Overwatch: Option "als Teammitglied meiden" wird eingeführt; Helden-Balance-Anpassungen werden getestet - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Release:
24.05.2016
24.05.2016
24.05.2016
Test: Overwatch
85
Test: Overwatch
85
Test: Overwatch
85
Jetzt kaufen ab 21,93€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Overwatch: Option "als Teammitglied meiden" wird eingeführt; Helden-Balance-Anpassungen werden getestet

Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment
Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Bei Overwatch wird demnächst die Funktion "Als Teammitglied meiden" eingeführt. Nervige, störende oder "toxische" Spieler aus dem eigenen Team können auf PC über den Chat oder im Menü "Freunde & Gruppen" auf PC und Konsolen entsprechend markiert werden. Man wird bis zu zwei Spieler gleichzeitig meiden können. Das Matchmaking-System wird diese ausgewählten Spieler dann temporär bei der Zusammenstellung der Gruppen meiden, und zwar für eine Woche.

Jeff Kaplan (Game Director) erklärt: "In vielen Situationen im Spiel ist man von Mitspielern frustriert, auch wenn es keinen Meldegrund gibt. Ein Mitspieler findet zum Beispiel eure Heldenwahl nicht gut und sagt euch ständig per Voice- oder Textchat, dass ihr auf einen anderen Helden wechseln sollt. Das frustriert euch und obwohl die Person euch nicht belästigt oder etwas zu Negatives sagt, wollt ihr nicht noch mal im selben Team sein. Ein perfekter Fall für 'Als Teammitglied meiden'. Oder ihr meldet einen Spieler, weil er euch belästigt oder unangemessene Texte schreibt. Wollt ihr schon im nächsten Spiel vermeiden, ins selbe Team zu kommen, könnt ihr sie nicht nur melden, sondern auch als Teammitglied meiden, um direkt mehr Kontrolle über eure Spielerfahrung zu haben."

Die Auswirkungen auf das Matchmaking beschreibt er folgendermaßen: "Jeder sollte sich aber der Nebenwirkungen bewusst sein. Einerseits könnte dieses System dazu führen, dass die Spielerzuweisung länger dauert. Es ist aber besonders auf mittlerem Spielniveau unwahrscheinlich, dass sich dadurch die Zuweisungszeiten erhöhen. Doch besonders auf Großmeisterniveau, in kleineren Regionen oder außerhalb der Stoßzeiten kann das Meiden von Teammitgliedern die Wartezeiten verlängern. Wir behalten das genau im Auge. (...) Wird man als Spieler von vielen anderen als Teammitglied gemieden, erhält man beim Login eine entsprechende Warnung. Passiert euch das, solltet ihr euch für diese Woche fragen, warum euch so viele Spieler als Mitspieler meiden."

Die Entwickler hoffen, dass dieses System noch vor dem Start der zehnten Saison implementiert werden kann. Darüber hinaus werden Balance-Anpassungen an einigen Helden auf dem PTR getestet. So wird der Schaden der Mikroraketen von D.Va reduziert und bei Zenyatta wird die "Feuergeschwindigkeit" seines Sekundärfeuers um 15% gesenkt. Beide Helden konnten in wenigen Sekunden zu viel Schaden anrichten (Burst-Damage).

Mei wird hingegen verstärkt und kann demnächst mehrere Gegner mit ihrem Endothermischen Strahler (Primärwaffe) einfrieren. Auch Reaper wird "gebufft". Die ultimative Fähigkeit (Totentanz) sorgt dafür, dass die Schrotflinten automatisch nachgeladen werden. Zudem wird die Bewegungsgeschwindigkeit von Phantom auf 50 Prozent (vorher 25 Prozent) erhöht. Phantom kann nun frühzeitig abgebrochen werden. Last but not least werden die optischen Effekte von Moira (Biotische Hand, Koaleszenz und Phasensprung) transparenter, je näher man sich am Ziel befindet.

Letztes aktuelles Video: Entwicklerupdate Als Teammitglied meiden


Quelle: Blizzard Entertainment
Overwatch
ab 21,93€ bei

Kommentare

Arkatrex schrieb am
SethSteiner hat geschrieben: ?
27.03.2018 00:56
Und ich versteh dein Problem nicht, einfach ordentlich zu spielen. Quickplay ist nicht als Einstieg konzipiert, das ist einfach etwas was du behauptest, um zu rechtfertigen dass du keine Lust das Spiel normal zu spielen. Manchen scheint das ja, siehe auch die Diskussion um die Fair Play Alliance, extrem schwer zu fallen, irgendwie fühlen sich manche wohl berufen sich in Spielen einfach daneben zu benehmen.
Das ist alleine Deine persönliche Meinung. Die hat aber Null Wert für den Rest der Menschheit. Das scheint Dir aber echt zu stinken.
Zieht sich übrigens wie ein roter Faden durch all Deine Posts. Deal with it.
Edit: Außerdem implizierst Du automatisch, dass wenn ich trainiere, ich automatisch nicht vernünftig spiele. Ist Deine Wahrnehmung so eingeschränkt?
SethSteiner schrieb am
Und ich versteh dein Problem nicht, einfach ordentlich zu spielen. Quickplay ist nicht als Einstieg konzipiert, das ist einfach etwas was du behauptest, um zu rechtfertigen dass du keine Lust das Spiel normal zu spielen. Manchen scheint das ja, siehe auch die Diskussion um die Fair Play Alliance, extrem schwer zu fallen, irgendwie fühlen sich manche wohl berufen sich in Spielen einfach daneben zu benehmen.
Arkatrex schrieb am
SethSteiner hat geschrieben: ?
26.03.2018 21:16
Wieso soll man unbedingt Ranked spielen, wenn man ernsthaft spielt? Mir stellst sich bei solchen Sachen immer die Frage, wozu man eigentlich das Spiel anmacht, wenn man gar kein Interesse hat es tatsächlich zu gewinnen. Quickplay ist kein Trainingsmodus gegen Bots und überhaupt, wie will man eigentlich trainieren, wenn man nicht ernsthaft spielt o_O?
Quickplay ist ein konsequenzloser Modus der als Einstieg konzipiert ist. Punkt. Wenn Du aufs Blut da gewinnen willst such Dir ne Gruppe. Für mich ist es ein Trainingsmodus gegen echte Spieler. Ne Alternative gibt's da nicht.
Versteh echt Dein Problem mit dem ranked nicht oder sich ne Gruppe zu suchen.
SethSteiner schrieb am
Wieso soll man unbedingt Ranked spielen, wenn man ernsthaft spielt? Mir stellst sich bei solchen Sachen immer die Frage, wozu man eigentlich das Spiel anmacht, wenn man gar kein Interesse hat es tatsächlich zu gewinnen. Quickplay ist kein Trainingsmodus gegen Bots und überhaupt, wie will man eigentlich trainieren, wenn man nicht ernsthaft spielt o_O?
Arkatrex schrieb am
Schon....war ja auch nur ein Lösungsansatz.
Ich spiele der Unbefangenheit wegen gerne QP. Aber dann kommen halt auch Leute wie SethSteiner um die Ecke die für Dich entscheiden, wann Du mit einem Char fertig trainiert hast.
Quickplays werden auch einfach gerne zum aufwärmen genutzt. Von mir aus können da auch 5 Widowmaker im gegnerischen Team sein.
Da geht's doch um nix, also was soll's? Und wenns ernst sein soll sucht man sich ne Gruppe und spielt ranked.
Bei Q3 hat man sich im IRC verabredet, da gab's kein Matchmaking. Ist das heutzutage so schwer einfach andere leben zu lassen?
schrieb am