Epic Games: Wird mit dem "BAFTA Special Award" ausgezeichnet - 4Players.de

 
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Epic Games
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Epic Games wird mit dem "BAFTA Special Award" ausgezeichnet

Epic Games (Unternehmen) von Epic Games
Epic Games (Unternehmen) von Epic Games - Bildquelle: Epic Games
Die British Academy of Film and Television Arts (BAFTA) wird Epic Games am 12. Juni 2019 im Rahmen einer Veranstaltung im The London West Hollywood Hotel mit einem Special Award auszeichnen. In der Pressemitteilung wird vor allem die Unreal Engine als Grundlage zahlloser Spiele (Hellblade: Senua's Sacrifice, What Remains of Edith Finch, Rocket League, Mass Effect, BioShock, die Arkham-Serie etc.) genannt, aber auch die Gears-of-War-Serie und Fortnite werden erwähnt. Derzeit setzt das Unternehmen seine Innovationskraft in der etablierten Branchenpraxis fort und fördert die Spieleentwicklungs-Community, heißt es weiter. Letzteres bezieht sich auch auf den Epic Games Store.

Dr. Jo Twist (Officer of the Order of the British Empire), Vorsitzende des Games Committee der BAFTA, sagte: "Wir freuen uns, den diesjährigen Sonderpreis an Epic Games zu vergeben. Nachdem die Kreativität und Phantasie von Entwicklungsteams aller Größenordnungen im Laufe der Jahre gefördert wurde - von denen viele BAFTAs gewonnen haben - ist es richtig, ihren großen Beitrag mit diesem Sonderpreis zu würdigen, als Teil des Engagements der BAFTA, die Besten im Spiele-Bereich zu feiern und zu fördern. Epic steht an der Spitze der Entwicklung der globalen Spieleindustrie und die Auswirkungen ihrer Innovationen sind unbestreitbar."

Tim Sweeney, Gründer und CEO von Epic Games, sagte: "Wir alle bei Epic Games fühlen uns geehrt, dass BAFTA die Unreal Engine für hervorragende Technologie ausgezeichnet hat und wir teilen diese Anerkennung mit unseren Partnern und der kreativen Gemeinschaft."

Einen BAFTA Special Award hatten u. a. Nolan North, Brandon Beck und Marc Merrill (im Namen von Riot Games), Brenda Romero, Amy Hennig und Markus Persson erhalten.
Quelle: BAFTA

Kommentare

mafuba schrieb am
lovestar hat geschrieben: ?
19.05.2019 16:42
mafuba hat geschrieben: ?
18.05.2019 15:14
lovestar hat geschrieben: ?
17.05.2019 09:30
Lol der ganze hate hier
Epic hat den br hype losgetreten und ein ganzes Genre definiert.
Nein. Das war immer noch PuBG die BR Massenfreundlich gemacht haben.
Epic hat nur das Potenzial gesehen und sein Spiel dementsprechend schnell umgebaut. Ich habe nichts gegen Epoc aber man sollte immer noch bei der Wahrheit bleiben :)
also wennich die spielerzahlen sehe, ist fortnite ganz klar der gewinner. obwohl es vor den iphones schon smartphones gab, hat apple das ding komplett zum brennen gebracht. wie fortnite halt auch.
Ja da hast du 100% recht. Trozdem hat Epic den Hype nicht erschaffen sondern schnell genug auf den Hype Zug gesprungen und die Führung übernommen - sozusagen :)
lovestar schrieb am
mafuba hat geschrieben: ?
18.05.2019 15:14
lovestar hat geschrieben: ?
17.05.2019 09:30
Lol der ganze hate hier
Epic hat den br hype losgetreten und ein ganzes Genre definiert.
Nein. Das war immer noch PuBG die BR Massenfreundlich gemacht haben.
Epic hat nur das Potenzial gesehen und sein Spiel dementsprechend schnell umgebaut. Ich habe nichts gegen Epoc aber man sollte immer noch bei der Wahrheit bleiben :)
also wennich die spielerzahlen sehe, ist fortnite ganz klar der gewinner. obwohl es vor den iphones schon smartphones gab, hat apple das ding komplett zum brennen gebracht. wie fortnite halt auch.
EvilReaper schrieb am
Ich gebe dem Epic Store-Geheule noch maximal 1 bis 1,5 Jahre. Spätestens wenn die ?Next Gen?-Spiele auch teilweise exklusiv für den Epic Store sein werden, wird keiner mehr verzichten und man wird sich an diese neuen Gegebenheiten - dass manche Spiele nur auf dem Epic Store erscheinen - gewöhnt haben. Ich kann jedem PC-Gamer mit vollster Überzeugung versprechen, egal wie groß die Abneigung gegen Epic im Moment ist, ihr werdet es alle irgendwann installieren und nutzen. Macht euch nichts vor.
Marosh schrieb am
Leeeeeute. Weder PUBG noch Fortnite haben den BR Hype gestartet. Das war Minecraft :Häschen:
Kajetan schrieb am
Usul hat geschrieben: ?
18.05.2019 16:24
Deine Meinung in allen Ehren, aber sie wäre leichter zu lesen, wenn du sie nicht als scheinbare Tatsache posten würdest. Oder warst du zufällig dabei, als hier geflossen ist?
Es geht hier nicht um Bestechung, da hast Du mich mißverstanden, bzw. ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt.
Sondern darum, dass Awards in der Regel dahin gehen, wo das Geld der Kunden hinfliesst. Wer großen Erfolg hat, bekommt in der Regel viele Awards. Nicht jedes Mal, nicht überall, das ist kein Automatismus. Aber es ist oft genug die Regel. Vor allem typische Industrie-Awards, wo es weniger um Kunst & Anspruch, sondern eher um "Wer hat aktuell die dicksten Eier?", bzw. wer dominiert gerade seine Branche, folgen diesen einfachen Regeln. Da spielt viel Selbstbeweihräucherung eine Rolle, viele Branchen feiern hier sich selbst, indem man den größten und dicksten Fisch aufs Treppchen stellt.
Die BAFTA-Awards sind hier keine Ausnahme, hier feiert man den aktuell dicksten Hecht im Teich mit einem "Special Award". Was ja ok ist, soll man auch gerne tun. Nur sollten wir als Kunden uns nicht einreden, dass es hier darum geht den nach unseren (!) Maßstäben besten Kandidaten zu küren und feiern. Wir sind in diesem Kontext irrelevant, nur unser Geld, welches wir nicht mehr haben.
schrieb am