Scars Above: Unfreiwilliges SciFi-Abenteuer auf einem feindlichen Paneten vorgestellt

 
von ,

Scars Above: Unfreiwilliges SciFi-Abenteuer auf einem feindlichen Paneten vorgestellt

Scars Above (Action-Adventure) von Prime Matter
Scars Above (Action-Adventure) von Prime Matter - Bildquelle: Prime Matter
Angekündigt wurde Scars Above bereits auf dem gestrigen Summer Game Fest. Auf dem eben beendeten Koch Primetime Event hat das serbische Indie-Studio Mad Head Games sein düsteres SciFi-Abenteuer näher vorgestellt (ab Minute 1:05:00). Das unter Kochs neuem Label "Prime Matter" geplante Shooter-lastige Action-Adventure soll 2022 für PC und nicht näher spezifizierte Konsolen erscheinen.



Game Director Ivan Zorkic erläuterte, dass man beim Trip auf den lebensfeindlichen Planeten in der Rolle der Astronautin und Astrobiologin Kate Ward schlüpft. Unter normalen Umständen ist sie für die Kontaktaufnahme mit empfindungsfähigen Aliens ausgebildet. Doch als ein außerirdisches Objekts in der Nähe der Erde auftaucht, wird die Protagonistin bei dessen Untersuchung plötzlich auf einen unbekannten Planeten teleportiert.

Sie ist zwar keine ausgebildete Kämpferin, ihre jugendliche Neugier als Wissenschaftlerin hilft ihr aber bei den zahlreichen Rätselaufgaben weiter. Nachdem Kate von ihrem "SCAR-Team" aus zwei weiteren Wissenschaftlern und einem Militär-Officer getrennt wurde, gehen ein paar seltsame Dinge vor. Es wirkt z.B. ganz so, als hätte sie einen relativ langen Zeitraum übersprungen. Auf dem Weg zum verschollenen Rest des Teams muss sie ergründen, welche Absichten der Planet ihnen gegenüber hat. Auf ihm tritt man mit diversen Waffen gegen schleimig-sumpfige Hummer-Monster, Steinbeißer-Gorillas und andere feindliche Kreaturen an.

In ersten Spielszenen ist zu sehen, wie der Spieler abseits des Weges auf neue Technik für eine Railgun trifft, mit der sich z.B. Schwachpunkte eines steinernen, von Artefakten verzierten Durchgangs durchbrechen lassen. Schleimige Fasern versperren in den Spielszenen ebenfalls öfter den Weg und müssen mit einem Flammenwerfer weggebrutzelt werden. Zwischendurch wird die Technik offenbar an einer Werkbank bearbeitet.

Screenshot - Scars Above (PC)

Screenshot - Scars Above (PC)

Screenshot - Scars Above (PC)

Screenshot - Scars Above (PC)



Die Puzzles erinnern ein wenig an Deduktionenen aus Sherlock-Holmes-Adventures: Eine an den Kinofilm Alien erinnernde, hängende Kreatur versperrt offenbar den Weg und wird z.B. zunächst gescannt, um dann die Funktionen einiger Organe zu deuten und daraus den richtigen Schluss zu ziehen.

Das übergeordnete Rätsel des Spiels hängt laut Zorkic auch mit den Themen Furcht, Stress, Panik und ähnlichen Emotionen zusammen, die Kates seltsamen Abstecher auf den Planeten bestimmen. Welches Schicksal die anderen Team-Mitglieder ereilt hat, ist schließlich zu Beginn noch unklar. Auch die glühende Türme und in der Atmosphäre schwebenden Dreiecke, deren Muster ein wenig an The Legend of Zelda: Breath of the Wild erinnern, sind Teil dieses großen Rätsels.

Kommentare

Ryo Hazuki schrieb am
Mal schauen wie das wird, das Spiel scheint noch in einem frühen State zu sein (hoffe ich) wirkte alles noch sehr hölzern.
schrieb am