World Of WarCraft: Dragonflight: Kostenloser Battle Pass in WoW? So funktioniert der neue Handelsposten

 
von Paul Radestock,

World of Warcraft: Dragonflight - Kostenloser Battle Pass in WoW? So funktioniert der neue Handelsposten

World Of WarCraft: Dragonflight (Rollenspiel) von Activision Blizzard
World Of WarCraft: Dragonflight (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Blizzard / World of Warcraft
Mit dem neuen Handelsposten, den Blizzard nun für World of Warcraft: Dragonflight vorstellt, kommt ein System in das Spiel, das an einen Battle Pass erinnern mag.

Dabei handelt es sich um ein brandneues Feature, welches mit monatlich wiederkehrenden Aufgaben und einer Reihe an coolen kosmetischen Belohnungen aufwartet. Wie der Handelsposten in WoW: Dragonflight funktionieren soll, erklären die Entwickler im Zuge eines ausführlichen Blogbeitrags.

World of Warcraft: Dragonflight - Coole Cosmetics mit dem Handelsposten freischalten


Gleich vorweg: Der Handelsposten kostet euch keinen Cent mehr, wenn ihr ohnehin schon ein Abonnement für World of Warcraft besitzt. Und wie in vielen anderen Spielen, wie beispielsweise Fall Guys, könnt ihr die rein optischen Verbesserungen über bloßes Spielen freischalten. Es handelt sich dabei also nicht um Ausrüstung, die die Power eures Spielcharakters in irgendeiner Form erhöht, sondern um Reittiere und Outfits, mit denen ihr für noch mehr Abwechslung auf den Dracheninseln sorgt.





Auch die beliebten Battle Pets soll es als Belohnung für das Erfüllen verschiedener Aufgaben, die euch der Handelsposten stellt, geben. Zu finden ist er in den beiden Hauptstädten der Allianz und der Horde: In Sturmwind, in der Nähe des Magierviertels sowie in Orgrimmar, recht mittig bei der Feste Grommash.

Das Angebot des Handelsposten wechselt mit jedem neuen Monat in Dragonflight, so dass sich leidenschaftliche Sammler etwas sputen sollten. Blizzard erklärt allerdings, dass die angebotenen Outfits, Haus- und Reittiere jedoch auch später wieder reinrotieren können. So braucht ihr euch nicht sorgen, eure Chance ein und für alle Mal verpasst zu haben, sollte euch einmal etwas durch die Lappen gehen.

Händlerdevisen einheimsen leicht gemacht


Damit ihr auch wisst, wie ihr an die Inhalte des Handelsposten gelangt, legt Blizzard noch eine entsprechende Erklärung zum neuen System in WoW: Dragonflight bei. So verdient ihr euch, ganz ähnlich wie in Blizzards Kartenspiel-Adaption Hearthstone, eine neue Währung, indem ihr Aufgaben wie das Wiederbeleben eines Spielers oder ähnlich einfache Mini-Challenges erfüllt.

Zu Beginn eines jeden Monats könnt ihr euer Handelsposten-Konto mit 500 Händlerdevisen befüllen, indem ihr sie direkt abholt. Stellt ihr euch anschließend den Herausforderungen des neuen Reisetagebuchs, gibt es bis zu 500 Händlerdevisen obendrauf.

Zwischen 100 und 900 Händlerdevisen kosten euch die kosmetischen Inhalte anschließend beim entsprechenden Händler, wie ein erstes Bild im Blog von Blizzard verrät. Jedem Spieler werden dabei gleich viele Divisen gutgeschrieben und abholen könnt ihr sie, ebenso wie die ersten 500 des neuen Monats, in der Kiste am Handelsposten.

Wann das neue System von World of Warcraft: Dragonflight den PTR verlässt und live geht, wissen wir bislang nicht. Noch bis heute Abend haben Sammelsüchtige Zeit, sich das Cenariusjungtier und das Windross kostenlos über Twitch für Dragonflight zu sichern.

Letztes aktuelles Video: Ankündigung Cinematic

Quelle: Twitter / @Warcraft, Blizzard / World of Warcraft

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am