Electronic Arts: Vertrag mit ESPN abgeschlossen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Electronic Arts schließt Vertrag über Sportspiele

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Es vergeht fast kein Tag, an dem Electronic Arts keine Schlagzeilen macht. Dieses Mal geht es darum, die Ambitionen von Konkurrent Take 2 (wir berichteten) auf dem höchst lukrativen Markt der Sportspiele in den USA vorzeitig auszubremsen. EA hat nämlich eine 15 Jahre dauernde Vereinbarung mit ESPN abgeschlossen, die es dem Publisher erlaubt, neue Sportspiele mit ESPN-Inhalten zu produzieren und zu vermarkten. ESPN ist derzeit einer der weltweit größten Anbieter von Sportinhalten und besitzt allein sieben eigene Sportprogramme. Neben dem Zugang zu Programmen, Personal und Marketing umfasst der Vertrag auch EAs bereits bestehende Marken, die von ESPN zusätzlich bewerben werden sollen. Der Vertrag läuft allerdings erst ab 2006, da ESPN derzeit noch vertraglich an Take 2 und Sega gebunden ist.        

Quelle: Electronic Arts

Kommentare

johndoe-freename-63244 schrieb am
EA´s Politik geht auf die Kosten der Spieler.
Echt arm was EA da macht. Hat sich das Kapitel Eishockey jetzt wohl auch erledigt...
krust1e schrieb am
@ jedimindtricks & jamalc
Meinen herzlichsten Dank an Euch beide für Eure herausragenden Beiträge. Nicht das sie inhaltlich bereits des öfteren erwähnt wurden, nein die exessive Nutzung von Fäkalwörtern und das ausgesprochen hohe sprachliche Niveau schreien nach Dankbarkeit!
Auf das Ihr das Forum weiterhin mit geistreichen Höchsleistungen beehrt und ich noch viel von Euch lernen kann.
Meinen untertänigsten Dank!!
Und das Ihr mich jetzt ja nicht zerbomt...
P.S. Hat sich einer von Euch mal Agülle tituliert??
Jamalc schrieb am
Nein alter das ist nicht billig sondern teuer ea sind voll die hur... egal voll die Hunde sie sind nicht besser wie microsoft als sie damals gespaltet wurden wegen unfairen marktverhaltens. So siehts auch bei den dreckigen aus sie sollten wenigstens fair bleiben oder haben sie schon gemerkt, dass sie jedes jahr das gleiche produkt nur mit andren jahren draufstehend rausbringen beispiel Fifa 2004 bullshit, Fifa 2005 (mal etwas besser) kommt aber nicht an PES ran. Jetzt nehmen sie andren firmen die chance auch besser zu werden wie sie. Egal es gibt unfaire player ea ihr bastarde spielt fair. Der amerikanische sport sollte endlich aufhören jede lizenz zu verschenken und es wie die nba machen und auf ea scheißen !!!!!
johndoe-freename-75532 schrieb am
omg i hoffe sie kaufen nicht noch mehr firmen oder was auch immmer.
man kann sich drum streiten aber ich habe einfach das gefühl wie das ea spiele nur addons sind.
weil sie verändern sich nie grossartig.(finde ich aber jedem das seine)
johndoe-freename-59884 schrieb am
leider kann ea aber inzwischen auf die meinung der hardcore-gamer weitestgehend verzichten - ich denke gerade bei sportspielen.willkommen im massenmarkt.
mit welchem weitblick und mit welcher effizienz die strategisch wichtige allianzen eingehen, ist beängstigend. gerade auch im kontrast zu den anderen publishern, die es offensichtlich nicht auf die kette kriegen ... abwechslung ade?
schrieb am

Facebook

Google+