Final Fantasy 15: Upgrade auf die Royal Edition kostet 15 Euro - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release:
09.02.2018
08.02.2018
08.02.2018
06.03.2018
29.11.2016
kein Termin
14.09.2018
kein Termin
29.11.2016
Alias: Final Fantasy XV
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Final Fantasy 15
84

“Die PC-Umsetzung von FF15 ist größtenteils gelungen, vor allem die Grafik und die Optionen können sich sehen lassen. Die Maus-Steuerung hingegen ist etwas verkorkst.”

Test: Final Fantasy 15
83

“Gelungene Neuausrichtung der Serie, die erzählerisch auf alte Square-Tugenden aufbaut, während die offene Welt nur selten mehr als einen schicken Schauplatz für die Echtzeit-Kämpfe darstellt.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Final Fantasy 15
83

“Gelungene Neuausrichtung der Serie, die erzählerisch auf alte Square-Tugenden aufbaut, während die offene Welt nur selten mehr als einen schicken Schauplatz für die Echtzeit-Kämpfe darstellt.”

Jetzt kaufen ab 21,90€ bei

Leserwertung: 25% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Final Fantasy 15: Upgrade auf die Royal Edition kostet 15 Euro

Final Fantasy 15 (Rollenspiel) von Square Enix
Final Fantasy 15 (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Heute wird nicht nur die "Windows Edition" genannte PC-Version von Final Fantasy 15 veröffentlicht, sondern auch die Royal Edition des Rollenspiels auf PlayStation 4 und Xbox One. Sowohl die Royal Edition als auch die Windows Edition umfassen das Basisspiel, sämtliche Download-Erweiterungen (Episoden Gladiolus, Prompto und Ignis; Multiplayer-Erweiterung Gefährten), ein erweitertes Gebiet rund um die Ruinen von Insomnia mit neuen Gegnern und Nebenquests, ein steuerbares Boot im Gebiet zwischen Cape Caem und Altissia, Verbesserungen für den Regalia Type-D, die Ego-Perspektive (First-Person-Modus), das Archiv und diverse neue Skins, Waffen etc. Der Preis beträgt jeweils 49,99 Euro.

Besitzer der normalen Version von Final Fantasy 15 können ein Upgrade auf die "Royal Edition" kaufen. Das Upgrade schlägt mit 14,99 Euro auf PS4 (PlayStation Store) und Xbox One (Xbox Store) zu Buche. Der (erste) Season-Pass ist in diesem Upgrade allem Anschein nach nicht enthalten. In der Produktbeschreibung heißt es: "Dieser exklusive Pack enthält alle neuen Inhalte der Final Fantasy 15 Royal Edition.

Neue Features:
  • Insomnia-Ruinen - eine neue Karte, die direkt zum dramatischen Abschluss des Spiels führt
  • Steuerung aus der Egoperspektive, mit der Spieler die Welt durch Noctis' Augen sehen
  • Königswaffen EX - verstärkter Kampfmodus
  • Königliches Boot - Erkundung der offenen See, neuer Angelplätze und neuer Rezepte
  • Regalia Typ-D - Aufgaben für Neuanschaffung und Verbesserung
  • Zusätzliche Trophäen

Spieler müssen Final Fantasy 15 gekauft haben, um auf diesen Inhalt zuzugreifen. Die Aktualisierung zur neusten Version des Spiels ist eventuell ebenfalls erforderlich.
Alle Gegenstände in diesem Pack sind auch in der Final Fantasy 15 Royal Edition enthalten."




Letztes aktuelles Video: Half-Life Pack Bonus


Quelle: Square Enix
Final Fantasy 15
ab 21,90€ bei

Kommentare

DitDit schrieb am
Cheraa hat geschrieben: ?
07.03.2018 19:35
DitDit hat geschrieben: ?
07.03.2018 08:08

