Command & Conquer 4: Tiberian Twilight - Vorschau, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


"Man kann den Messias nicht töten." Wer redet so überzogen pathetisch? Richtig: Oberglatzkopf Kane. Er lässt den markigen Worten auch gleich Taten folgen und kehrt in Command & Conquer 4 zurück, um tatsächlich einen Nichtangriffspakt mit der GDI zu schmieden. Was ist bloß in ihn gefahren? Doch das ist erst der Anfang der Überraschungen: Im vierten Teil wird vieles anders - auch innerhalb der Spielmechanik!

Düstere Zukunft

Einige Jahre nach den Geschehnissen aus "Tiberium Wars" und dem Add-On "Kanes Zorn" hat sich das kristalline und alles verschlingende Tiberium so weit ausgebreitet, dass die Anführer der

Der Crawler (rechts) ist das neue und aufrüstbare mobile Baufahrzeug mit eingebauter Waffenfabrik.
Global Defense Initiative (GDI) nur noch eine Chance sehen und zwar die Erde zu evakuieren. In dem Moment taucht urplötzlich Kane wieder auf und stellt seinen Erzfeinden einen gerissen Plan vor: Er möchte dem Tiberium die Energie entziehen und dies soll mit Hilfe des "Tiberium Kontroll Netzwerkes" geschehen. Diese Idee kann der Anführer der Bruderschaft von Nod aber nicht alleine verwirklichen und strebt deshalb eine Allianz mit der ehemals verhassten GDI ein. Das Bündnis wird besiegelt und mit Informationen aus dem Tacitius, einer Art Alien-Bibliothek, wird das Tiberium Kontroll Netzwerk aufgebaut...

Wieder vergehen mehrere Jahre und der Grundstein für den Wiederaufbau des Planeten bzw. das Rück-Terraforming ist dank des Kontroll-Netzwerkes gelegt. Doch nun flammt die alte Rivalität zwischen den beiden Kriegsparteien wieder auf: GDI-Anhänger und viele Überlebende fragen sich immer intensiver, warum Kane mit der GDI gemeinsame Sache macht. Unsicherheit besteht auch darüber, was der charismatische "Messias" im Schilde führt. Vor allem weil er jetzt das Tiberium mit Hilfe des Netzwerkes unterdrücken will - schließlich experimentierte er in der Vergangenheit allzu gerne mit dem mysteriösen Rohstoff.

Zwei Kampagnen

Mit Command & Conquer 4 möchte Electronic Arts die Tiberum-Geschichte und die Mysterien rund um Kane endgültig aufklären. Während der GDI-Feldzug den bedeutungsschwangereren Titel "The Men Who Killed Kane" trägt, wird es sich in der Nod-Kampagne "All Things Must End" hauptsächlich den charismatischen Anführer und seine Beweggründe drehen - inklusive rivalisierenden Nod-Splittergruppen.
Die neuen Videos sollen cineastischer werden und eine düstere Endzeit-Atmosphäre verströmen.

Um die Geschichte stringenter erzählen zu können, wird der Feldzug linear sein und keine Möglichkeit bieten, eine Region auf einer Landkarte auszusuchen, die als nächstes angegriffen werden soll. Missionen mit unterschiedlichen Endverläufen sind nicht geplant und die Scrin werden wohl auch nicht mehr auftauchen.

Verbunden werden die Einsätze erneut durch aufwändige Zwischensequenzen mit echten Schauspielern; nur diesmal ohne die langen Monologe, welche die Charaktere bei C&C3 an die Spieler gerichtet haben. Vielmehr soll ein cineastischer Ansatz verfolgt werden. Das heißt, ihr werdet eine Art von Beobachter der Szenerie sein, anstatt mit Monologen zugetextet zu werden. Neben dieser cineastischen Idee sollen die Filmszenen eine düstere Endzeit-Atmosphäre verströmen und wesentlich ernster daherkommen. Electronic Arts illustriert dieses neue Konzept in folgendem Video.

Kommentare

muselgrusel schrieb am
elcid91 hat geschrieben:Ohje..
Erst kündigt EA für C&C3 ein Addon an, wo auch die Scrin näher beleuchtet werden sollten - Fehlanzeige.
Und jetzt werden die Scrin nichtmal in C&C4 näher beleuchtet.
Außerdem:
kein Basisbau, kein Tiberium mehr sammeln. Was hat das noch mit der Tiberium Reihe von C&C zu tun?? Ich vermute mal nix.. is echt schade, wie EA echt jede grandiose Spielereihe zerwirtschaftet (siehe FIFA, NfS..)

