Allgemein: En Masse gibt sich die Ehre - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

En Masse gibt sich die Ehre

Mit En Masse hat der Südkoreanische Hersteller Bluehole Studio jetzt in Seattle ein neues Tochterunternehmen auf die Beine gestellt. Die Firma wird von Dr. Jae-Heon Yang geleitet und soll sich darum kümmern, diverse in Asien bereits populäre Online-Spiele auch in westlichen Gefilden zu vertreiben etablieren.

Unterstützt wird Yang dabei von Patrick Wyatt (Chief Operating Officer, ehemals Blizzard und ArenaNet), Chris Lee (Vize-Präsident Publishing, einst bei Microsoft und EA tätig) sowie Brian Knox, der zuvor u.a. bei NCsoft in die Produktion von Aion involviert war.

Das erste Projekt, dessen sich En Masse annehmen wird, ist das MMORPG TERA, welches in diesem Jahr in Blueholes Heimmarkt vom Stapel laufen und später über die neue Tochter auch in Nordamerika und Europa an dem Markt gebracht werden soll.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Arkune schrieb am
PheonixMage hat geschrieben:Oh jaa bitte, die Welt braucht dringend noch mehr koreanische Hardcore-Grinding MMOs !!!
Gibt ja erst ein paar Tausend davon und eins ist besser als das andere ...
so long
Pheo
Grind mag vermutlich involviert sein aber ansonsten würde ich doch erst mal das Spiel anschauen bevor man es gleich zu den Akten legt.
TERA hat einige interessante Ansätze wie etwa actionbetonteres Gameplay mit einem neuartigen Targetsystem. Das kann funktionieren.
Was ich bisher an Videos und Co. gesehen habe macht das Spiel einen sehr soliden Eindruck und könnte sich (qualitativ) neben Aion und Lineage einordnen was für ein Erstlingswerk recht beachtlich ist wie ich finde. Das gilt natürlich nur wenn es gelingt was sich erst noch beweisen muss aber die Zeichen stehen nicht schlecht.
Am Ende kommt es auch darauf an wie bemüht sich der Entwickler gibt um den Support. Und wenn wir da von einem Grinder sprechen habe ich meine Augen auf die Kontrolle der Bots.
Das wird sich erst mit Release in Korea zeigen und bis dahin würde ich doch mal ganz gemütlich abwarten und Tee trinken.
Royale schrieb am
...auch in westlichen Gefilden zu vertreiben etablieren
Oops :oops:
PheonixMage schrieb am
Oh jaa bitte, die Welt braucht dringend noch mehr koreanische Hardcore-Grinding MMOs !!!
Gibt ja erst ein paar Tausend davon und eins ist besser als das andere ...
so long
Pheo
FunkMasterT schrieb am
nach den ganzen Meldungen,dass Studios geschloßen werden,ist das mal ja ne ganz gute Nachricht.Auch wen ich mit solchen Spielen nix zu tun haben will... =)
schrieb am

Facebook

Google+