StarCraft 2: Legacy of the Void: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Entwickler: Blizzard
Release:
10.11.2015
10.11.2015
Test: StarCraft 2: Legacy of the Void
88
Test: StarCraft 2: Legacy of the Void
88
Jetzt kaufen ab 21,95€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

StarCraft 2: Legacy of the Void
Ab 32.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

StarCraft 2: Legacy of the Void - Details zu den Multiplayer-Balance-Anpassungen mit Patch 3.8

StarCraft 2: Legacy of the Void (Strategie) von Activision Blizzard
StarCraft 2: Legacy of the Void (Strategie) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Welche Änderungen an den Einheiten und an der Ausbalancierung mit Patch 3.8 im Mehrspieler-Modus von StarCraft 2 vorgenommen werden, hat David Kim (Lead Multiplayer Designer) bei der DreamHack Montreal bekanntgegeben. Besonders umfangreich verändert werden Zyklon (Terraner), Hydralisk (Zerg) und Tempest (Protoss).

Terraner
"Biologisch-fokussierte Armeezusammenstellungen der Terraner sind im Moment ungefähr dort, wo wir sie haben wollen. Wir finden aber, dass diese Spezies mehr Vielfalt an den Tag legen sollte. Dazu müssen wir auch die auf Fabriken und Raumhäfen basierenden Zusammenstellungen attraktiver machen und daher nehmen wir viele Änderungen an Einheiten vor, die in diesen Gebäuden produziert werden."

Neugestaltung von Einheiten
"Der Zyklon wird zu einer Einheit, die an vorderster Front Schaden gegen gepanzerte Einheiten verursachen kann. Er kann jetzt mit Reaktoren produziert werden und kostet weniger, ist widerstandsfähiger und auch etwas langsamer. Außerdem verursacht er jetzt viel mehr Schaden gegen Bodeneinheiten."

Allgemein:
  • Die Versorgungskosten wurden von 4 auf 3 verringert.
  • Die Trefferpunkte wurden von 120 auf 180 erhöht.
  • Die Bewegungsgeschwindigkeit wurde von 4,72 auf 4,13 verringert.
  • Es wird kein Tech-Labor mehr benötigt, um ihn zu produzieren (kann mit Reaktoren produziert werden).
  • Die Kosten wurden von 150/125 auf 150/100 verringert.
  • Die Fähigkeit Erfassen kann jetzt NUR gegen Luftziele eingesetzt werden.

Automatische Angriffe:
  • Nur gegen Bodeneinheiten.
  • Der Schaden wurde von 18 auf 3 verringert (+2 gegen gepanzerte Ziele).
  • Die Angriffsgeschwindigkeit wurde von einem Angriff alle 0,7 Sek. auf einen Angriff alle 0,1 Sek. erhöht.
  • Die Angriffsreichweite wurde von 5 auf 6 erhöht.
  • Der automatische Angriff gegen Lufteinheiten wurde entfernt.

Umfassende Änderungen
Belagerungspanzer:
  • Belagerungspanzer können im Belagerungsmodus nicht mehr von Medivacs transportiert werden.
  • Der Schaden von Belagerungspanzern im Belagerungsmodus wurde von 35 (+15 gegen gepanzerte Ziele) auf 40 (+30 gegen gepanzerte Ziele) erhöht.
  • Die Angriffsgeschwindigkeit der Crucio-Schockkanone wurde von einem Angriff alle 2 Sek. auf einen Angriff alle 2,14 Sek. verringert.

Schwerer Kreuzer:
  • Die Energieleiste wurde entfernt.
  • Fähigkeiten verwenden keine Energie mehr. Stattdessen hat jede Fähigkeit eine eigene Abklingzeit von 71 Sek.

Geringfügige Änderungen
  • Thor: Der Radius von Javelin-Raketen (Flächenschaden gegen Lufteinheiten) wurde von 0,5 auf 0,6 erhöht.
  • Banshee: Für das Geschwindigkeitsupgrade Hyperflugrotoren ist kein Fusionskern mehr erforderlich.
  • Viking: Verursacht im Bodenmodus jetzt Bonusschaden (+8 gegen mechanische Einheiten).
  • Falke: Der Bonusschaden von Angriffen gegen leichte Lufteinheiten wurde entfernt.
  • Raven:
    -Automatischer Geschützturm: Der Schaden des automatischen Geschützturms wurde von 16 auf 24 erhöht.
    -Zielsuchende Rakete: Das neue Upgrade Verbesserte Sprengladung wurde hinzugefügt.
    -Verbesserte Sprengladung:
    Erhöht die Reichweite der Zielverfolgung der zielsuchenden Rakete um 50 %.
    Erhöht den Schaden der zielsuchenden Rakete um 30 %.

Zerg
"Ähnlich wie bei den Terranern wollen wir auch bei den Zerg die Vielfalt der Armeezusammenstellungen verbessern. Wir möchten eine gute Balance zwischen Schabe/Verheerer, Zergling/Berstling und den auf Hydralisken basierenden Spielstilen schaffen und gleichzeitig einige seltener verwendete Unterstützungseinheiten wie Schwarmwirte und Verseucher stärken."

