Ghost Recon Wildlands: Splinter-Cell-Mission mit Sam Fisher bestätigt; kostenloses Wochenende steht an - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: Ubisoft Paris
Publisher: Ubisoft
Release:
07.03.2017
07.03.2017
07.03.2017
Test: Ghost Recon Wildlands
63
Test: Ghost Recon Wildlands
63
Test: Ghost Recon Wildlands
62
Jetzt kaufen ab 39,80€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ghost Recon Wildlands: Splinter-Cell-Mission mit Sam Fisher bestätigt; kostenloses Wochenende steht an

Ghost Recon Wildlands (Shooter) von Ubisoft
Ghost Recon Wildlands (Shooter) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft hat soeben bestätigt, dass es bei Ghost Recon Wildlands im Zuge von Special Operation I, dem ersten großen Update für das zweite Jahr nach der Veröffentlichung des Spiels, eine kostenlose Mission auf Basis von Splinter Cell geben wird. Die Spieler werden die Möglichkeit haben, mit Sam Fisher zusammenzuarbeiten. Das kostenlose Crossover-Event beginnt morgen, am 10. April auf PC, PlayStation 4 und Xbox One. Auch wenn die Mission dauerhaft im Spiel enthalten sein wird, sind die Belohnungen nur bis zum Ende des Events, am 16. Mai 2018, erhältlich.

Außerdem wird vom 12. April bis zum 15. April 2018 ein kostenloses Wochenende veranstaltet (zur Webseite). Das kostenlose Wochenende wird auf allen Plattformen verfügbar sein und gibt Neueinsteigern die Möglichkeit, alle Spielinhalte inklusive dem Ghost-War-PvP-Modus, der Predator-Mission und Special Operation I auszuprobieren.

Publisher Ubisoft: "Ab dem 10. April werden eine Fülle exklusiver Tom Clancy's Splinter Cell-Inhalte für das Hauptspiel Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands sowie für den Ghost War-PvP-Modus eingeführt, einschließlich einer neuen PvE-Mission, exklusive Anpassungs-Objekte und eine neue Ghost War-PvP- Klasse. Spieler haben die Möglichkeit, gemeinsam mit Sam Fisher, dem Helden aus der (...) Spionagereihe Tom Clancy's Splinter Cell, zu spielen und ihn bei einer hochriskanten Infiltrationsmission im fiktionalen Bolivien der Zukunft zu unterstützen. Diese spezielle Herausforderung kann allein oder mit bis zu vier Spielern gespielt werden und stellt einen der schwersten Einsätze dar, denen sich die Ghosts bisher stellen mussten. In dieser nächtlichen Schleichmission werden die Spieler alle ihnen zu Verfügung stehenden Werkzeuge benötigen, um erfolgreich zu sein."
 
"Wir sind alle sehr begeistert davon, eine so berühmte Figur wie Sam Fisher in Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands auftreten zu lassen", sagt Nouredine Abboud, Senior Producer bei Ubisoft. "Mit Sam Fisher zusammenzuarbeiten verlangt von den Ghosts Tarnung, Klugheit und Taktik ... Wir können es kaum erwarten zu sehen, wie sich die Spieler dieser Herausforderung stellen!"
 
"Beim Abschluss der Splinter-Cell-Mission werden die Spieler mit exklusiven Objekten belohnt, wie zum Beispiel Sams berühmtem Sonarsichtgerät mit neuen Nachtsichtfiltern und vielem mehr. Auch wenn die Mission dauerhaft im Spiel enthalten sein wird, sind die Belohnungen nur bis zum Ende des Events, am 16. Mai 2018, erhältlich. Zusätzlich zu den Belohnungen für das Abschließen der Mission haben Spieler die Möglichkeit, ihre Ghosts mit den Inhalten des Splinter Cell-Paketes anzupassen und auszurüsten. Das Paket beinhaltet neue Anpassungs-Objekte und Waffen, wie das Karambit-Messer, eine exklusive, von Splinter Cell Blacklist inspirierte Nahkampfklinge, oder einen vollständig anpassbaren SC 4000-Maschinengewehrproto typen aus Splinter Cell."
 
"Special Operation I wird außerdem die PvP-Modi um eine neue Sturm-Klasse namens Echolon erweitern. Dadurch vergrößert sich der Ghost War-Kader auf insgesamt 18 einzigartige Klassen. Der Echelon ist Teil von Sam Fishers 4th Echelon-Team und hat daher Zugriff auf Hightech-Ausrüstung sowie eine Sonarimpuls Fähigkeit, die es ihm erlaubt, Feinde auf kurze Distanz durch Wände hindurch zu sehen und so einen taktischen Vorteil gegenüber dem Gegner zu erlangen. Ghost War-Spieler erhalten einen Vorabzugang zu der neuen Klasse, indem sie ihre Prestige-Punkte oder den Year 2 Pass Zugang nutzen."
 
