Epic Games Store: Assassin's Creed Syndicate und Faeria derzeit kostenlos, danach folgt Inner Space

 
Sonstiges
Entwickler: Epic Games
Publisher: Epic Games
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Epic Games Store: Assassin's Creed Syndicate und Faeria derzeit kostenlos, danach folgt Inner Space

Epic Games Store (Sonstiges) von Epic Games
Epic Games Store (Sonstiges) von Epic Games - Bildquelle: Epic Games
Abermals werden im Epic Games Store zwei Spiele kostenlos als "Promotion-Aktion" verschenkt. Bis zum 27. Februar 2020 um 17 Uhr können Assassin's Creed Syndicate (Standard Edition; sonst 39,99 Euro) und Faeria (sonst 19,99 Euro) abgerufen werden. Die Store-Website der Free-Games-Aktion findet ihr hier.

Zu unserem Test von Assassin's Creed Syndicate: Die Attentäter sind wieder da. Dieses Jahr sind sie zu zweit und machen die englische Hauptstadt London zur Zeit der industriellen Revolution unsicher. Ob das Zwillingspaar Evie und Jacob Frye es schafft, an die glorreiche Assassin's-Creed-Zeit anzuknüpfen, die man seinerzeit mit Ezio Auditore erleben durfte, erfahrt ihr im Test.

Die Entwickler beschreiben das Strategie-Kartenspiel Faeria folgendermaßen: "Erlebe das einzigartig lebendige Spielbrett von Faeria und tritt in Kartenspielen voller Strategie und Taktik an. Stelle dein Deck zusammen, gestalte das Schlachtfeld und kämpfe um den Sieg! Ein unvergleichliches Strategiespiel. Stelle aufregende Kartendecks zusammen und gestalte das Schlachtfeld, während du in epischen Schlachten kämpfst. Lass Berge wachsen, pflanze Wälder, fülle Seen oder mache dir den Sand der Wüste zunutze. Du wählst deinen eigenen Weg zum Sieg."

In der nächsten Woche (vom 27. Februar bis zum 5. März 2020) wird das Erkundungsspiel Inner Space kostenlos angeboten. Epic Games will auch in diesem Jahr jede Woche kostenlose Spiele veröffentlichen, um den Epic Games Store zu bewerben.

Letztes aktuelles Video: The Game Awards 2019 - Trailer

Quelle: Epic Games Store

Kommentare

ca1co schrieb am
die-wc-ente hat geschrieben: ?
20.02.2020 21:54
Hab ne Frage:
Meine Kiddys spielen Fortnite und ab und zu gibt es ja auch Updates die über den Epic Fail Clienten gezogen werden.
Dauert das bei euch auch manchmal ne halbe Ewigkeit bis das rüber ist?
Heute gab es ein kleines Update - 7,9mb. Bei Steam eine Sache von ein paar Sekunden aber Epic...
Nachdem das rübergezogen war, wurde das installiert. Nach ein paar Minuten waren gerade mal einige Prozent installiert.
Was ist das für ein Scheiß ?
BitteeinByte schrieb am
Eisenherz hat geschrieben: ?
20.02.2020 17:37
Wie viele der Epic-Konten wohl nur deswegen angelegt wurden, um sich die kostenlosen Spiele abzuholen? Interessant wird es, falls Epic irgendwann mal damit aufhört, diese Schiene zu fahren. Was bleibt dann übrig? Ein hässlicher Shop mit lächerlich kleinem Angebot, der der Konkurrenz optisch und funktionstechnisch 10 Jahre hinterher hängt und für den sich sich recht wahrscheinlich dann niemand interessiert.
Ich gehöre übrigens auch zu diesen "Leechern" und fühle mich ziemlich gut dabei. Ich werde nie einen Cent in diese Krücke investieren, nehme aber alles mit, was man mir kostenlos hinwirft. Und wenn das mal vorbei sein sollte ... tschüss! :D
Man muss ja nichtmal seine realen Daten angeben solange man nichts kauft, oder gar den Launcher installieren. :P
die-wc-ente schrieb am
Hab ne Frage:
Meine Kiddys spielen Fortnite und ab und zu gibt es ja auch Updates die über den Epic Fail Clienten gezogen werden.
Dauert das bei euch auch manchmal ne halbe Ewigkeit bis das rüber ist?
Heute gab es ein kleines Update - 7,9mb. Bei Steam eine Sache von ein paar Sekunden aber Epic...
Nachdem das rübergezogen war, wurde das installiert. Nach ein paar Minuten waren gerade mal einige Prozent installiert.
Was ist das für ein Scheiß ?
Temeter  schrieb am
Leon-x hat geschrieben: ?
20.02.2020 20:43
Eisenherz hat geschrieben: ?
20.02.2020 17:37
Wie viele der Epic-Konten wohl nur deswegen angelegt wurden, um sich die kostenlosen Spiele abzuholen? Interessant wird es, falls Epic irgendwann mal damit aufhört, diese Schiene zu fahren. Was bleibt dann übrig? ...
Eine größere Spielbibliothek bei einem anderen Anbieter und die Entkopplung der emotionalen Bindung woanders? Denke dürfte auch das größte Ziel dieser Aktion sein die Leute von ihrem gemachten und gewohnten Nest rauszulocken.
Wenn man erst mal woanders einige Games hat ist schon die Wahrnehmung alles nur auf einer Plattform zu versammeln durchbrochen.
Stell dir vor du hast nur eine Konsole die du cool findest und alle Games bisher darauf und plötzlich schenkt dir Jemand eine Andere mit einigen Spielen dazu. Schon bist "Besitzer" zweier Plattformen und wirst die frühere "Konkurrenz" vielleicht anders wahrnehmen. Bzw ist es einem dann eher egal wenn mal ein Spiel zeitexklusiv erscheint. Leute die zwei Konsolen haben kaufen auch oft dort wo es halt als erstes rauskommt oder günstiger ist wenn sie Bock darauf haben.
Darauf wird Epic halt auch setzen dass man überhaupt mal ihre "Plattform" nutzt. Dann wird vielleicht doch mal was in einem Epic Sale geholt usw. Denen geht es ja auch um Nutzerzahlen damit die Publisher sich halt leichter überreden lassen auch oder vorerst zeitexklusiv bei ihnen zu veröffentlichen.
Leute lassen sich halt schnell emotional an Firmen binden und argwöhnisch auf die Konkurrenz zu gucken. Wenn man die aber dazu bringt trotzdem mal durch die Tür woanders zu treten sinkt häufig die Hemmschwelle dem weiter ablehnend entgegenzusetzen.
Vielen Personen sind 1000 Funktionen gar nicht so wichtig. Die schauen auf Preis und wollen nur das Spiel starten.
^100% Zustimmung. Man überwindet schon eine große Hemmschwelle, wenn der Epic Launcher installiert und regelmäßig am Laufen ist.
Und unabhängig von Epics Fehlern, das Drama um den Store hat mir schon den...
Todesglubsch schrieb am
Leon-x hat geschrieben: ?
20.02.2020 20:43
Denke dürfte auch das größte Ziel dieser Aktion sein die Leute von ihrem gemachten und gewohnten Nest rauszulocken.
Hauptziel dürfte das Anlegen einer immer größeren Userdatenbank sein - mit dessen Zahlen man dann neue Investoren anlockt, damit man mehr Geld hat um mit Sales, Gratis- und Exklusivtitel um sich zu schmeißen.
Aktuell bezweifel ich, dass der Epic-Store finanziell auf eigenen Beinen stehen kann - und so, wie sich Epic verhält, bezweifel ich auch, dass er das jemals wird.
schrieb am