Spielkultur: Fitness-Spiele: Michael empfiehlt fünf verspielte Workouts

 
Spielkultur
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Fitness-Spiele: Fünf Empfehlungen für verspielte Workouts

Spielkultur (Sonstiges) von 4Players
Spielkultur (Sonstiges) von 4Players - Bildquelle: 4Players
In den kommenden Wochen werden wir euch öfter mal persönliche Empfehlungen zu speziellen Spielen, Genres oder Hardware geben - also keine kuratierten Bestenlisten der Redaktion, sondern wirklich individuelle Tipps. Heute im Programm: Fitnessspiele.

Sportplätze? Gesperrt. Das Fitnessstudio? Geschlossen. Öffentliche Parks und Naturschutzgebiete? Völlig überlaufen – vor allem in den Städten bei Sonnenschein und am Wochenende! Wer sich in Zeiten von Corona mit Ausgangs- und Kontaktsperren fit halten will, muss sich etwas einfallen lassen, um das Training in die eigenen vier Wände zu verlegen. Neben Workouts mit Power-Zirkeln von Liegestützen über Kniebeugen bis Sit-Ups oder dem Einsatz des heimischen Cross-Trainerns gibt es glücklicherweise auch einige Spiele, bei denen man ordentlich ins Schwitzen kommt und mit denen selbst Bewegungsmuffel ihren Spaß haben können. Die gute, alte Tanzmatte hat für die Kalorienverbrennung zwar mittlerweile genauso ausgedient wie das Balance Board der Wii oder die Samba-Rasseln der Dreamcast, doch gerade für VR oder Switch findet man einige recht aktuelle Vertreter, mit denen man sich spielerisch fit halten kann. Hier sind meine fünf Empfehlungen

BoxVR (HTC Vive, Oculus Rift, Oculus Quest, PSVR) / Fitness Boxing (Switch)



Nein, bei BoxVR von FitXR geht es nicht darum, sich im Ring gegenseitig eins über zu braten. Stattdessen steht das Training mit einer Auswahl von zwölf verschiedenen Workouts im Fokus, die von professionellen Fitnesstrainern zusammgestellt wurden und fortlaufend aktualisiert werden sollen. Dabei reichen die Sessions von kleinen Warm-ups unter fünf Minuten bis hin zu Cardio-Übungen mit mehr als 20 Minuten, bei denen der Puls steigt und die Kalorien purzeln. Irgendwann wird es unter der schweißnassen Brille allerdings ein bisschen eklig – eine ordentliche Reinigung der Hardware ist daher nach jedem Training Pflicht! Da man sich hier beim Schlagen und Ausweichen von Zielen viel bewegt, ist das kabellose Headset Oculus Quest die erste Wahl unter den unterstützten Headsets. Wer dagegen lieber ohne eine VR-Brille auf dem Kopf an seinem Box-Repertoire feilen möchte, findet vielleicht bei Fitness Boxing für Switch eine sinnvolle Alternative.

Ring Fit Adventure (Switch)



Besser und vor allem spaßiger ist aber wahrscheinlich Ring Fit Adventure, das derzeit leider nur schwer oder zu völlig überteuerten Preisen zu bekommen ist. Mit der Kombination aus unterhaltsamen Minispielen und der Spezial-Hardware in Form eines verformbaren Plastik-Rings hat Nintendo wieder einmal bewiesen, dass man immer wieder für eine kreative Überraschung gut ist. Obwohl die bunten Kulissen und putzigen Soundeffekte den Eindruck eines simplen Kinderspiels vermitteln, sollte man sich nicht täuschen: Die Übungen gehen ordentlich in Arme und Beine, wenn man sich entsprechend anstrengt, während die Highscore-Duelle gegen Freunde für eine zusätzliche Motivation sorgen können!

Beat Saber (PSVR, Oculus Rift, Oculus Quest, HTC Vive)



Und nochmal VR-Fitness: Beat Saber wurde zwar nie als klassisches Trainings-Spiel vermarktet. Aber wer eine Zeit lang die Lichtschwerte im Takt schwingt, wird schnell merken, dass die taktgenaue Zerstörung der Blöcke in Kombination mit den Ausweich- und Duckbewegungen auf Dauer ganz schön anstrengend wird – vor allem in höheren Schwierigkeitsgraden. Mittlerweile gibt es nicht nur eine ordentliche Auswahl an Tracks, sondern mit 90-Grad und am PC sogar 360-Grad-Levels warten außerdem zusätzliche Herausforderungen. Tatsächlich ist Beat Saber für mich die erste Wahl, wenn ich mich zu Hause ein bisschen bewegen und maximalen Spaß dabei haben möchte. Wie bei BoxVR gilt aber auch hier: Nach jeder schweißtreibenden Session sollte die VR-Brille wieder gesäubert werden, damit keine Salzränder und verschmierte Linsen zurückbleiben.

