Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Resident Evil 4 (Action) von Capcom / Ubisoft (PC)
Resident Evil 4
Survival-Horror
Entwickler: Capcom
Release:
kein Termin
23.03.2005
12.07.2009
15.08.2010
15.07.2009
kein Termin
30.08.2016
15.01.2010
30.08.2016
Spielinfo Bilder Videos
Neuanfänge sind schwer. Vor allem, wenn es starke Traditionen gibt. Fast zehn Jahre hat Resident Evil auf dem Buckel. Die Zombies aus dem Hause Capcom gingen bereits gebückt, trugen eine schwere Last - Kameraprobleme, Steuerung, Spannungsverschleiß. Aber Japans Horrormeister schlagen zurück: Sie schneiden die alten Zöpfe ab. Und siehe da: Schnipp, schnapp und es hat Krawuuum gemacht!

Mrs. Schrotflinte

Sie sieht sexy aus. Sie ist rappelvoll. Sie fühlt sich verdammt gut an. Gerade jetzt, kurz bevor die Party steigt. Ah, da kommen ja die Gäste! Gleich mehrere Türen öffnen sich, langsam schlurfen lüsterne Kuttenträger herein. Ihre Augen glänzen glasig, ihre Blicke funkeln gierig. Und sie haben alle etwas mitgebracht: Scharfe Äxte, rostige Mistgabeln, wuchtige Kettenkeulen - einige konnten sich sogar Molotow-Cocktails und Feuerarmbrüste leisten. Na dann, begrüßen wir sie mit Lady Pumpgun...

...dreizehn Schrotladungen, viele versaute Tapeten und sechs blutig spritzende Rümpfe später neigt sich die qualmende Projektil-Orgie dem Ende. Nur einer hat trotz durchlöchertem Brustkorb noch nicht genug: Er rafft sich stöhnend auf, humpelt Zähne fletschend auf mein heiß geschossenes Babe. Aber was ist das? Es macht nur Klick - Mist: keine Munition mehr! Bevor ich Messer oder Pistole zücken kann, sehe ich das aufgerissene Maul, spüre ich den Biss im Nacken. Wie kann ich das überleben?

Alles fängt mit einem wölfischen Grinsen an. Und es hört meist mit gefletschten Zähnen auf...
Höllentrip für harte Jungs

Jetzt heißt es: Analogstick hin und her rattern, damit mir der Wahnsinnige nicht den Hals zerfetzt. Die Kamera zoomt so nah ran, dass man seine Zähne fast spüren kann. Das blutrote Schmatzen und das Absinken der Energieleiste sorgen für eine panisch engagierte Rüttelfrequenz. Endlich ist er abgeschüttelt. Und dann? Ran an den Mann, bis der A-Knopf blinkt!

Ähnlich wie bei Shenmue  fordert Resident Evil 4 in vielen Situationen Quick-Time-Reactions: Plötzlich erscheinen Buttons auf dem Bildschirm, manchmal sogar in Kombination oder gemein gestaffelt hintereinander, die ihr sofort drücken müsst. Ist man schnell genug, kann man in diesem Fall einen wuchtigen Karatekick ansetzen und schon brechen Knochen und Feind ganz cross zusammen, bevor sie sich in einer zischenden Lache auflösen. Ich liebe dieses Geräusch. Genau so wie das Nachladeklacken des Karabiners, das Donnern des Revolvers, das Plöppen des Minenwerfers, das rauchige Zischen des Raketenwerfers.

Zur Vertiefung empfehlen wir unser großes Survival-Horror-Thema:

* Geschichte der Resi-Reihe
* Bilderserie der Resi-Reihe
* Flopps der Resi-Reihe
* Schockmomente der Redakteure
* Survival-Horror abseits des Genres
Ob ich krank bin? Nein, nur fasziniert. Mittendrin im blutigsten, packendsten und intensivsten Survival-Horror-Abenteuer meiner Zockervita. All diese martialische Waffenakustik signalisiert mir, dass ich den Schrecken überleben kann, den Capcom mit gnadenloser Deutlichkeit über fünf Kapitel plus Finale hinweg inszeniert. Macht diese Gewaltorgie Spaß? Verdammt noch mal ja! Ich hab`s in der Hand. Ich kann mich wehren. Es ist einfach ein befriedigendes Gefühl, die Wärme eines Raketenwerfers auf der Schulter zu spüren, wenn ein Fleisch gewordener Alptraum die Mattscheibe verdunkelt und mit einer zentnerschweren Axt auf mich zustampft. Er stellt mir eine existenzielle Frage, ich habe eine feurige Antwort. Das morbide Spiel zwischen Jäger und Gejagtem kann beginnen.                    