Letztes aktuelles Video: Special Operation 1 Splinter Cell


Quelle: Ubisoft
Ghost Recon Wildlands
ab 39,80€ bei

Kommentare

Nghr! schrieb am
rainynight hat geschrieben: ?
19.04.2018 12:22
....
Oder daß die ausgeschalteten Gegner einfach verschwinden, wenn man kurz mal in die Wolken guckt :lol:
Hastja Recht 8)
Mir gings eher um was Prinzipielles.. weil das sind halt auch die Tücken der UBiWorld->Für Alle.
Und da muss man schon auch ein bisschen was "investieren" um sein SpielErlebniss zu optimieren.
Kurzgesagt: Wenn ich das HUD personalisiere, kann ich (je nach Spiel) nochmal 10-20% "Spielspaß" auf die Wertung drauflegen.
Ich finds halt nur doof, wenn man sagt: Die bieten das so an, also muss ich das auch benutzen.
Ich aktiviere auch selten alle "Perks". Darum wärs mir auch lieb, wenn die es mal raffen würden, die "Perks" auch zurücknehmen zu können. Hab mehr als einmal ein Spiel neu begonnen, weil ich dann dachte..."Abturn" :?
rainynight schrieb am
Nghr! hat geschrieben: ?
13.04.2018 13:04
Wie bei allen UbiSoft-Spielen-> Schaltet das HUD aus!!
Dann können wir über Schwierigkeitsgrade und "KI zu doof" quatschen.
Das ändert leider an der plumpen Vorstellung Ubisofts, das Spiel schwerer zu machen, indem einfach mal Gegner fast neben dir aus dem Nichts spawnen lässt, gar nix. Das ist einfach nur unglaublich schlechtes Spieldesign - egal wie man es dreht und wendet.
Nghr! schrieb am
Wie bei allen UbiSoft-Spielen-> Schaltet das HUD aus!!
Dann können wir über Schwierigkeitsgrade und "KI zu doof" quatschen.
rainynight schrieb am
@gEoNeO
Ja, also der Schwierigkeitsgrad besteht leider wirklich vor allem aus einer Erhöhung der zufälligen Spawngegner.
Und ja, es ist wirklich nicht schön. Teilweise sogar echt unfair, wenn da plötzlich ein gepanzerter Soldat neben einem steht und umballert.
Es werden halt noch Dinge wie fehlende Gegneranzeigen auf dem Radar (bis man sie halt wirklich gesehen hat) oder schnelleres Entdecken eingesetzt, was ich ok finde.
Ghost Recon 1 hab ich damals nicht gespielt.
War da immer eher ein Fan von Rainbow Six - auch wegen der One Hit Kill Sache.
Trotz der genannten Mängel, die man natürlich schon sieht, hat es im Team echt Spaß gemacht.
Haben uns da natürlich eher zur eigenen Aufgabe gemacht, alles möglichst stealthy zu machen und nur im Notfall den Vorschlaghammer rauszuholen.
Teilweise isses darauf aber auch leider nicht ausgelegt und zwingt dich in Missionen einfach dazu, wild rumzuballern.
Halt Wellenballerei, ohne die heute scheinbar kaum ein Spiel mehr auskommt.
Da ballert die geheime Ghost Truppe dann schon mal wieder ne halbe Armee nieder.
Kann also verstehen, wenn du enttäuscht bist.
War ich anfangs auch. Aber am Ende hat doch der gemeinsame Spaß gesiegt.
gEoNeO schrieb am
rainynight hat geschrieben: ?
10.04.2018 16:50
Hab Wildlands ursprünglich auf der normalen PS4 Slim gespielt und da sah es schon toll aus.
Als ich dann eine Pro hatte, erwischte mich die höhere Auflösung kalt. Sah echt nochmal schöner aus.
Da wurden aus manch matschiger Textur mit einem mal eine schärfere, höher aufgelöste.
Zum Spiel an sich: im Koop ein richtig schönes Spiel - auch, wenn es mit der Zeit etwas eintönig werden kann.
Vielleicht konnte bei uns die Begeisterung halten, da wir nur einmal die Woche Zeit haben.
Hab es mit meiner 3er Gruppe durchgespielt und alles auf 100% gebracht.
Danach den "Fallen Ghosts" DLC. Um den "Narco Road" hab ich aufgrund Spielermeinungen und Reviews nen Bogen gemacht.
Als ich jetzt vor kurzem das Spiel gar komplettieren wollte und mir deswegen im Sale "Narco Road" geholt hab, hatte ich mit dem DLC mehr Spaß als mit allem anderen zuvor. Charismatische Bosse, witzige/coole Zwischensequenzen und abwechslungsreiche Haupt- und Nebenmissionen. Da hab ich nach all der Kritik überhaupt nicht damit gerechnet. Hab den Kauf jetzt meinem Team nochmal empfohlen und werde ihnen dann halt nur noch Deckung geben.
gEoNeO hat geschrieben: ?
09.04.2018 20:45
Selbst auf schwer ist das Spiel Kindergarten.
Wenn ich fragen darf: wie weit hast du gespielt? Santa Blanca ist wirklich Kindergarten.
Aber hattest du schon mit Unidad Bekanntschaft in...
schrieb am

Facebook

Google+