The Witcher 3: Wild Hunt: 50 Millionen Dollar Umsatz auf Steam seit Oktober 2018; Einnahmeanteil wird erhöht

 
von ,

The Witcher 3: Wild Hunt - 50 Millionen Dollar Umsatz auf Steam seit Oktober 2018

The Witcher 3: Wild Hunt (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment
The Witcher 3: Wild Hunt (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment - Bildquelle: Bandai Namco Entertainment
The Witcher 3: Wild Hunt (ab 16,98€ bei kaufen) verkauft sich auch auf Steam weiterhin sehr gut - ein Nebeneffekt der Netflix-Serie (wir berichteten) und von vielen Rabattaktionen. Laut CD Projekt Red überstieg der Umsatz mit dem Rollenspiel (nur auf Steam) im Zeitraum vom 1. Oktober 2018 bis zum 20. Februar 2020 die Marke von 50 Millionen Dollar. Da diese Marke übersprungen wurde, erhält CD Projekt Red als Entwickler/Publisher fortan einen höheren Anteil an den Verkaufserlösen, und zwar 80 Prozent. Konkrete Verkaufszahlen wurden aber nicht genannt.

Steam-Betreiber Valve Software über die Einnahmenanteilstufen und die Umsatzbeteiligung: "Ab dem 1. Oktober 2018 (sprich Einnahmen vor diesem Datum sind nicht mit inbegriffen), wird der Einnahmeanteil für Anwendungen, die mehr als 10 Million US-Dollar auf Steam einnehmen, für alle Einnahmen ab 10 Millionen US-Dollar auf 75%/25% angepasst. Bei 50 Millionen US-Dollar wird der Einnahmeanteil für alle Einnahmen über 50 Millionen auf 80%/20% festgelegt. Einnahmen umfassen Spielepakete, Zusatzinhalte, Verkäufe im Spiel und Communitymarktgebühren."


The Witcher 3: Wild Hunt wurde im Mai 2015 veröffentlicht. Im Oktober 2015 folgte die erste Erweiterung Hearts of Stone. Blood and Wine erschien im Mai 2016.

Letztes aktuelles Video: Video-Test

Quelle: CD Projekt Red

Kommentare

Usul schrieb am
AdrianVeidt hat geschrieben: ?24.02.2020 00:54 Immer noch zu wenig für das wahrscheinlich allerbeste SP Game aller Zeiten.
Ne, das ist nachweislich und ganz ohne Zweifel Hexcells Infinite. :Vaterschlumpf:
AdrianVeidt schrieb am
Immer noch zu wenig für das wahrscheinlich allerbeste SP Game aller Zeiten.
Antimuffin schrieb am
Herschfeldt hat geschrieben: ?22.02.2020 17:27 Schön! Dann nimmt einen großen Teil des Geldes und verbessert Steam!
Macht Valve doch. Schon mal das Remote Play Feature gesehen, das Neu implementiert wurde?
Herschfeldt hat geschrieben: ?22.02.2020 17:27 Macht z.B. die VR-Brille preiswerter und sorgt für Nachschub!
Geht nicht, weil die Herstellung der Valve Index bereits extrem viel kostet und der Coronavirus die Produktion negativ beeinflusst.
SoldierShredder schrieb am
Herschfeldt hat geschrieben: ?22.02.2020 17:27 Schön! Dann nimmt einen großen Teil des Geldes und verbessert Steam! Macht z.B. die VR-Brille preiswerter und sorgt für Nachschub!
Hä what? Achso, du meinst Valve...obwohl bei dieser News hervorgeht, dass CD Projekt ab sofort mehr an Witcher 3 über Steam verdient, Valve etwas weniger. Aber egal. Wozu genauer lesen. :lol:
Skidrow schrieb am
Welche Mods verbessern das Questinventar?
schrieb am
The Witcher 3: Wild Hunt
ab 16,98€ bei