Kommentare

Kratos-93 schrieb am
Ich kann nicht verstehen was unsere cronischen rumnörgler mal wieder haben. RE 4 is t eins der beste spiele die je rausgekommen sind (zumindest auf PS2) und ich hab eig. keine Fehler gefunden. Es ist halt einfach ein klasse Spiel! :banane: :banane: :banane:
P.S.: -Masaru ich würde an deiner Stelle nicht so sehr damit prahlen das du erst 13 warst als du es gezockt hast! ( Das Jugendamt hört mit! ;))
-Masaru- schrieb am
Rsident Evil ist für mich der wohl beste Gamecubetitel allerzeiten!
Die Grafik ist bisher nie besser gewesen und es macht wirklich viel Spaß!
Manches aber nervt mich!
Ich bin erst 13! und habe für die Versprochenen 20 Stunden Spielspaß nur 14 Stunden gebraucht!
Und da ich ja erst 13 bin sollte ich mich in einem Spiel ab 18 richtig anstrengen müssen! Fehlanzeige!
Außerdem gibt es keine wirklich keine Szene wo mich der Horror gepackt hat oder ich Gänsehaut bekommen habe!
Wer echten Horror sucht sollte es mal mit Silent Hill probieren! Den dieses Spiel ist für mich ein Shooter und kein Survial Horror!
Sonst ist es aber wirklich gut! Und entlich steht man mal nicht unter Munitionsdruck! Richtig gehört! Kanpp wird es an der Munition nie!
An jeder Ecke ist ein Magazin oder eine Granate!
Trotz allem ist es ein Titel den man haben muss!
Übrigens an 4players: Es gibt zwei Freischaltbare Waffen! Die Mathilda eine Pistole die 3 Schüsse hintereinanderabgibt oder den Endloswerfer ein Raketenwerfer mit unedlich viel Munition!(Mit dem Ding wird es Langweilig)
Auserdem kan statt den 2 Outfits auch noch ein neuen Menühintergrund Freischalten! :!:
Black_T schrieb am
Also ich hab mir Resi4 jetzt vor kurzem geholt und war
begeistert,noch nie hat mich eine solche Umgebung
mitreissen können,ich hatte Schiss um weiter zu gehn und
musste überall alles erforschen...
Und diese neuen "Zombies" haben es auch in sich.
Aber vorallem bin ich von der neuen 3D Umgebung
und dem Gamplay überzeugt worden,es mach jetzt einfach mehr
Spass alles zu erkunden.
Hier hatte sich die Innovation mal gelohnt und hoffe dass es
so weitergeht.
Bubunator schrieb am
Ich bin gerade erst bei Kapitel 2 angelangt und finde RE 4 ziemlich gut. Zwar (noch) nicht das Hammerspiel, wie es in verschiedenen Reviews beschrieben wurde, aber durchaus unterhaltend. Es lässt sich ganz gut spielen, die Mischung aus Action und Horror stimmt einfach. Wenn ich mich da an RE 2 Zeiten erinnere... da war für meinen Geschmack zu viel Horror, als das es mir Spaß gemacht hätte.
Balmung schrieb am
Spiele sind halt Geschmackssache, selbst wenn es sich um ein Genre handelt, das man sonst liebt. RE4 war bei mir damals ehr Zufall, ich hatte mir wegen Tales of Symphonia (spiel ich gerade mal wieder) extra einen GameCube geholt (aber erst einiges nach dem Launch des jRPGs) und dann auch ein Nintendo Magazin gekauft, um mal zu sehn was so aktuell ist und wie es der Zufall so wollte, war genau in dem Heft ein grosser Bericht zu RE4 drin, welcher mich sehr neugierig gemacht hat, weswegen ich es mir direkt vorbestellt hatte. War mir auch nicht sicher ob mir das Spiel überhaupt gefällt, aber da EB Games ja ein 7 Tage Rückgaberecht hat, hab ichs riskiert. Und was soll ich sagen? Nach dem ich ein paar Minuten gespielt hatte war ich hin und weg, habs direkt hintereinander 3x durchgespielt, was zuletzt Turrican auf dem Amiga schaffte, also was ich damit sagen will: für mich war RE4 einfach der Titel, der mir schon lange gefehlt hat.
Ich finde gerade die Mischung machts, ich brauch kein Spiel, das übermässig kompliziert im Gameplay ist, ich brauch auch kein Spiel, das eine Oskarreife Story hat. Ein Spiel muss einfach zu unterhalten wissen, dabei einfach zu spielen sein und nicht zu kompliziert in der Handlung, aber dennoch interessant genug, um es weiter spielen zu wollen. Eben einfach ein seichtes unterhaltsames Actionspektakel, das einfach nur Spass macht.
Ist halt so wie mit so manchem Spielfilm, deren Elemente einzeln betrachtet auch nichts besonderes sind, aber insgesamt in der Mischung eben einen guten Film drauß macht. Viele mögen sowas, einige aber auch nicht, die wollen lieber was anspruchsvolleres.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+