Kinect Sports (Xbox 360) / Kinect Sports Rivals (One)



Ihr habt noch irgendwo eine Xbox 360 rumstehen? Und vielleicht sogar noch ein verstaubtes Kinect? Das Kamerasystem war zwar schon auf der 360 ähnlich unnütz wie die verbesserte Version für die Xbox One. Aber zumindest für ein paar Tanz- und Fitnessspiele war das Gerät mit seinem Motto „Du bist der Controller“ durchaus zu gebrauchen. Vor allem Dance Central von Harmonix zählt ohne Zweifel zu den Höhepunkten innerhalb der Kinect-Bibliothek. Da das durchaus gelungene Xbox Fitness für Xbox One mittlerweile leider eingestellt wurde und der Service deshalb nicht mehr nutzbar ist, würde ich als talentfreier Tänzer aber eher Kinect Sports für eine kleine Fitness-Einlage bevorzugen. Zwar hat Rare längst nicht alle Disziplinen überzeugend umgesetzt, aber zumindest beim Sprint und Hürdenlauf geht es ordentlich zur Sache. Für ein paar Lacher sorgen die aufgenommenen Videoclips – vor allem mit zwei Spielern vor der Kamera, obwohl man den Corona-Abstand dabei nicht einhalten kann. Vorsicht ist dagegen bei empfindlichen Untermietern geboten, die sich durch die lauten und kaum vermeidbaren Stampf- sowie Hüpfgeräusche ähnlich belästigt fühlen könnten wie bei Tanzmatten-Spielereien im Stil von Dance Dance Revolution. Wer keine 360 mehr sein Eigen nennt, aber eine Xbox One und die Kinect-Kamera noch nicht entsorgt hat, findet mit Kinect Sports Rivals oder Dance Central: Spotlight auch Vertreter für die aktuelle Konsolengeneration, doch kann zumindest Rivals nicht mit den Vorgängern mithalten.

Zumba: Burn it Up (Switch)



Sprangen beim Hype auch viele große Hersteller wie EA (EA Sports Active) oder Ubisoft (Your Shape) auf den Fitnesszug auf, ist man dort mittlerweile ziemlich faul geworden, um das Genre weiter zu bedienen. 505 Games hat mit Zumba: Burn it Up dagegen noch ein reines Trainingsprogramm für Switch im Angebot, dessen Tracking zwar einige Wünsche offen lässt, aber zumindest einige schweißtreibende Übungen beinhaltet, die mit treibender Musik im Hintergrund ausgeführt werden. Dadurch mag Zumba zwar stellenweise wie ein Tanzspiel wirken, aber tatsächlich steht hier der Fitness-Aspekt eindeutig im Mittelpunkt und wird für die eine oder andere Schweißperle auf der Stirn sorgen.

Letztes aktuelles Video: Die zwanzig besten Online-Spiele fuer die Quarantaene

Kommentare

Kemba schrieb am
Da ich abgesehen von einer Radtour am Tag und gelegendlichem Einkaufen meine Zeit zur Zeit fast ausschließlich sitzend verbringe, habe ich neulich mein Playstation VR Headset mal wieder hervorgekramt. Eigentlich um Raw Data zu spielen. Genau wie bei Super Hot VR empfinde ich auch dieses Spiel als tatsächliche Bewegung. Nicht als Sport, sondern sowas wie Spazierengehen und Fahrrad fahren.
Dann habe ich diese Liste entdeckt und fand sowol Box VR als auch Beat Saber ganz interessant. Box VR war sogar gerade im Angebot, also habe ich da direkt mal zugeschlagen.
Gestern hbe ich es denn mal angetestet . Ich dachte natürlich, dass auch dieses eher in die Kategorie Bewegung fällt.
Schon nach 20 Minuten habe ich allerdings schon ordentlich geschwitzt. Insgesamt habe ich dann fast eine Stunde gespielt. Heute morgen hatte ich sogar Muskelkater von dem Spiel. Zwar nur in Bereichen, in denen ich die Muskeln sonst eher nicht trainiere wie den unteren Rücken und einige seltsame Stellen in der Schulterpartie, aber trotzdem war es Muskelkater.
Das Spiel kann natürlich kein wirkliches Sportprogramm ersetzen, aber es macht sehr viel Spaß und ist ein guter Ausgleich zum herumsitzen.
Deshalb herzlichen Dank für diese Liste. Dieses Spiel hätte ich sonst niemals entdeckt!
Hinzu kommt, dass das Spiel eigentlich auch eine ganz schicke VR-Umgebung bietet.
Some Guy schrieb am
Zählt Drunken Bar Fight auch? Hab noch nie mehr geschwitzt in VR :D.
$tranger schrieb am
Beat Saber kann ich auf jeden Fall empfehlen. Man sollte sich je nach Anstrengung aber vielleicht ein Handtuch bereitlegen, damit das VR-Headset nicht leidet ;)
schrieb am