gamescom 2020: Hat "so viele Menschen wie nie zuvor" erreicht

 
gamescom 2020
Spielinfo Bilder  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

gamescom 2020 hat "so viele Menschen wie nie zuvor" erreicht

gamescom 2020 (Messen) von Koelnmesse GmbH und game - Verband der deutschen Games-Branche
gamescom 2020 (Messen) von Koelnmesse GmbH und game - Verband der deutschen Games-Branche - Bildquelle: Koelnmesse GmbH und game - Verband der deutschen Games-Branche
Die Veranstalter der gamescom 2020 melden, dass die Messe in ihrer digitalen Form "so viele Menschen wie nie zuvor" erreicht hat. Über zwei Millionen Zuschauer weltweit sahen "gleichzeitig" die Eröffnungsshow (gamescom: Opening Night Live) mit Produzent und Moderator Geoff Keighley im Livestream. Insgesamt wurden die gamescom-Shows weltweit von rund zehn Millionen Live-Zuschauern geschaut. Der Content-Hub "gamescom now" wird noch bis zum 30. September 2020 zur Verfügung stehen.

"Vom 27. bis 30. August haben 370 Partner für eine bislang nie da gewesene Online-Gaming-Vielfalt auf dem zentralen Content-Hub gamescom now gesorgt. Gamer aus über 180 Ländern waren digital dabei (...) Auch das brandneue Format gamescom: Awesome Indies begeisterte mit den kreativsten und spannendsten Games von mehr als 30 Top-Indie-Entwicklern am Samstagabend die Gaming-Fans. (...) Und auch die B2B-Formate wie der gamescom congress und die devcom digital conference wurden zu virtuellen Hotspots. Teilnehmerinnen und Teilnehmer von über 1.000 Unternehmen trafen sich in rund 3.200 Online-Meetings der devcom. (...) Gleichzeitig nehmen wir das wertvolle Feedback aus der Branche und der Community sehr ernst, dass gemeinsam vor Ort feiern, spielen und Emotionen teilen die gamescom weiterhin wesentlich ausmachen", schreiben die Veranstalter (koelnmesse und game - Verband der deutschen Games-Branche).

2021 findet die gamescom vom 25. August (Mittwoch) bis zum 29. August (Sonntag) in Köln und im Netz als hybride Veranstaltung statt. Exklusiver Fachbesucher- und Medientag ist der 25. August. Die Entwicklerkonferenz devcom ist für Montag und Dienstag geplant.

Quelle: koelnmesse und game - Verband der deutschen Games-Branche

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
Ich vermisste wie sich Köln in Szene wirft, wie man überall die Partygamer trifft und sich noch in den Warmen Sommernächten austauschen konnte. Köln ist zu der Zeit immer so eine freundliche Kleinstadt.
Doch dieses Jahr mit Corona und mit den Abstandsregeln und den vielen misstrauisch drein blickenden Menschen... mir hat definitiv etwas gefehlt. Aber ich mache mir keine Sorge, das man dies noch nach holen kann.
*Im Hintergrund läuft dein Lieblings Game Soundtrack*
Wenn mir etwas bewusst wurde dieses Jahr, dann wie wichtig "Kultur" Inhalte sind. Ich glaube ohne würde ich wahnsinnig.
Doch das mit dem "so viele Menschen wie nie zuvor", war hoffentlich ein Witz. Denn es wäre verdammt traurig wenn dem so wäre. Gerade die Messe und der Physische Kontakt vor Ort und das ganze Erlebnis neben der Messe macht es doch eigentlich aus. Vielleicht sollte die Gamescom zusätzlich mit einer Kirmes und diversen Fahrgeschäften aufwerten.
Dazu noch mit Videospiel Sound Track in der Philharmonie Köln..
Todesglubsch schrieb am
Vin Dos hat geschrieben: ?
01.09.2020 17:55
Es war Gamescom??
DAS war IMO das beste der diesjährigen GC. Man hat nichts mitbekommen. Das war schön. :)
Ghost in the Machine schrieb am
Hatte ein paar mal die Shows eingeschaltet - meist aber nicht länger geguckt. Warum? Die Moderation - vorallem der Moderator mit dem Vollbart hat sich da so lächerlich zum Teil benommen (man wollte wohl auf ein junges Publikum abzielen?) dass mir das nach kurzer Zeit tierisch aufm Sack ging.
Es gab aber auch immer wieder technische Probleme, mal ging das Mikro nicht, der Sound funktionierte nicht (lag an der Quelle, nicht am Stream, habs bei mehreren geprüft) etc....
huibuh schrieb am
Ich fand es nicht gut. Habe nur so 20min der ONL im Stream gesehen und das hat mir gereicht. Was sollte diese Show? Die GC hat es eh schon immer schwer, weil es keine/kaum neue Sachen gibt, aber dafür ist sie halt eine Communitymesse.
schrieb am