Alle reden immer davon, dass EA doch so scheiße ist, weil sie nichts an ihren Serien verändern. Jetzt ändern sie etwas und alle meckern schon wieder :roll:
Entscheidet euch mal Leute...
elcid91 schrieb am
Ohje..
Erst kündigt EA für C&C3 ein Addon an, wo auch die Scrin näher beleuchtet werden sollten - Fehlanzeige.
Und jetzt werden die Scrin nichtmal in C&C4 näher beleuchtet.
Außerdem:
kein Basisbau, kein Tiberium mehr sammeln. Was hat das noch mit der Tiberium Reihe von C&C zu tun?? Ich vermute mal nix.. is echt schade, wie EA echt jede grandiose Spielereihe zerwirtschaftet (siehe FIFA, NfS..)
Th3Exhumed schrieb am
-Bluescreen- hat geschrieben:Hach... Kajetan du gehörst mit zu dem Leuten über die ich mich immer wieder schlapp lachen kann, den... Statistiken kann man so und so lesen aber nur mal als kleines Rechenbespiel das Raubkopierer schaen nehmen wir mal ein Spiel das man im Handel für 45 Euro erstehen kann:
45? wovon 19% Mehrwertsteuer an den gevater Staat gehen: 8,55?
Bleiben 36,45? aus denen der Händler seinen Gewinn beziehen will und auch Kosten decken muss.
Der Händler muss die Ware erwerben entweder im Großhandel oder vllt beim Publisher selbst. Dann kommt es auf die Menge an die er bestellt, hinsichtlich Rabatte. Pro Spiel kalkulier ich jetzt mal mit 10?, also kauft er es für 25,45? in meinem kleinen Beispiel.
Was der Großhändler bezahlt kann ich jetzt nicht schätzen daher lass ich das mal bei den Zahlen soweit. Ich rechne jetzt mal von nochmal 10?.
Also sieht die Gewinnverteilung wie folgt aus:
8,55? der Staat
10? der Händler
10? der Großhändler
15,45? der Publisher und das Entwicklerstudio
Die Alle (naja vllt nicht unbedingt der Staat) müssen damit auch noch Kosten decken... Der Gewinn wird schlicht und ergreifend durch die masse gemacht.
Udn das Rechne jetzt mal mit 1000... eher 10000 illegal erworbenen Kopien des Produkts und sag nochmal das das kein Schaden ist.
Ok... Wenn du dir von deinem Original zuhause eine Kopie für den eigen gebrauch machst ist das ja ok... dadurch entsteht kein Schaden... nur wenn du es an einen dritten weiter gibst.
Außerdem gibt es da klare gesetzliche Richtlinien. Ich hab natürlich auch keine weiße Weste, Gott behühte, ich lad mir auch Spiele runter ab diese sind dann solche wo ich mir denke das ich ein schlechtes Produkt nicht noch auch loben muss in dem ich dafür Geld ausgebe...
Nerpax hat geschrieben: @-Bluescreen-: Wie Kajetan bereits gesagt ist, kann man bei diesem Online-Zwang kaum davon...
ninja42 schrieb am
:roll: Echt schade das das Spiel dann NUR ONLINE gespielt werden kann !!! :( Da werden sicher so Einige C&C-Fans - die KEIN Internet haben sehr enttäuscht sein. Bei mir stellt sich die Frage zwar nicht, aber dennoch würde ich es sehr begrüßen wenn man sich das Ganze mit dem "reinen Online-game" nochmal überlegt. Also ich bevorzuge eh schon immer LAN-Spiele mit Kumpels als ein Online-Spiel - - - dazu gibt es noch zu viel unterschiedliche Qualitäten und Fehler bei den verschiedenen Internetanbietern. Und wenn ich Single-Player Games oder ein LAN-Spiel spiele dann ist mein Internet aus - - - spart einfach Resourcen des Rechners, denn die Spiele werden ja auch immer anspruchsvoller und nicht Jeder kann sich einen Super-PC leisten, auch wenn jetzt die Preise schon annehmbar sind. :wink:
:idea: Auf jeden Fall werden die Verkaufszahlen sicher runter gehen, wenn man dabei bleibt das nun "C&C 4"auf einmal NUR ein reines Onlinegame werden soll. Ist eben nur für Internetnutzer und ich kenne so Einige die KEIN Internet selbst zu Hause haben sondern für Ihre E-Mails noch ins Internet-Cafe gehen. :!:
theD0992 schrieb am
Leider geht der Trend, Demos von Spielen anzubieten, gegen null. Ich habe mir beispielsweise beim Release von Supreme Commander eine Kopie zum Testen installiert und es nachher voller Begeisterung gekauft.
Online zu spielen funktioniert bei "Raub"kopien nämlich in keinem Fall.
Gerade bei einem Spiel wie C&C ist Multiplayer ein grosses Thema und so werden alle, die das Spiel ernsthaft spielen es auch im Original kaufen.
Die paar Leute, die nur die Kampagne spielen hätten sich das Originalspiel nicht angeschafft.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+