Science Fiction-Shooter
Release:
24.05.2016
24.05.2016
24.05.2016
Test: Overwatch
85
Test: Overwatch
85
Test: Overwatch
85
Jetzt kaufen ab 24,97€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Overwatch
Ab 41.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Overwatch: Spieler verbringen täglich durchschnittlich zwei Stunden in dem Multiplayer-Shooter

Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment
Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Overwatch-Spieler verbringen täglich durchschnittlich zwei Stunden in dem Shooter von Blizzard Entertainment, verriet Tim Kilpin (Präsident und CEO der "Consumer Products Group" bei Activision Blizzard) gegenüber MCV via PlayStation Lifestyle. Er sagte: "Aufgrund der Art und Weise, wie sich unser Publikum digital weiterentwickelt hat, und der Bindung der Spieler an den Titel (...), spielen die Leute das Spiel jetzt Stunden über Stunden und kehren zu den saisonalen Inhalten, Download-Erweiterungen und Mikrotransaktionen zurück. Sie leben seit Jahren in diesen Franchise-Ökosystemen und Spieler von Overwatch spielen es aktuell durchschnittlich zwei Stunden pro Tag." Im Oktober 2017 hieß es, dass sich Overwatch mehr als 35 Millionen Mal verkauft hätte.

Auch die digitalen Comics und die animierten Kurzfilme zur Vertiefung der Charaktere und ihrer Ursprungsgeschichten würden dafür sorgen, dass die Overwatch-Welt bekannter wird. Und so würden sie neue Spieler hinzugewinnen: "Es [Overwatch] hat unterschiedliche Charakteristika und die Affinität zu den Charakteren ist in diesem Spiel sehr stark. Zu einem gewissen Grad sprechen wir damit auch ein anderes Publikum an und ergreifen zugleich die Gelegenheit für neue Inhalte und neue Geschichten. Unsere Geschichtenerzählungen in Kurzform [gemeint sind die animierten Kurzfilme] von Overwatch verzeichneten mehr als eine Viertelmilliarde Aufrufe, so erreichen wir neue Leute, die sich mit dieser Welt auseinandersetzen."

Letztes aktuelles Video: BlizzCon 2017 Moira Heldin


Quelle: MCV via PlayStation Lifestyle
Overwatch
ab 24,97€ bei

Kommentare

ZappZarapp69 schrieb am
Oshikai hat geschrieben: ?
28.11.2017 12:42
ZappZarapp69 hat geschrieben: ?
27.11.2017 16:55
Ich kann nur für mich sprechen und 28h pro Woche spiele ich sicherlich kein Overwatch. So viel spiele ich nicht mal pro Monat alle Spiele zusammen. :D
Mathe - Setzen, Sechs! :lol:
Da sage ich jetzt nix zu. :oops:
Oshikai schrieb am
ZappZarapp69 hat geschrieben: ?
27.11.2017 16:55
Ich kann nur für mich sprechen und 28h pro Woche spiele ich sicherlich kein Overwatch. So viel spiele ich nicht mal pro Monat alle Spiele zusammen. :D
Mathe - Setzen, Sechs! :lol:
CTF ist auch mein Lieblingsmodus, ärgerlich dass er schon lange nicht mehr angeboten wird und nur noch DM/TDM, was mich so kein Stück interessiert... :(
Die Tage gabs CTF mal in der tägl. Rotation, das hab ich dann auch gut ausgenutzt ! :)
MrLetiso schrieb am
AkaSuzaku hat geschrieben: ?
27.11.2017 16:31
Die Filme an sich finde ich etwas zusammenhangslos. Einerseits, weil sie nicht mit dem Spiel verknüpft sind, bspw. eben durch eine PvE-Herausforderung) und andererseits, weil sie inhaltlich keinen roten Faden haben.
Ok, das Argument ist wirklich schlecht gewählt. Die Filme sollen Einblicke in die Vorgeschichten der Charaktere geben. Über allem steht der vergangene Krieg mit den Omnics. Du siehst in Winstons Film, dass er die "alte Truppe" wieder zusammentrommeln und kontaktieren will. In Mei's Kurzfilm siehst Du, wie Winston mit ihr Kontakt aufnimmt. Sie spielen also schon teilweise ineinander.
Aber wie bereits gesagt: es geht in den Filmen um die Vorgeschichten. Dass Du hier nur "bedingt" einen roten Faden findest, ist nicht verwunderlich.
SethSteiner schrieb am
AkaSuzaku hat geschrieben: ?
27.11.2017 16:31
SethSteiner hat geschrieben: ?
27.11.2017 11:58
Auch das Storytelling ist eher erbärmlich. Hier hat Overwatch noch einiges an Nachholbedarf. Seit Release ist hier kaum etwas passiert und das was passiert ist weitestgehend witzlos.
Hin und wieder erbarmt man sich ja mal bei einem Event ein wenig PvE-Content einzufügen. Für mich aber dann völlig unverständlich, wieso so etwas (bestenfalls) in einer jährlichen(!) Rotation verschwindet. Gerade auf Basis der Kurzfilme wäre da einiges möglich - und auch sehr einfach umzusetzen.
Die Filme an sich finde ich etwas zusammenhangslos. Einerseits, weil sie nicht mit dem Spiel verknüpft sind, bspw. eben durch eine PvE-Herausforderung) und andererseits, weil sie inhaltlich keinen roten Faden haben.
Den PvE Content fand ich aber ehrlich gesagt echt ziemlich mies, da sollte man sich eher was von Destiny 2 abschauen. So einen Schlauch langlatschen, wo dann immer dieselben Dinge passieren, das passt gut für Singleplayer aber sobald man das im Multiplayer mehrmals macht, wird das ziemlich repetiv. Größere Map, mehr Variationen, sollte alles nicht so schwierig sein, kriegen andere ja auch hin und Geld genug hat man auch.
Was ich aber richtig finde (also wo ich dir zustimme meine ich) ist der Punkt verschwinden in der Rotation. CTF ist ja derzeit auch wieder verschwunden und ich verstehe es nicht. Klar,...
ZappZarapp69 schrieb am
Ich kann nur für mich sprechen und 28h pro Woche spiele ich sicherlich kein Overwatch. So viel spiele ich nicht mal pro Monat alle Spiele zusammen. :D
Den Satz mit den 35 Millionen fand ich auch seltsam platziert.
schrieb am

Facebook

Google+