Sekiro: Shadows Die Twice: Bereits über zwei Millionen Mal verkauft - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler:
Publisher: Activision
Release:
22.03.2019
22.03.2019
22.03.2019
22.03.2019
22.03.2019
Alias: Sekiro
Test: Sekiro: Shadows Die Twice
90
Vorschau: Sekiro: Shadows Die Twice
 
 
Test: Sekiro: Shadows Die Twice
90
Vorschau: Sekiro: Shadows Die Twice
 
 
Test: Sekiro: Shadows Die Twice
90
Jetzt kaufen
ab 54,99€

ab 49,58€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Sekiro: Shadows Die Twice
Ab 54.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Sekiro: Shadows Die Twice: Bereits über zwei Millionen Mal verkauft

Sekiro: Shadows Die Twice (Action) von Activision
Sekiro: Shadows Die Twice (Action) von Activision - Bildquelle: Activision
Das bockschwere japanische Schwertkampf-Abenteuer Sekiro: Shadows Die Twice verkauft sich offenbar wie geschnitten Sushi: Publisher Activision (via Dualshockers.com) hat verkündet, dass nach zehn Tagen weltweit zwei Millionen Stück des Action-Adventures abgesetzt worden seien, wenn man alle Plattformen (PS4, Xbox One und PC) zusammenrechnet.

Es handle sich dabei allerdings um interne Schätzungen seitens Activision und Entwickler From Software. Zu unserem Test geht es hier, Jörg resümierte darin: "From Software setzt die Tradition der Soulsreihe fort und brilliert mit neuen Ideen im alten Japan: Greifhaken, Stealth und vor allem das geniale Kampfsystem sorgen für ein frisches Spielgefühl."

Letztes aktuelles Video: Video-Epilog

Quelle: Pressemitteilung Activision (via Dualshockers.com)
Sekiro: Shadows Die Twice
ab 49,58€ bei

Kommentare

Kant ist tot! schrieb am
bl4ckj4ck hat geschrieben: ?
13.04.2019 23:36
Kant ist tot! hat geschrieben: ?
13.04.2019 13:30
Außer du lässt PS Now gelten. Damit kann man immerhin Bloodborne auf den PC streamen aber das ist natürlich nicht das Gleiche.
Da hast du gerade wieder irgendwas erzählt, auf das ich nie gekommen wäre, danke dafür! Werd mir jetzt mal ohne ne PS4 Bloodborne geben :lol:
Gerne. Dann viel Spaß! :D
bl4ckj4ck schrieb am
Kant ist tot! hat geschrieben: ?
13.04.2019 13:30
Außer du lässt PS Now gelten. Damit kann man immerhin Bloodborne auf den PC streamen aber das ist natürlich nicht das Gleiche.
Da hast du gerade wieder irgendwas erzählt, auf das ich nie gekommen wäre, danke dafür! Werd mir jetzt mal ohne ne PS4 Bloodborne geben :lol:
Stalkingwolf schrieb am
mr.digge hat geschrieben: ?
11.04.2019 22:02
EA hält Single Player Games für tot..
EA bezog das nicht auf das was Gamer wollen, sondern wo EA das dicke Geld sieht.
Kant ist tot! schrieb am
-Scythe- hat geschrieben: ?
13.04.2019 12:02
Der Hautpgrund warum ich Sekiro in ein anderes Genre stecke ist einfach der fehlende Fokus auf RPG. Wolf ist ein fester Charakter, der sich bei jedem sehr ähnlich spielt. Man kann zwar Erfahrung sammeln und in verschiedene Skills specen, am Ende ist er aber bei jedem ein Shinobi mit Prothese und Katana. Mit unter auch der Grund warum ich mein zweiten Playthrough verschoben habe. In den Soulsborne teilen habe ich immer sofort nach dem Durchspielen einen neuen Charakter angefangen um andere Builds zu spielen und mein erlangtes Wissen über das Spiel zu nutzen. Nachdem ich Sekiro durch hatte, hatte ich erstmal so ziemlich alles gesehen was ich sehen wollte. Nochmal auf einen höheren Schwierigkeitsgrad zu spiele ist zwar verlockend, ich habe aber auch noch andere Spiele die Beachtung wünschen.
Man findet sehr viel "From Software"-Essenz in Sekiro wieder Gourd=Estus, Gourd Seeds=Firekeeper Souls, Idols=Bonfire, Pellets=Lifegems usw., usw., weswegen es sich an vielen Stellen der Soulsborne Reihe sehr ähnelt. Will hier jetzt aber ebenfalls keine Genre-Diskussion eröffnen. Man kann gut auf beiden Seiten argumentieren.
Nebenbei: Bloodborne 2 dann bitte auch auf PC. Der größte Mangel Bloodborne's ist die Limitation der Platform. :?
Ja, ich sehe deine Punkte schon. Es ist halt gefühlt für mich näher an den alten From Soft-Dingern als an einem Zelda beispielsweise. Aber letztendlich ist es ja auch völlig Wurst.
Bloodborne auf PC: Wäre schon schön, gerade weil man sich dann nicht mit schlechter Framerate und langen Ladezeiten auseinandersetzen müsste. Habe auch alle nicht Sony exklusiven Soulsborne-Titel auf PC gespielt. Aber das wird nicht passieren, da Sony halt die Rechte an Bloodborne hat, genau wie bei Demon's Souls. Außer du lässt PS Now gelten. Damit kann man immerhin Bloodborne auf den PC streamen aber das ist natürlich nicht das Gleiche.
-Scythe- schrieb am
Der Hautpgrund warum ich Sekiro in ein anderes Genre stecke ist einfach der fehlende Fokus auf RPG. Wolf ist ein fester Charakter, der sich bei jedem sehr ähnlich spielt. Man kann zwar Erfahrung sammeln und in verschiedene Skills specen, am Ende ist er aber bei jedem ein Shinobi mit Prothese und Katana. Mit unter auch der Grund warum ich mein zweiten Playthrough verschoben habe. In den Soulsborne teilen habe ich immer sofort nach dem Durchspielen einen neuen Charakter angefangen um andere Builds zu spielen und mein erlangtes Wissen über das Spiel zu nutzen. Nachdem ich Sekiro durch hatte, hatte ich erstmal so ziemlich alles gesehen was ich sehen wollte. Nochmal auf einen höheren Schwierigkeitsgrad zu spiele ist zwar verlockend, ich habe aber auch noch andere Spiele die Beachtung wünschen.
Man findet sehr viel "From Software"-Essenz in Sekiro wieder Gourd=Estus, Gourd Seeds=Firekeeper Souls, Idols=Bonfire, Pellets=Lifegems usw., usw., weswegen es sich an vielen Stellen der Soulsborne Reihe sehr ähnelt. Will hier jetzt aber ebenfalls keine Genre-Diskussion eröffnen. Man kann gut auf beiden Seiten argumentieren.
Nebenbei: Bloodborne 2 dann bitte auch auf PC. Der größte Mangel Bloodborne's ist die Limitation der Platform. :?
schrieb am