Neugestaltung von Einheiten
"Der Hydralisk wird in eine Kerneinheit der Zerg verwandelt. Er ist jetzt auf Kriecher viel stärker und seine allgemeine Kampfkraft wurde erhöht, um ihn zu einer attraktiveren Option zu machen."

Aufteilung von Upgrades: Muskelfaserverstärkung wurde verbessert und auf zwei Upgrades aufgeteilt.

Muskelfaserverstärkung entwickeln:
  • Kosten: 150/150
  • Forschungszeit: 71 Sek.
  • Effekt: Die Bewegungsgeschwindigkeit wurde um 25 % erhöht.

Stachelprofil entwickeln:
  • Kosten: 100/100
  • Forschungszeit: 71 Sek.
  • Effekt: Die Angriffsreichweite wurde um +2 erhöht (von 5 auf 7).

Umfassende Änderungen
Verseucher:
  • Kann jetzt alle Fähigkeiten im eingegrabenen Zustand einsetzen.
  • Der Kollisionsradius im eingegrabenen Zustand wurde erhöht. Der Radius im normalen Zustand wurde verringert.

Schwarmwirt:
  • Die Kosten wurden von 150/100 auf 100/75 verringert.
  • Die Angriffsreichweite des Sturzflugs von Schrecken wurde von 4 auf 6 erhöht.
  • Der Schaden der Säurespucke von Schrecken wurde von 12 auf 10 verringert.

Geringfügige Änderungen
  • Berstling: Die Erforschung von Zentrifugalhaken erhöht jetzt die Trefferpunkte um +10.
  • Brutlord: Die Angriffsreichweite wurde von 11 auf 10 verringert.
  • Ultralisk: Die Panzerung wurde von 1 auf 2 erhöht. Der Panzerungsbonus von Chitinpanzer wurde von +4 auf +2 verringert.

"Für Protoss haben wir uns auf zwei Bereiche konzentriert: Wir wollen das Störpotenzial der Spezies angleichen und die Stärke von Einheiten aus dem Raumportal erhöhen. Änderungen an der Tempest, dem Träger und dem Phasengleiter stärken die Raumportal-Einheiten, und Anpassungen an vielen Störeinheiten der Protoss sollten die Leistung von Einheiten in den hinteren Reihen ins Gleichgewicht bringen."

Neugestaltung von Einheiten
"Die Rolle der neuen Tempest gegen Lufteinheiten bleibt die gleiche. Gegen Bodeneinheiten verlässt sie sich jetzt stärker auf ihre einsetzbaren Fähigkeiten. Ihre neue Fähigkeit Disruptor-Entladung betäubt Bodeneinheiten in einem Radius von 1,95 für 7 Sek. und gibt so Protoss-Armeen die Chance, vorzurücken und die betäubten Gegner zu vernichten."

  • Die Versorgungskosten wurden von 4 auf 6 erhöht.
  • Der Schaden von Bodenangriffen wurde von 30 auf 35 erhöht.
  • Die Angriffsreichweite von Bodenangriffen wurde von 15 auf 8 verringert.
  • Neue Fähigkeit: Disruptor-Entladung
    Fähigkeitenreichweite: 10
    Radius: 1,95
    Abklingzeit: 43 Sek.
    Einsatzdauer: 4 Sek.
    Effekt: Nach 4 Sek. werden Einheiten im Zielbereich 7 Sek. lang betäubt und können sich nicht bewegen, angreifen oder Befehle irgendeiner Art ausführen.

Umfassende Änderungen
Träger:
  • Die Fähigkeit Interceptoren freigeben wurde entfernt.
  • Die Kosten von Interceptoren wurden von 25 Mineralien auf 5 Mineralien verringert.
  • Interceptoren werden jetzt standardmäßig automatisch gebaut.

Dunkler Templer:
  • Neue Fähigkeit: Schattenflucht
  • Forschungskosten: 150/150
  • Forschungszeit: 121 Sek.
  • Abklingzeit: 21 Sek.
  • Effekt: Teleportiert den Dunklen Templer sofort über eine kurze Entfernung und hinterlässt eine Rauchwolke.

Geringfügige Änderungen
  • Berserker: Der Bonus auf die Bewegungsgeschwindigkeit durch das Upgrade Sturmangriff erforschen wurde erhöht. Mit Erforschung des Upgrades beträgt die Bewegungsgeschwindigkeit jetzt 4,13 anstatt 3,85.
  • Adept: Die Sichtweite des Schattens wurde von 9 auf 2 verringert.
  • Phasengleiter: Die Bewegungsgeschwindigkeit wurde von 3,15 auf 3,5 erhöht.
  • Warpprisma: Die Trefferpunkte wurden von 100 auf 80 verringert.

Quelle: Blizzard Entertainment
StarCraft 2: Legacy of the Void
ab 21,95€ bei

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+