbucheraktion genutzt. Die Early-Bird-Aktion lief bis zum 13. Februar 2020.

Angemeldet haben sich bisher u.a. astragon Entertainment, Bandai Namco Entertainment, Bethesda Softworks, Capcom Entertainment, CD Projekt Red, Electronic Arts, ESL Gaming, Kalypso Media, Koch Media, Microsoft / Xbox, My.com, NCSOFT, Nintendo, Sega, THQ Nordic, Twitch, Ubisoft und Wargaming. Activision Blizzard, Google und Sony haben ihre Teilnahme noch nicht bestätigt. Aus dem Hardware-Segment haben sich Alternate, Aorus (Gigabyte), BenQ, Caseking, Corsair, Kingston Technology, MediaMarkt, Medion, Omen, Samsung und Trust frühzeitig Plätze auf dem Kölner Messegelände gesichert. Ebenfalls bestätigt sind Anmeldungen von rund 100 Merchandise-Anbietern; im Vergleich zu 2019 ist dies ein Plus von über zehn Prozent.

"Die perfekte Plattform für Indie-Spiele ist auch in diesem Jahr das gamescom Indie Village. Zentraler Bestandteil des Indie Village wird auch 2020 der schon jetzt bestätigte 1.500 m² große Indie Arena Booth sein, wo zahlreiche neue Indie-Spiele vorgestellt werden", schreiben die Veranstalter.

Nach der ersten Phase gingen Anmeldungen aus 29 Ländern ein. Außerdem sind Länderpavillions aus Belgien, Brasilien, Chile, China, Frankreich, Großbritannien, Kanada, Korea, Malta, Niederlande, Polen, Schweden, Schweiz, Spanien, USA sowie erstmalig aus Dänemark bestätigt - ein Plus um mehr als 30 Prozent im Vergleich zu 2019.
Quelle: gamescom

Kommentare

CroGerA schrieb am
Da mehrere Messen wegen Corona kleiner (oder ganz) ausfallen ist das jetzt nicht unbedingt überraschend. Finde es aber trotzdem schön, dass die Gamescom wächst. Auch wenn ich dort nur einmal war (und ziemlich schnell beschloss nie wieder hinzufahren) ist es für den Standort Deutschland bzw. Europa nicht schlecht.
schrieb am