Electronic Arts: Angeblicher Übernahmekandidat - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

EA: Angeblicher Übernahmekandidat

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Im vergangenen Jahr noch versuchte Electronic Arts Take-Two zu schlucken, unter Umständen könnte der Marktführer in der näheren Zukunft allerdings selbst zum Übernahmekandidaten mutieren - das jedenfalls wird beim Wall Street Journal spekuliert.

Die aktuelle Wirtschaftskrise und die schlechten Quartalszahlen des Unternehmens wirkten sich auf den Kurs der EA-Aktie aus: Der Publisher, der zu besten Zeiten einen Börsenwert von 19 Mrd. Dollar hatte, ist zur Zeit zum 'Schnäppchenpreis' von nur 7,3 Mrd. Dollar zu haben. Das dürfte den Geldbeutel eines Normalverdieners überstrapazieren, nicht aber das Konto eines großen Medienkonzerns.

So könnte sich beispielsweise Disney für den Marktführer interessieren, unkt das WSJ. Das Unternehmen hatte in den vergangenen Jahren damit begonnen, sich auch im Spielebereich zu etablieren und investiert derzeit laut WSJ-Schätzungen etwa 200 Mio. Dollar pro Jahr in die eigene Softwaresparte. 2007 hatte Disney die von Warren Spector gegründeten Junction Point Studios aufgekauft. Die Sportsparte EAs würde demnach das Disney-Portfolio gut ergänzen, da der Konzern den US-Sportsender ESPN sein Eigen nennt.

Ein Übernahmeversuch wäre angesichts des aktuellen Wirtschaftsumfelds durchaus mutig, allerdings könnte das Unterfangen so auch preiswerter ausfallen.

Kommentare

Elb2000 schrieb am
Je früher EA vom Antlitz dieser Erde getilgt wird um so besser. Sind sie doch selbst schuld. Wer ehrliche Käufer wie potenzielle Schwerverbrecher überwachen lässt soll auch einen Denkzettel verpasst bekommen.
Flipperflo schrieb am
Hoffentlich kommt es nicht soweit. :twisted: :evil:
Droxx schrieb am
Bloss nicht!!!
Disney ist schön und gut, aber diesmal wird es eine Katastrophe werden. Stellt Euch mal vor, was dann alles passiert. oO
Mickey Maus wird zwar nicht auftauchen, aber die meisten Spiele werden das jüngere Alter ansprechen. Dann werden keine Games mehr erscheinen, wie wir sie von EA gewohnt waren. Also nix da Ego-Shooter, Action usw.. Gerade ist vor kurzem ein Game erschienen mit EA Logo drauf. Wäre Schade, wenn es die nicht mehr geben würde.
Nja mal abwarten, aber sollte es passieren, sind wir dem Watte-Zeitalter etwas näher gerückt. :D
Khobar schrieb am
Falls es manche nicht gelesen habe: Das ist eine reine Spekulation vom Wall Street Journal, keineswegs ein Gerücht oder ähnliches. Einfach nur ein Gedanke.
Corona Extra schrieb am
Hm , bitte nicht Microsoft oder Google die kaufen mir schon zu viel ein^^
und zum thema Disney , es giebt viel zeug wo nicht disney draufsteht aber trotzdem dahinter steckt , auch zeugs das ihr wahrscheinlich nicht so "dreckig" findet;)
bzw. ein paar änderungen könnten im hause EA nicht schaden , der support ist mist , das account system , sie schlachten jeden tietel enorm aus
andererseits glaube ich nicht das sich an alle dem viel ändern wird wenn disney den laden übernimmt
schrieb am

Facebook

Google+