Overwatch: Patch deaktiviert die Funktion "Spieler meiden"; kompetitiver Modus kann getestet werden - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Release:
24.05.2016
24.05.2016
24.05.2016
Test: Overwatch
85

“Qualität statt Quantität: Hervorragend gestalteter Online-Shooter mit vielfältiger Heldenriege, der mehr Inhalte bieten könnte.”

Test: Overwatch
85

“Qualität statt Quantität: Hervorragend gestalteter Online-Shooter mit vielfältiger Heldenriege, der mehr Inhalte bieten könnte.”

Test: Overwatch
85

“Qualität statt Quantität: Hervorragend gestalteter Online-Shooter mit vielfältiger Heldenriege, der mehr Inhalte bieten könnte.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Overwatch
Ab 48.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Overwatch: Patch deaktiviert die Funktion "Spieler meiden"; kompetitiver Modus kann getestet werden

Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment
Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Für Overwatch ist heute ein kleiner Patch (ca. 150 MB) veröffentlicht worden, der die Funktion "Spieler meiden" deaktiviert, weil sie laut Blizzard Entertainment "sehr negative Auswirkungen auf die Gegnerzuweisung" des Matchmakingsystems hatte. Weiter heißt es: "Wir bitten euch, beleidigende Spieler direkt im Spiel zu melden, damit wir ihr Verhalten überprüfen und gegebenenfalls die nötigen Maßnahmen einleiten können." Auch Jeff Kaplan (Game Director) ging im englischen Forum auf ausführlich auf das Matchmakingsystem ein.

Außerdem kann der kommende Patch, der den kompetitiven Modus hinzufügen wird, auf dem öffentlichen PC-Testserver (PTR) ausprobiert werden (Change-Log). Ab Stufe 25 darf man an kompetitiven bzw. gewerteten Matches teilnehmen, vorher muss man allerdings zehn Wertungskämpfe absolvieren, damit eine anfängliche persönliche Wertung (Skill Rating) zustande kommt. Als Belohnung für die Teilnahme an kompetitiven Matches gibt es (teils animierte) Sprays, Spieler-Icons und "Competitive Points". Mit diesen Punkten, die als weitere Währung fungieren, wird man sich (kosmetische) "goldene Waffen" für die Helden kaufen können. Ansonsten wird es eine Sudden-Death-Mechanik geben, um eine unentschiedene Partie zu entscheiden. Zudem wird es härtere Maßnahmen gegen Rage-Quitter (aus Wut/Frust eine Partie verlassen) und Spieler, die nicht an der Tastatur sind (afk), geben. Entsprechende Spieler dürfen sich beim erstmaligen "Verstoß" erst dann wieder für eine Partie anmelden, wenn das vorherige Match abgeschlossen wurde. Bei weiteren Vergehen kann mit zusätzlichen Einschränkungen oder dem Ausschluss aus dem kompetitiven Modus gerechnet werden. Jede Saison im kompetitiven Modus wird ungefähr 2,5 Monate dauern.

Letztes aktuelles Video: Developer Update Competitive Play


Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

The_Spectre schrieb am
DancingDan hat geschrieben:Ich kannte die Funktion bisher nicht. Wo macht man das denn? oO

Wenn man während des Spielens, oder auch im Hauptmenü P drückt, zumindest am PC, bekommt man während des Spiels eine Liste der Spieler die gerade spielen und im Menü eine Liste der letzten 50 (?) Spieler mit denen man gespielt hat. Dann einfach auf einen der Namen rechtsklicken und aus dem Dropdownmenü kann man das dann auswählen.
DancingDan schrieb am
Ich kannte die Funktion bisher nicht. Wo macht man das denn? oO
The_Spectre schrieb am
Ich hab die Funktion eigentlich recht selten gebraucht. Eigentlich nur dann, wenn jemand nervig war, aber noch nicht so, dass es ein Ticket gerechtfertigt gewesen wäre. Ein Beispiel wäre ein Mitspieler im eigenen Team, der nach einem verlorenen Match sowas die ganze Zeit "n00bs" spammt, oder die Fehler bei allen sucht nur nicht bei sich.
Viel häufiger benutze ich "Spieler bevorzugen", wenn ich mit Leuten (oder gegen Leute) spiele, die richtig gut sind.
EvilReaper schrieb am
Die Funktion wurde wohl auch sehr missbräuchlich eingesetzt. "Der spielt Bastion oder Torbjörn und ich sterbe ständig gegen den, weil ich ein Idiot bin der sich immer direkt in die Schusslinie stellt ohne jeglich Deckung" -> Spieler meiden. Umso besser ein Spieler umso mehr schlechte, wütende Spieler wollen ihn dann meiden bzw. nicht gegen ihn spielen, weil sie ständig von ihm getötet werden. Gut, dass das nicht mehr geht.
Obscura_Nox hat geschrieben: ...und jeder könne spielen was er will, Hauptsache er hat Spaß.
NEIN. Das kann man in einem Singleplayer Spiel machen. Wenn du in einem Teamspiel eine Rolle auswählst die deinem Team nicht nur nicht hilft, sondern auch noch schadet, bist du einfach ein selbstsüchtiger Arsch und ich hab kein Interesse daran mit dir zu spielen.

Naja, in den Matches geht es ja um nichts und solange es eben kein ranked Match ist, geht es doch schon eher um den Spaß, nicht unbedingt um den Sieg. Ich würde da schon differenzieren. Ich schau bei einem schlechten Team einfach nach mir und dass meine Leistung stimmt, ist dann halt so. Wenn ich das Spiel mit meinen 4-5 Gold-Medallien abschließe, bin ich zufrieden, egal ob nun gewonnen oder verloren. Ein Sieg ist da nur die Kirsche auf dem Sahnehäubchen.
Jim Panse schrieb am
KayGe hat geschrieben:l2r

Es werden Gruppen gegen Gruppen gepaart. Ließ was der Entwickler des MatchMakings in dem OW Forum geschrieben hat, der von der News verlinkt wurde: http://us.battle.net/forums/en/overwatc ... 371#post-3
Which brings us to the next factor that we match on: grouping. The majority of our matches are comprised of either all solo players or solo players and players grouped with one other person. However, the system does try to match groups of equal sizes together first and foremost. As the time people wait grows, we expand the search to try to find others for them to play with. This means that occasionally we will match groups with players who are not grouped or in a group size that is smaller than their own. Like I mentioned, this is exceedingly rare but can happen. And that match is only made when players have crossed a waiting threshold that we deem too long. For most group matches a group of 6 is placed against another group of 6.
schrieb am

Facebook

Google+