Electronic Arts: Zukünftige EA-Sports-Titel könnten der Story einen wichtigen Platz einräumen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Electronic Arts: Zukünftige EA-Sports-Titel könnten der Story einen wichtigen Platz einräumen

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Will EA seine Sportspiele zukünftig mit Rahmenhandlungen aufpeppen? Diesen Anschein erweckt zumindest die hauseigene Seite für Stellenausschreibungen. Dort werden zwei "Narrative Designer" gesucht, die in einem "Story-Telling Mode" u.a. die Geschichte von Champions verfassen sollen. Die beiden Entwickler sollen eng mit dem Team zusammenarbeiten und nichtlineare Erzähltechniken entwickeln - vielleicht, um viele mögliche Verläufe einer Saison entsprechend zu berücksichtigen. Dualshockers.com mutmaßt, dass sich solch eine Technik besonders gut für Geschichten rund um eine Trainer-Karriere oder für einen neuen Teil des Snowboard-Spiels SSX eignen würden. Bereits der letzte Teil aus dem Jahr 2012 bot einen Story-Modus. Hier ein Blick auf den Originaltext der Ausschreibung:

"The Narrative Designer will bring the player’s experience to explosive life in its story-telling mode, championing story to the team and ensuring that script, speech and story-telling devices are tuned to achieve a gripping emotional narrative experience.

You will create characters that game players fully embrace and bond to, and will capture emotional experiences that drive the story forward through non-linear storytelling techniques.

You’ll work closely with other designers and producers to create game worlds where story is core to the player experience and will drive an innovative story vision that is central to one of EA’s AAA titles."




Quelle: Electronic Arts, Dualshockers.com

Kommentare

RVN0516 schrieb am
The Run krankte eher an der Länge der Kampagne, selbst auf schwer hat man kaum mehr als 2 Stunden gebraucht.
Man hat eine Strecke von fast 5400 km im Spiel von denen man gerade mal 10% überhaupt fährt.
Die einzige Langzeitmotivation waren die ganzen Challenges um Wagen freizuschalten.
NE Story in nem FIFA bäuchte ich jetzt nicht.
Onekles schrieb am
Eine Story an sich brauch ich jetzt nicht. Aber ich fänd es toll, mich von der Kreisklasse bis in die Champions League hochzuarbeiten. Außerdem wären langfristige Auswirkungen von Turniergewinnen toll, beispielsweise Sterne auf den Trikots wenn man die CL gewinnt oder so. Und allgemein etwas mehr TamTam. Das letzte, was ich gespielt hab, war FIFA 14 und da war's dem Spiel eigentlich total egal, wenn ich Meister geworden bin. Gab eine kurze Animation und fertig, weiter im Text. Fand ich schon ein bisschen öde.
Joa, also kurz gesagt, das Drumherum dürfte man schon etwas aufbessern. Aber eine Story... Nee, muss nicht.
Pioneer82 schrieb am
FInd ich gut. Gerade bei Need for Speed The Run war ich froh eine Story zu haben, statt ein Turnier nach dem anderen abzugrasen.
3nfant 7errible schrieb am
dx1 hat geschrieben:Ja, ich kenne auch gute Filme im Bereich Mannschaftssport. "Any Given Sunday" (American Football), "Cool Runnings" (Bob), "Mila Superstar" (Volleyball), "A League of Their Own" (Baseball, Frauenliga) ?
Ich kann mir halt nur nicht vorstellen, wie da Story und Spiel sinnvoll zusammen gebracht werden sollen. Nehmen wir mal "Any Given Sunday": Da spiele ich entweder/und/oder wahlweise/abwechselnd einen Trainer, einen Spieler, einen Manager und setze mich mit seinen jeweiligen Hindernissen auseinander.
Der Spieler ist MLB und hat seiner Muskelmasse mit Medikamenten aufgebaut, weswegen ihm jetzt nicht nur gesundheitliche Probleme drohen, sondern auch der Ausschluss aus der Liga. Oder er ist Sohn vom Coach und nur deswegen QB. Er findet, dass sein Ersatzspieler mehr drauf hat und versucht, sich so schwer zu verletzen, dass er seinem Traum folgen kann, Nascar-Fahrer zu werden. :lol:
Als Trainer oder Coach habe ich Alkohol-/Drogenprobleme und/oder kann wegen meiner Karriere nur wenig Zeit mit meiner Familie verbringen. Meine Tochter ist in der Theater-AG, aber ich habe noch nie ein Stück mit ihr gesehen. Darum hasst sie mich und meine Frau will sich scheiden lassen, um meinen besten Freund aus Jugendzeiten zu heiraten. 8O
In jedem Fall ist das Spiel selbst aber ein Madden, wo ich aus Trainersicht Aufstellung und Taktik plane, als Spieler (Mehrzahl) werfe, fange und Punkte mache. Der Managerteil wird mit Ein- und Verkäufen erledigt.
Ich sehe da keinen sinnvollen Zusammenhang zwischen Spiel und Story. Als Nicht-Sportspieler fände ich spielbare Sportdramen toll, aber am Sportteil, den ich spielen müsste, um die Geschichte weiter zu verfolgen, würde ich wohl scheitern. Auf der anderen...
Freakstyles schrieb am
Na da greift man aber tief in die Taschen um 2 neue Mitarbeiter zu beschäftigen bei den 500 Millionen die die jährlich mit Sportspielen einnehmen. Wird bestimmt qualitativ wertvoll! Bestimmt!!!
schrieb am

Facebook

Google+