Square hat verdammt verdammt viel Geld in FF15 reingebuttert und erwartet das es so durchstarten wird wie Call of Duty in 2007 und die Folgejahre. Das machen die Japaner gerne.
FF15 war ein Erfolg aber kein so großer wie erwartet. Und jetzt muss gemelkt werden vorne und hinten. Also DLCs, nochmehr DLCs, Upgrades, Angelspiele in VR und mobile Games bis zum abwinken.
Ich sehe das etwas anders.
Der Aufwand je FF ist immer mehr gewachsen, zumal man bei SE auch immer opulente RPG produzieren will.
Das merkt man auch am Output der je Generation zurück ging.
PS1 mit 3 FF
PS2 mit 3 FF wovon eins als Sequell erschien.
PS3 mit 3 FF wovon zwei als Sequell erschienen.
PS4 mit 1 FF und 5 DLC, bzw. 9 wenn wir 2019 haben.
Mit jeder Generation sind neue Teile, Fotsetzungen gewichen. Ist auch logisch, denn man kann viele technische Elemente übernehmen.
Der Nachteil seit der letzten Generation ist halt bei Nichtgefallen darf man auf due nächste Generation warten, da es einfach keine 3 grundverschiedenen FF mehr geben wird.
Ich find das kann man schlecht pauschalisieren. Square Enix ist ein riesen Laden mit richtig vielen Ressourcen.
Pro Generation sind viel mehr FFs als die Hauptteile rausgekommen wovon auch viele Spin Offs waren. Außerdem vergisst du FF11 und...
Cheraa schrieb am
Das Royal Upgrade beinhaltet nicht die anderen DLC Episoden.
ISuckUSuckMore schrieb am
IamYvo hat geschrieben: ?
06.03.2018 22:06
ISuckUSuckMore hat geschrieben: ?
06.03.2018 20:12
IamYvo hat geschrieben: ?
06.03.2018 18:46
Die Rechnung verstehe ich auch nicht ganz. Die drei mehr oder weniger umfangreichen Episoden gibt es für 25?, aber die paar Updates kosten 15??
Das Update zur Royal Edition ist ein Upgrade zur GOTY Version des Spiels. Wobei halt noch weitere DLC angekündigt sind.
B2T: Werde bald Xenoblades 2 fertig haben und danach zur Royal Edition greifen. Ich denke, dass die Bugs jetzt alle gefixt wurden und da Spiel in dem Zustand ist, in dem sie in der Prä-Update Ära erschienen wäre :mrgreen:
Na ich mein, die paar popeligen Updates kosten 15?, das steht doch in keinem Verhältnis.
Ja, das kostenpflichtige Upgrade, welches bisher alle DLC umfasst, kostet 15 Euro. Man kann sie halt alternativ für 25 Euro kaufen, was aber na klar keinen Sinn macht
Cheraa schrieb am
DitDit hat geschrieben: ?
07.03.2018 08:08

Square hat verdammt verdammt viel Geld in FF15 reingebuttert und erwartet das es so durchstarten wird wie Call of Duty in 2007 und die Folgejahre. Das machen die Japaner gerne.
FF15 war ein Erfolg aber kein so großer wie erwartet. Und jetzt muss gemelkt werden vorne und hinten. Also DLCs, nochmehr DLCs, Upgrades, Angelspiele in VR und mobile Games bis zum abwinken.
Ich sehe das etwas anders.
Der Aufwand je FF ist immer mehr gewachsen, zumal man bei SE auch immer opulente RPG produzieren will.
Das merkt man auch am Output der je Generation zurück ging.
PS1 mit 3 FF
PS2 mit 3 FF wovon eins als Sequell erschien.
PS3 mit 3 FF wovon zwei als Sequell erschienen.
PS4 mit 1 FF und 5 DLC, bzw. 9 wenn wir 2019 haben.
Mit jeder Generation sind neue Teile, Fotsetzungen gewichen. Ist auch logisch, denn man kann viele technische Elemente übernehmen.
Der Nachteil seit der letzten Generation ist halt bei Nichtgefallen darf man auf due nächste Generation warten, da es einfach keine 3 grundverschiedenen FF mehr geben wird.
DonDonat schrieb am
Ich bin ja auf die PC-Version gespannt: wenn die tatsächlich nicht so schwer zu Modden wird und es dementsprechend einige gute Mods gibt, werde ich mir das Ganze eventuell doch noch mal zulegen, auch wenn mir FF15 auf PS4 nicht so gut gefallen hat :)
schrieb am