Diverse Import-Empfehlungen

 

Besonders der Bereich der Shooter ist ein gern gesehenes Import-Thema, ganz speziell aus dem japanischen Bereich - aus irgendeinem Grund bleiben viele Triggerfinger-Reaktionstests an den Grenzen Nippons hängen. Eine Empfehlung ist daher Thunder Force 6 für die PlayStation 2. Auch wenn Entwickler TecnoSoft nicht mehr ganz das brillante Flair des dritten und vor allem vierten Teils (die beide für das Mega Drive erschienen) einfachen kann, so bleibt immer noch ein cooler, fetziger Reaktionstest im alten Rabatz-Stil.

In eine ganz andere Richtung geht Konami mit der Sammlung Parodius Portable, das alle fünf Teile der legendär albernen Shooter-Serie auf einer handlichen UMD enthält. Man freue sich diebisch auf Tintenfische im Weltall, tanzende Stripperinnen-Bossgegner, Raketen reitende Playboy-Häschen und noch viel mehr. Ähnliche Sammlungen gibt es auch für die Gradius- bzw. Twinbee-Spiele.

Die ganze Zeit nur zocken geht ja schlimm auf die Fugen und die Finger. Gelegentlich auch auf die Nase, wenn z.B. das Netzteil des PCs auf einmal Feuer fängt oder die Freundin mit dem Schweinebraten lockt, um hinterrücks die 360 aus dem Fenster zu schmeißen. Da ist es nur fair, wenn auch die Ohren in Mitleidenschaft gezogen werden: Hierzulande bekommt man Spielesoundtracks ja im besten Fall mal in einer Collector’s Edition zu sehen. Ganz anders dagegen die Situation in Japan, denn dort nehmen Spiele-Soundtracks teilweise verdammt viel Platz in den Regalen der CD-Händler ein! Was aktuell in der Redaktion rauf und runter läuft: Die Soundtracks zu ICO, Super Mario Galaxy (die Doppel-CD), Resident Evil: Code Veronica sowie die Kingdom Hearts Piano Collection.

 

Zurück zu den Spielen: Eines der besten Action-Revivals der letzten Jahre war ohne Frage Contra 4, welches die Entwickler von WayForward mit den Augen und der Sorgfalt großer Fans der Serie prachtvoll auf den DS brachten. Nur eben offiziell auf keinen deutschen DS - bis heute ist das wundervolle Modul (4P-Test: 85%) nur als Import erhältlich!

Ebenfalls ein sehr ungewöhnliches und sehr großartiges DS-Modul nennt sich schlicht Retro Game Challenge und bleibt dem Namen erstaunlich treu: Man wird in Retro Games gechallenget. Und zwar so gewitzt, ideenreich und herausfordernd, dass man kaum noch Zeit für etwas anderes findet! Für alle, die mit dem 64er und seinen Zeitgenossen aufgewachsen sind, ein unausweichliches Muss - allein schon für die wunderbar-bekloppten »Spielemagazine« im Spiel.

Es wird gespielt, es wird gelauscht - essen sollte man gelegentlich auch etwas! Und da sich diese Bilderserie um Importe dreht, können wir selbstverständlich weder Döner noch Schnitzel empfehlen. Asiatisch muss es sein - Futomaki müssen es sein! Die guten, fertigen aus dem japanischen Supermarkt. Natürlich gestaltet sich da der Import etwas schwieriger, schließlich handelt es sich dabei um eine Sushi-Sorte, die nicht allzu lange roh herumgereicht werden sollte. Aber der wahre Spiele-Gourmet nimmt jede Schwierigkeit auf sich!

 

Man braucht eigentlich nur den Namen Treasure zu hören, um zu wissen, dass es sich bei dem Nachfolgenden um einen hervorragenden Shooter handeln wird. Die japanischen Entwickler haben’s einfach drauf, wie sie ein ums andere Mal immer wieder beweisen. So wie sie es auch 2000 mit Sin and Punishment auf dem N64 gemacht haben: Perfekt inszenierte, hervorragend spielbare Action mit einer Extraportion Aufsmaul! Mittlerweile ist das Original via Virtual Console auf Wii spielbar, genauso wie der seit einem Monat in Japan erhältliche Nachfolger Sin and Punishment: Successor to the Sky - der all die Qualitäten den Originals hat, und noch viele mehr.

Ein Tipp unter uns Hausfrauen und Müttern: Wann immer ihr in die USA fliegt, nehmt euch auf dem Rückweg eine Flasche Windex mit oder zwei. Ehrlich, es gibt keinen besseren Haushaltsreiniger! Und wie wir spätestens seit My Big Fat Greek Wedding wissen, hilft Windex auch gegen so ziemlich jede Krankheit.

Neben all der Software, die wir aus dem einen oder anderen Grund hierzulande einfach nicht bekommen, ist der Import natürlich in erster Linie dazu gut, an die Spiele ranzukommen, von denen der hiesige Gesetzgeber nicht möchte, dass wir sie zu sehen bekommen. Die deutsche Seele ist bekanntermaßen die empfindlichste dieses Universums, und wer im hiesigen Media Markt auf einmal einem frei laufenden Gears of War oder gar Call of Duty begegnet, riskiert schon mal dauerhafte Schäden an Auge und Hoden. Das weiß jeder.

 

Wichtigstes Importgut: Eine Zeitmaschine. Irgendwoher muss man ja all die Extrastunden hernehmen, die nötig sind, um all den Importkram neben der hier ohnehin veröffentlichten Software spielen zu können. Zeitmaschinen sind mittlerweile sehr günstig zu haben.

Alle Bilderserien

4P-Bilderserie
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Folge uns

       

Kommentare

  • Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel! Sei der Erste und sammle 4Players-Punkte und Erfolge!

Facebook

Google+