Spiele-Highlights 2013, Teil 1

 

Rayman Legends (Wii U)

Bab - bab - baah! Die singenden und tanzenden Bonuspunkte sind zurück - diesmal (vorerst?) exklusiv für Wii U. Bis zu vier Spieler hüpfen und kloppen mit Rayman & Co, ein Fünfter albert mit Frosch Murphy herum. Der grinsende Helfer schwebt mit blitzschneller Touchscreen-Steuerung auf dem Bild umher, bewegt Zahnräder, klappt rhythmisch Plattformen herbei. Schon die im eShop erhältliche Demo macht richtig gute Laune, am 28. Februar startet die Vollversion durch.

BioShock Infinite (Multi)

Über den Wolken - muss die Bewegungsfreiheit wohl grenzenlos sein. Grenzenlos ist übertrieben, aber das Schienensystem zwischen den schwebenden Inseln verspricht schnelle Positionswechsel und einen rasanten Mix aus Fern- und Nahkampf. Auch die emotionale Geschichte von BioShock Infinite soll den Spieler mitreißen. Nach einigen Verschiebungen liegt der Start-Termin momentan auf dem 28. März.

The Cave (Multi)

Lucas Arts-Veteran Ron Gilbert will Adventure-Freunde verzaubern. Nicht mit Point&Click, sondern mit cleveren Plattform-Rätseln in leuchtendem Design, welche an Trine oder The Lost Vikings erinnern. An Orten wie einem unterirdischen Freizeitpark und einer mittelalterlichen Burg experimentiert man mit speziellen Persönlichkeiten und ihren Fähigkeiten herum - Maniac Mansion lässt grüßen. Der Startschuss soll schon zu Beginn des Jahres fallen.

 

Amnesia: A Machine for Pigs (PC)

Horror schaffen ohne Waffen: Amnesia inszenierte subtile Schockmomente ganz ohne martialische Kämpfe. Der Nachfolger wird nicht mehr von Frictional Games sondern von thechineseroom (Dear Esther) entwickelt, soll sich aber wieder auf den Überlebenskampf konzentrieren. Industriemagnat Oswald Mandus kehrt mit schwerem Fieber von einer Mexico-Expedition zurück. Als er nach einigen Monaten das Bewusstsein wiedererlangt, erwacht die Maschine aus seinen Fieberträumen zum Leben. Der Release ist für das erste Quartal angesetzt.

DayZ (PC)

Diese Zombie-Mod ließ das eigentlich schon dahinsiechende Arma 2 auferstehen. Day Z macht die Zombie-Apokalypse zur Realität: Entweder bist du clever und überlebst oder du stirbst. Endgültig. Sind die menschlichen Mitspieler echte Freunde oder fallen sie einem in den Rücken? Diese Unsicherheit sorgt für eine einzigartige Spannung. Momentan baut Dean Hall die Mod zu einem vollwertigen Spiel um. Wir rechnen im ersten Quartal mit einem Release.

Lost Planet 3 (Multi)

Auf der E3 fühlte es sich bereits fantastisch an, in schweren Mech zu kämpfen und nach Mineralien zu bohren. Die Geschichte des frühen Kolonialisten Jim spielt vor dem ersten Teil. Entwickler Spark Unlimited und Capcom wollen Lost Planet 3 so persönlich wie möglich machen: Eine Waffe ist ein altes Familienerbstück, Videobotschaften erzählen von Jims Frau und Kind. Die Reise durch frostige Kulissen startet vermutlich im ersten Quartal.

 

Remember Me (Multi)

In der realen Welt organisieren sich immer mehr Bio-Hacker, welche zu Hause an DNA-Proben herumbasteln - das Spiel Remember Me geht einen Schritt weiter. Auf der gamescom überraschte Capcom mit futuristischen Spielszenen und einem interessanten Mix aus Rätseln und Action. Heldin Nilin bricht in den Verstand eines Politikers ein, spult Erinnerungen zurück und manipuliert die Umgebung - bis ihr Opfer schließlich daran glaubt, einen Mord begangen zu haben und sich selbst richtet. Der Release ist für den 15.5.2013 geplant.

Pikmin 3 (Wii U)

Auf dem Gamecube erschuf Shigeru Miyamoto ein echtes Strategiehighlight. Bald sind die knuffigen Pikmin zurück. Das Gamepad passt prima zum Konzept. Mit Hilfe des Touchscreens werden jede Menge wuselnde Helfer durch den Garten dirigiert. Gegen gepanzerte Gegner helfen Neulinge wie die Felsen-Pikmin. Wii U-Besitzer müssen sich aber noch ein wenig gedulden: Nintendo peilt eine Veröffentlichung im zweiten Quartal an.

Grand Theft Auto V (Multi)

Rockstars Klassiker soll ebenfalls im zweiten Quartal wiederkehren. In Teil 5 setzen die Entwickler auf ein Trio: Der Spieler kann jederzeit zwischen drei Protagonisten wechseln, um alle Ecken des offenen Großstadtmolochs Los Santos unsicher zu machen. Bei manchen Aufträgen muss das Dreierpack auch zusammenarbeiten. Das Design der dynamischen Missionen wird an das aus Red Dead Redemption angelehnt, die Fahrphysik soll dagegen komplett überarbeitet werden.

 

Everybody's Gone to the Rapture (PC)

Entwickler thechineseroom kann sich nicht über Arbeitsmangel beklagen: Neben dem zweiten Teil von Amnesia arbeitet das Studio auch am geistigen Nachfolger des Storytelling-Experiments Dear Esther. Die CryEngine 3 soll einen stimmungsvoll dargestellten Weltuntergang simulieren: "What happens when time ceases to exist, when the world becomes empty? How do normal people respond to the end of the world itself?" Momentan wird eine Veröffentlichung im Sommer angepeilt.

Alle Bilderserien

4P-Bilderserie
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Folge uns

       

Kommentare

  • Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel! Sei der Erste und sammle 4Players-Punkte und Erfolge!

Facebook

Google+