The Last of Us Part 2: Druckmann fordert Spieler auf, sich selbst ein Bild zu machen und erklärt Gold-Status

 
The Last of Us Part 2
Entwickler:
Publisher: Sony
Release:
19.06.2020
Erhältlich: Digital (PSN), Einzelhandel
Test: The Last of Us Part 2
94
Jetzt kaufen
ab 149,99€

Leserwertung: 74% [7]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Last Of Us Part 2: Druckmann fordert Spieler auf, sich selbst ein Bild zu machen und erklärt Gold-Status

The Last of Us Part 2 (Action-Adventure) von Sony
The Last of Us Part 2 (Action-Adventure) von Sony - Bildquelle: Sony
"Was auch immer ihr gesehen oder gehört oder gelesen habt: Nichts ist vergleichbar damit, dieses Ding von Anfang bis Ende zu spielen" - mit dieser Video-Botschaft hat sich Neil Druckmann an potenzielle Kunden des Action-Adventures The Last Of Us Part 2 gewandt. "Es ist ein Videospiel, man muss es spielen", fügt der Creative-Director und Lead-Co-Writer hinzu. Damit spielt Druckmann natürlich auf die Kontroverse um Story-Leaks, mögliche politische Einflüsse und Streit unter (ehemaligen) Team-Mitarbeitern bei Naughty Dog an - und nutzt dazu sein Verkündung-Video zum Gold-Status:



Nach der Anfang Februar vorgenommenen Verschiebung aufgrund der Corona-Krise wurde bereits Ende Februar das Release-Datum (19. Juni 2020, exklusiv für PS4) verkündet. Näheres zu den Umständen des Story-Leaks, zu unzufriedenen Äußerungen über die mögliche Botschaft des Spiels sowie zu Jason Schreiers Hacker-These gibt es hier, hier und in unserem News-Talk:

Letztes aktuelles Video: News-Talk Der Story-Leak - was ist passiert

Quelle: Naughty Dog
The Last of Us Part 2
ab 149,99€ bei

Kommentare

dOpesen schrieb am
DARK-THREAT hat geschrieben: ?
14.05.2020 17:52
Ich kenn mich mit diesen Leak nicht sonderlich aus, finde es aber interessant, dass private Videos immer einfach so gelöscht/deaktiviert werden.
"einfach so" nicht, du musst dich schon an die community richtlinien halten, und alles andere hängt dann vom claim ab.
klar wird von so manchen eher schnell geclaimed, aber ich schätze bei deiner hirntod geschichte hättest du gute chancen gehabt, dass das video wieder freigegeben wird.
greetingz
DARK-THREAT schrieb am
Ich kenn mich mit diesen Leak nicht sonderlich aus, finde es aber interessant, dass private Videos immer einfach so gelöscht/deaktiviert werden.
Bin mit meinem YT Kanal auch davon betroffen. Da wurde selbst vor über 10 Jahren ein Video sofort gelöscht, weil eine Plattenfirma (Hirntod Records) das wollte. Das Video von mir hieß lediglich "99,9% Hirntod" und war ein eigener Song (Text und Musik selber gemacht) und hatte nichts mit dieser Plattenfirma zu tun. Oder andere Videos von mir, die trotz Werbesperre von mir doch Werbung davor bekommen, oder andere eigene Videos, die angeblich fremden Content haben werden in DE nicht angezeigt (weil nach über 3 Jahren ein Abmahnanwalt meint, dass die Firma im Recht sei).
Von daher kenne ich etwas wie es ihm geschehen ist. Wer da nun wo im Recht ist, kann ich nicht sagen.
Ich bin dafür zu schwach mich zu wehren und mir ist das in meinem YT Kanal auch egal, da ich keine Werbung schalten und ich damit kein Geld verdienen will (ich sehe YT immernoch als werbefreie Plattform!).
Das Video dort erinnerte mich an meine Geschichten auf YouTube.
Raskir schrieb am
DARK-THREAT hat geschrieben: ?
14.05.2020 16:43
Eine solche Entwicklung ist nicht gut.

Dieser Typ hat keinen dieser Leaks geteilt oder gezeigt.
Das ist eigentlich Verleumdung seinerseits, aber ok...
dOpesen schrieb am
DARK-THREAT hat geschrieben: ?
14.05.2020 16:43
Dieser Typ hat keinen dieser Leaks geteilt oder gezeigt.
haste dir das video angeguckt?
der typ hat infos aus dem leak verbreitet und über diese gesprochen, und nun heult er rum warum sony nicht nur die entsprechenden passagen aus einem 17 minütigen video beanstandet sondern das ganze video.
er scheint nicht der hellste zu sein infos aus unveröffentlichtem material zu verbreiten und dann meinen rumzuheulen.
aber so läuft das auf youtube, jetzt versucht er halt geld mit dem rumheul video was du gepostest hast geld zu verdienen.
und nein, sony zerrt ihn nicht vor gericht, das geht aus nichts aus seinem video hervor, sein video mit den leaks wurde lediglich gesperrt.
jetzt kann er einspruch einlegen und sony hat 30 tage zeit darauf einzugehen, wenn sony immernoch der meinung ist, dass das copyright verletzt wurde bekommt der youtuber ein copyright strike, das video wird gelöscht und das wars.
kein gericht.
greetingz
Usul schrieb am
14 Minuten Video, um zu sagen, daß Sony das Youtube-System nutzt, um ein Video von dem Typen, in dem er die Leaks bespricht - offensichtlich auch mit Bildern daraus (also nix mit "Dieser Typ hat keinen dieser Leaks geteilt oder gezeigt") - lange genug zu blocken, bis das Spiel draußen ist, und zwar mit einem - wenn man der Argumentation des Typs mal glaubt (und sie klingt nachvollziehbar) - vorgeschobenen und ungerechtfertigten Copyright-Verstoß-Grund.
Naja...
schrieb am